DDR-Geldscheine; echt oder gefälscht?

Banknoten / Papiergeld

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Imperator-von-Isengard
Beiträge: 106
Registriert: Do 10.04.03 18:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Imperator-von-Isengard » Sa 12.04.03 21:51

Systematisch pleitegemacht da kann ich euch auch was erzählen:

mein Vater war Großbauer in der DDR selbständig- die DDR wollte keine Selbständigen haben- so wurde er angeklagt wegen Steuerhinterziehung verlor Haus und Hof der Schon seit 1734 in dem Besitz unserer Familie war, zwi Jahre später wurde bekanntgegeben das es ein "Fehler" in der Finanzverwaltrung war, ja eáber mein Vater bekam seinen Hof nicht zurück da war er schon Eigentum der DDR unwiderruflich.
Wie zufällig :evil:

Ich sag euch was die DDR wäre nicht Pleite gegangen wenn sie ihre Handelsbeziehungen gen Westen gelenkt hätten und den Russen keine "förder-, und Brüderschaftsgelder" zukommenlassen hätten.
Aber im Nachhinein bin ich froh das dieser Staat nicht mehr existiert.!
Viele Grüße aus Isengard


Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins dunkle zu treiben und ewig zu binden,
im Land Mordor wo die Schatten drohn

Das Leben ist ein Epos

Münzliebhaber
Beiträge: 40
Registriert: Mi 26.03.03 21:37
Wohnort: Umkreis Karlsruhe

Beitrag von Münzliebhaber » So 13.04.03 14:39

Oh das ist gar nicht gut!
Habt ihr den Hof nach der Wende wiederbekommen?Ich hoffe mal, weil das ist ja wirklich sehr unfair! :mad:

MFG Münzliebhaber

Benutzeravatar
Imperator-von-Isengard
Beiträge: 106
Registriert: Do 10.04.03 18:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Imperator-von-Isengard » So 13.04.03 15:03

Hallo ihr Lieben,
Nein wir haben ihn nicht wiederbekommen, die Dokumente die belegen das er früher in unserem Besitz und später anektiert worden war sind auf "mysteriöse, unerklärliche" Weise verschwunden, außerdem steht jetzt Karstadt drauf :evil:
Viele Grüße aus Isengard


Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins dunkle zu treiben und ewig zu binden,
im Land Mordor wo die Schatten drohn

Das Leben ist ein Epos

Münzliebhaber
Beiträge: 40
Registriert: Mi 26.03.03 21:37
Wohnort: Umkreis Karlsruhe

Beitrag von Münzliebhaber » So 13.04.03 16:12

Ey des isch ja echt unfair!!! :evil: :evil: :evil: :mad:
Wie könnt ihr solche Ungerechtigkeiten auf euch ruhen lassen?!
Oder habt ihr versucht etwas dagegen zu tun?

Also solche Leute wo anderen Leuten Hab und Gut verkaufen gehören eingesperrt und der Schlüssel weggeworfen!!!

MFG euer sehr über die Ungerechtigkeiten dieser Welt verärgerter Münzliebhaber.

Benutzeravatar
Imperator-von-Isengard
Beiträge: 106
Registriert: Do 10.04.03 18:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Imperator-von-Isengard » So 13.04.03 16:14

Was willst man denn gegen Übermachten und Großkonzerne tun?
Ich kann mir noch nicht mal einen Mittelklassigen Anwalt leisten, und die schmeissen mit Geld um sich. :roll:
Viele Grüße aus Isengard


Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins dunkle zu treiben und ewig zu binden,
im Land Mordor wo die Schatten drohn

Das Leben ist ein Epos

Münzliebhaber
Beiträge: 40
Registriert: Mi 26.03.03 21:37
Wohnort: Umkreis Karlsruhe

Beitrag von Münzliebhaber » So 13.04.03 20:19

Also das ist wirklich eine riesen Schweinerei!!!
Wenn ich eins hasse dann sind das korrupte Politiker!!! Die gehören doch an den Pranger gestellt! Sich an mittellosen Leuten bereichern.
Wenn ich solche Leute in die Finger kriegen würde :mad: :mad: :mad:
Da spring ich im Dreieck!!!
Eine riesen Unverschämtheit ist das aber echt!!!

Benutzeravatar
investans
Beiträge: 304
Registriert: Mo 31.03.03 18:30
Wohnort: Leipzig

Beitrag von investans » So 13.04.03 20:28

@IvI: Wie Du schon richtig bemerkst; das Leben ist ein Epos ... :mad:

Benutzeravatar
Imperator-von-Isengard
Beiträge: 106
Registriert: Do 10.04.03 18:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Imperator-von-Isengard » So 13.04.03 20:32

Ja :cry: Gut wie schlecht :roll:
Aber eins muss ich noch dazu sagen:
Mir ist es nie schlecht gegangen. :roll:
Viele Grüße aus Isengard


Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins dunkle zu treiben und ewig zu binden,
im Land Mordor wo die Schatten drohn

Das Leben ist ein Epos

Benutzeravatar
investans
Beiträge: 304
Registriert: Mo 31.03.03 18:30
Wohnort: Leipzig

Beitrag von investans » So 13.04.03 20:39

... mir auch nicht. Die Frage ist doch, was versteht man unter "schlecht gehen" ? Wenn man nicht die Auswahl unter 44 verschiedenen Zahnapastatuben hat, sondern nur aus 4 auswählen kann - Geht es einem da schlecht ? Mir reichen 4 und ich fühle mich wohl :!: :!: :!: :D

Benutzeravatar
Imperator-von-Isengard
Beiträge: 106
Registriert: Do 10.04.03 18:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Imperator-von-Isengard » So 13.04.03 20:43

Mal wieder clever interpretiert :D
Also ich kleg mir ein Vergleichsmuster an:
Solange ich nciht so lebe wie in den Vafelaws in Brasillien oder den Slumps in diversen anderen Afrikanischen Ländern- geht es mir gut. :wink:
Viele Grüße aus Isengard


Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins dunkle zu treiben und ewig zu binden,
im Land Mordor wo die Schatten drohn

Das Leben ist ein Epos

Benutzeravatar
investans
Beiträge: 304
Registriert: Mo 31.03.03 18:30
Wohnort: Leipzig

Beitrag von investans » So 13.04.03 20:50

... genauso denke ich. Es gibt so viele interessante Sachen auf dieser Welt, im Großen, aber auch im Kleinen. Nur haben viele verlernt, das so zu sehen. "Gut gehen" = Wartburg statt Trabbi fahren bzw. Mercedes statt Opel; das ist meine Interpretation nicht. :D

Benutzeravatar
Imperator-von-Isengard
Beiträge: 106
Registriert: Do 10.04.03 18:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Imperator-von-Isengard » So 13.04.03 21:06

Exakt besser könnte ich das auch nciht sagen :D
Viele Grüße aus Isengard


Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins dunkle zu treiben und ewig zu binden,
im Land Mordor wo die Schatten drohn

Das Leben ist ein Epos

Geld-schein
Beiträge: 23
Registriert: Di 15.04.03 13:43
Wohnort: Dessau
Danksagung erhalten: 1 Mal

Zum Thema Fälschungen der DDR-Banknoten

Beitrag von Geld-schein » Di 15.04.03 13:59

fälschungen sind bekannt bei militärnoten der DDR. Die BK sind echt, aber die stempel sind gefälscht. Diese BK gab es eine zeitlang bei ebay zu ersteigern.

Die eingelagerten BK in den stollen wurden teilweise mit buttersäure bestreut. gestohlene BK aus dem bergwerk erkennt man ganz leicht:

" die kanten und ecken sind nicht ganz sauber. die scheine riechen nach vermoderten."

falls noch fragen bestehen....postet einfach

gruss, der
geld-schein

Benutzeravatar
investans
Beiträge: 304
Registriert: Mo 31.03.03 18:30
Wohnort: Leipzig

Beitrag von investans » Di 15.04.03 18:17

@geldschein: So einfach ist die Sache nicht. Schau mal unter http://www.kfw.de/DE/Service/OnlineBibl ... 203-02.pdf. Die Scheine waren in langen Stollen eingelagert, die mit Mauerdämmen verschlossen waren. Das mit der Buttersäure bezieht sich nur auf den Bereich der Mauerdämme. Drinnen lagen noch nagelneue, komplett in Folie eingeschweißte Geldscheinpakete. 8O

Münzliebhaber
Beiträge: 40
Registriert: Mi 26.03.03 21:37
Wohnort: Umkreis Karlsruhe

Beitrag von Münzliebhaber » Di 15.04.03 19:50

D. h. dass man, wenn man in den Stollen gekommen wäre, einfach ein paar nagelneue Geld-Bündel hätte mitnehmen können?
Das ist ja wirklich sensationell!!! 8O 8O 8O

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Julia Domna gefälscht?
    von Karsten66 » So 03.05.20 13:25 » in Römer
    6 Antworten
    527 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Mo 04.05.20 19:45
  • Gefälscht? Wie wurde es hergestellt?
    von Georg5 » Do 17.12.20 17:16 » in Römer
    3 Antworten
    233 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
    Do 17.12.20 17:37
  • Geldscheine gesucht
    von Fidelo » So 08.11.20 22:48 » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    214 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Mo 09.11.20 07:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste