Hilfe bei Notgeld

Banknoten / Papiergeld

Moderator: Locnar

KeineAhnung^2
Beiträge: 4
Registriert: Do 05.01.17 12:16

Hilfe bei Notgeld

Beitrag von KeineAhnung^2 » Do 05.01.17 12:41

Hallo zusammen, ich habe mich hier angemeldet, weil ich Hilfe brauche bei der Wertbestimmung einiger Notgeldscheine. (siehe Bilder)

Meine Recherche hat ergeben, dass fast alle Scheine relativ wertlos sind. Könnte da jemand nochmal drüberschauen? ;)

Jedoch habe ich über einen Schein, bei welchem ich mir durch den Fehldruck (auf der Rückseite ist keine Wertänderung aufgestempelt) am meisten Hoffnung mache leider nix gefunden... Zudem ist dieser leider sehr stark beschädigt, wie ihr sehen könnt.
Kann irgendjemand was genaueres über die Scheine bzw. den Schein sagen?

Vielen Dank im Voraus ;)
Dateianhänge
Übersicht.jpg
Vorderseite.jpg
Rückseite.jpg

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1183
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Hilfe bei Notgeld

Beitrag von Erdnussbier » Fr 06.01.17 00:44

Hallo und willkommen im Forum!

Dein erstes Bild ist leider sehr klein, weshalb man keine Firmenzeichen oder Seriennummer erkennen kann an der man vielleicht noch eine Variante festmachen könnte. Ansonsten denke ich aber mal dürftest du nicht so falsch recherchiert haben.

Zumindest kann ich zu den Reichsbanknoten sagen (linke Spalte die oberen vier Typen) dass sich diese alle wertmäßig im Centbereich befinden. Gleiches gilt für den Badener (zweite Spalte oberster Schein).

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

KeineAhnung^2
Beiträge: 4
Registriert: Do 05.01.17 12:16

Re: Hilfe bei Notgeld

Beitrag von KeineAhnung^2 » So 08.01.17 13:10

Hallo Erdnussbier,

ja musste das Bild auf 150 kB verkleinern :roll:
Danke für die Rückmeldung, dann weiß ich jetzt Bescheid!

Wenn es dich interessiert kann ich auch noch Einzelbilder von den Scheinen machen?

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1183
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Hilfe bei Notgeld

Beitrag von Erdnussbier » Di 10.01.17 18:01

KeineAhnung^2 hat geschrieben: Wenn es dich interessiert kann ich auch noch Einzelbilder von den Scheinen machen?
Hallo,

wenn dann würde ich mich ein Bild von der Reichsbanknote zu 5 Millionen Mark wünschen ;)

Würde aber fast vermuten, dass es Firmenzeichen AB ist und damit zu den häufigen gehört. Kann aber trotzdem nicht schaden.

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
rista
Beiträge: 232
Registriert: So 15.10.06 18:22
Wohnort: Thüringen

Re: Hilfe bei Notgeld

Beitrag von rista » Fr 13.01.17 14:12

Hallo, dann will ich mich mal ums Notgeld kümmern.

Bruchsal - in Baden - es müsste der Wert zu 100 T vom 15.8.23 sein, in normal gebrauchter Erhaltung im Bereich 1-5 Euro.

Karlsruhe - in Baden - es ist Notgeld vom Februar 1923 (wird aber noch der Notgeldperiode von 1922 zugeordnet) - hier wäre das Wasserzeichen interessant und welche Art die Kontrollnummer auf der VS hat

Ludwigshafen - in der Pfalz - hier handelt sich um einen wiederverwendeten Schein, das Original zu 500 M vom 15.10.22, im Zuge der Hochinflation wohl etwa Mitte August durch Aufdruck des neuen Wertes wieder in Verkehr gesetzt, das haben seinerzeit nicht wenige Betriebe und Behörden so gehandhabt, Grund war der Mangel und auch, weil die alten (eingelösten) Scheine sich meistens noch im Archiv befunden haben. Es gibt diverse Varianten der Unterschrift beim zweiten Namen, ich lese hier "Michel"....?. Leider ist der Schein nicht mehr gut erhalten, was an sich aber typisch für die wiederverwendeten Scheine ist, vom Preis her auch höchstens 5 Euro, eher weniger.

Dann haben wir noch drei Länderbanknoten, 2x Baden und 1x Württemberg, kein Notgeld an sich, aber auch nicht selten und alles im einstelligen Bereich....

Gruß rista

KeineAhnung^2
Beiträge: 4
Registriert: Do 05.01.17 12:16

Re: Hilfe bei Notgeld

Beitrag von KeineAhnung^2 » Do 19.01.17 19:14

Hallo zusammen,

danke für die Antworten!

@Erdnussbier: ja das Firmenzeichen ist AB, hab deshalb jetzt mal kein Foto hochgeladen ;)

@rista: vielen Dank, dann weiß ich jetzt bestens Bescheid =)

Gruß KeineAhnung^2

KeineAhnung^2
Beiträge: 4
Registriert: Do 05.01.17 12:16

Re: Hilfe bei Notgeld

Beitrag von KeineAhnung^2 » Do 19.01.17 19:26

Achja fast vergessen, der Karlsruher Schein hat die Nummer 150240 und den Trockenstempel (falls du den meinst) hab ich mal abfotografiert, weiß net ob man das erkennen kann^^
Dateianhänge
IMG_20170119_191829.jpg

Benutzeravatar
rista
Beiträge: 232
Registriert: So 15.10.06 18:22
Wohnort: Thüringen

Re: Hilfe bei Notgeld

Beitrag von rista » Sa 25.02.17 13:57

Hallo, hatte den Beitrag übersehen. Nein, ich meinte die Kontrollnummer und das Wasserzeichen des Papiers, das sieht man großflächig über den ganzen Schein, wenn ihn ins Gegenlicht hält.

Gruß rista

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kriegsgeld/Notgeld Mühlhausen i. Thüringen
    von Pipemaster » Di 05.03.19 22:42 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    685 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 08.03.19 21:22
  • Hilfe
    von Jonesdererste » Mo 25.11.19 17:31 » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    256 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Mo 25.11.19 17:38
  • 2 mal Hilfe
    von marcelak » Mi 09.10.19 20:56 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    259 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    Mi 09.10.19 23:06
  • Brauuche Hilfe
    von Trunkz » Do 26.12.19 22:36 » in Römer
    14 Antworten
    532 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 30.12.19 12:35
  • LESE HILFE
    von dortmunderwilli » Mi 26.12.18 20:22 » in Römer
    3 Antworten
    542 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dortmunderwilli
    Fr 28.12.18 17:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast