Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Banknoten / Papiergeld

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9242 Mal
Danksagung erhalten: 3711 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von Numis-Student » Fr 07.01.22 14:19

Entweder bei deiner Hausbank, bei der nächstgelegen Bundesbank-Filiale, und ich denke, auch die Automaten werden dann in erster Linie kassenfrische Scheine ausspucken.

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 2):
SuperIngo (Fr 07.01.22 14:46) • Notaphilist (So 09.01.22 12:59)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Notaphilist
Beiträge: 24
Registriert: Di 19.10.21 00:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von Notaphilist » So 09.01.22 13:34

Numis-Student hat geschrieben:
Fr 07.01.22 14:19
Entweder bei deiner Hausbank, bei der nächstgelegen Bundesbank-Filiale, und ich denke, auch die Automaten werden dann in erster Linie kassenfrische Scheine ausspucken.

MR

Hallo Zusammen,

genauso ist es. Als Sammler beziehe ich in der Regel meine Noten hauptsächlich von Automaten. Da Automaten oft auch mit gebrauchten Noten bestückt sind muss man mehrere Automaten anfahren (wir nennen das Automaten-Tour). Ich hebe eine Teststückelung ab und schau ob was brauchbares dabei ist. Der Rest wird direkt wieder eingezahlt und dann zum nächsten Automaten bzw. Filiale. Im Gegensatz zu früher, wo man jede Note einzeln abheben musste, um nach bestimmten Stückelungen zu suchen, kann man heute bei fast allen Automaten direkt die gewünschte Stückelung selbst auswählen. zB. 40x 5er etc..
Doch Vorsicht, das darf man natürlich nicht übertreiben mit dem ein- und auszahlen, es kann passieren das bei zu hohem Traffic die Bafin (Bundesaufsicht für Finanzen) aufmerksam werden könnte. Da mit Blick von Außen, Geldwäsche unterstellt werden könnte. Das ist einigen Trackern (das sind Leute die die Seriennummern und Plattencodes in Datenbanken eingeben und hoffen das ein anderer die Noten findet und eingibt und dadurch Treffer erzeugt werden) passiert, die haben das über Wochen und Monate täglich gemacht.
Eine weitere brauchbare Methode unc Scheine zu bekommen ist wie schon oben erwähnt, die Fahrt zu den Bundesbanken. Die Bundesbank gibt in der Regel nur kassenfrische Scheine aus. Hier einfach gebrauchte Scheine beim Schalter abgeben die Stückelung sagen und hoffen das der Angestellte die frischen Scheine beim Vorzählen und durchreichen nicht knickt. :D Der Vorteil, hier bekommt man die großen Werte zu 200 EUR immer kassenfrisch, bei der Hausbank klappt das mitunter nicht immer. Es gibt Mitarbeiter die Verständnis für unser Hobby haben und Interesse zeigen und mitwirken, andere leider wiederum nicht. Einen einfachen Satz mit jeder Wertstufe würde ich direkt bei der Bundesbank holen.

In der Regel sollte man immer Euro-Papiergeld nur in unc, d.h. kassenfrisch sammeln oder aufheben. Das hat den Vorteil , wenn man wirklich sammelt, kann man oft 1:1 mit anderen Sammlern tauschen bzw. bekommt auch eher einen Mehrwert bei selteneren und dann später älteren Stücken. Gebraucht, lassen sich nur Raritäten an den Mann/Frau bringen. Ein gängiger Mehrwert auf Börsen sind 10% für Sammler und Händler, wenn man nichts zum tauschen hat. Ansonsten muss man fast Katalogpreise berappen, wenn einem was fehlt.

Mfg der Notaphilist;)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9242 Mal
Danksagung erhalten: 3711 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von Numis-Student » Mi 19.04.23 00:06

--> https://www.diepresse.com/6098044/lagar ... n-abbilden

Offenbar sind jetzt genau jene "nationalen" Köpfe gewünscht, die vorher unmöglich waren, um Rivalitäten, Eifersüchteleien und Streitereien zu verhindern.

Hat man ja am Beispiel Nikola Tesla gesehen, dass die europäische Gesellschaft reif genug dafür ist...

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9242 Mal
Danksagung erhalten: 3711 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von Numis-Student » Mo 10.07.23 20:38

Ab heute und bis Ende August gibt es bei der EZB eine Umfrage für die Neugestaltung der Euro-Banknoten.

Wenn auch mit der Einschränkung
EZB hat geschrieben: Die endgültige Entscheidung über das neue Thema und die Designs trifft der EZB-Rat.
Hier geht es zur Homepage der EZB: https://www.ecb.europa.eu/euro/banknote ... ex.de.html

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
jause (Mo 10.07.23 21:20)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
jause
Beiträge: 134
Registriert: Do 22.09.11 14:01
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von jause » Mo 10.07.23 21:21

Sorry! Due to the extremely high volume of interest in the
survey on our euro banknote redesign we are currently unable
to connect you. We are working to resolve the problem though,
so please come back later.

Und wer ist schuld? natürlich die Sammler :-)
Man weis nie genau was man hat...
bevor man mit dem Aufräumen fertig ist

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9242 Mal
Danksagung erhalten: 3711 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von Numis-Student » Di 11.07.23 13:19

EZB hat geschrieben: Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Fragen beantwortet haben.
So kann Ihre Meinung in den Entscheidungsprozess einfließen.
Warum habe ich jetzt das Gefühl, dass es die Flüsse nicht werden ?

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 446
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2346 Mal
Danksagung erhalten: 935 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Di 11.07.23 13:45

Die Meinung wird mit ziemlicher Sicherheit in den Orcus des Vergessens bei der EZB einfließen oder wird aus Datenschutzgründen direkt gelöscht. :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arthur Schopenhauer für den Beitrag:
Pfennig 47,5 (Di 11.07.23 18:18)

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1300
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2094 Mal
Danksagung erhalten: 2572 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von Pfennig 47,5 » Di 11.07.23 18:23

Mein Vorschlag wären die Köpfe von Politikern, die Korrupt, vergesslich oder Vetternwirtschaftlich behaftet sind, so kann jedes Land eigene Köpfe auf die Scheine bringen, ohne das ein Land benachteiligt wird. 8O
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pfennig 47,5 für den Beitrag:
Arthur Schopenhauer (Di 11.07.23 20:20)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9242 Mal
Danksagung erhalten: 3711 Mal

Re: Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???

Beitrag von Numis-Student » Mi 20.09.23 21:25

https://www.ecb.europa.eu/euro/banknote ... ex.de.html

2024 soll das Thema der neuen Scheine feststehen, 2026 dann das Ergebnis des Designwettbewerbs. Und dann kommen noch ein paar Jahre für die Produktion der neuen Scheine, also werden wir die nächste Serie wohl kaum vor 2028/2029 in Händen halten.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste