Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

huschka_de
Beiträge: 10
Registriert: So 14.08.22 23:53
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von huschka_de » So 11.02.24 10:43

Hallo,
mir liegen drei Medaillen aus Porzellan oder Keramik vor. Hat jemand Informationen, wo in welcher Manufaktur diese gemacht wurden?
Kienast 230 in Keramik
Kienast 512 in Porzellan
das häßliche Stück Die schwarze Schande in Porzellan
Und gibt es noch weitere Goetz Stücke aus Porzellan oder Keramik?
VG
Henning

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 834
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 967 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von Lackland » So 11.02.24 11:03

Hallo Henning,

könntest Du bitte Fotos der Stücke mit Gewichts- und Grössenanhaben hochladen?
Dann liesse es sich besser/einfacher helfen.

Viele Grüße

Lackland
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1592
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von coin-catcher » So 11.02.24 12:24

Moin,

mir sind lediglich spätere Stücke aus Böttger Steinzeug bekannt.
Diese wurden in der DDR hergestellt. Vermutlich zur Devisenbeschaffung??!
(und ja, hier und da läuft auch mal ein anderes Stück über´n Weg, aber inwieweit diese aus der Zeit sind, vermag ich nicht zu sagen; in meinen Goetz-Preislisten steht nichts von Porzellan/ Keramik-Medaillen)

Fotos der betreffenden Stücke sowie weitere Angaben (Durchmesser, Gewicht,...) wären hilfreich.

Ich würde hier auch an deiner Stelle in den Scheuch Katalog schauen.

Gruß
cc

huschka_de
Beiträge: 10
Registriert: So 14.08.22 23:53
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von huschka_de » So 11.02.24 14:43

Hallo,
zusätzliche Infos und Bilder:
Kienast 512 - Du 108 mm Du, 119,8 g
Bismarck - Du 97 mm, 82,3 g
Schwarze Schande - Du 51 mm, 13,25 g
In Medaillen-Porzellankatalogen wie Scheuch etc sind sie nicht enthalten, da sie ja nur Meißen beinhalten. Im Kienast Goetz Katalog sind diese Materialien ebenfalls nicht zu finden
Sg
Henning
Dateianhänge
P1620155.JPG
P1620154.JPG
P1620153.JPG
P1620152.JPG
P1620151.JPG
P1620150.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor huschka_de für den Beitrag:
KaBa (Sa 17.02.24 09:50)

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1592
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von coin-catcher » So 11.02.24 17:17

Moin,

wenn diese weder im Scheuch noch im Kienast enthalten sind, würde ich persönlich auf spätere Machwerke tippen. Zumindest die untere sieht nach einer etwas "besseren" Manufaktur (Meißen?) aus. Allerdings haben die späteren Machwerke aus Meißener Porzellan die bekannten gekreuzten Schwerter.

Ich meine mich auch nicht erinnern zu können, dass in der Sammlung Beckenbauer welche lagen bzw. in der damaligen Auktion mitveräußert worden sind.
Ich schaue bei Gelegenheit in den Katalog.

Viele Grüße
cc

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1592
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von coin-catcher » Di 13.02.24 10:48

Moin,

beim "Durchfliegen" meiner kl. Bibliothek habe ich folgende Materialien beim Verkauf des Nachlasses Karl Goetz (1994) ausmachen können:

Materialien: Blei (-guss), Zink, Eisen (-guss), Bronze (-guss), Silber, Gold
Ausnahme: ein paar wenige Modelle aus Gips

Auch aus seiner Pariser Zeit sind Stücke aus Porzellan/ Kermamik unbekannt.

Das genau diese Materialien beim Verkauf seines Nachlasses nicht dabei waren, würde mir zu denken geben.

Viele Grüße
cc

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 834
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 967 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von Lackland » Di 13.02.24 14:06

coin-catcher hat geschrieben:
Di 13.02.24 10:48

Auch aus seiner Pariser Zeit sind Stücke aus Porzellan/ Kermamik unbekannt.

Das genau diese Materialien beim Verkauf seines Nachlasses nicht dabei waren, würde mir zu denken geben.
Sehr mysteriös die Sache… Wer hat die Medaillen wann hergestellt?

Eine betrügerische Absicht möchte ich fast ausschließen. Ansonsten hätte man die Stücke doch bestimmt schon mal bei einschlägigen Auktionen oder Ebay gesehen…
Ich gehe tatsächlich von Proben aus, die nie in Serie produziert wurden und eigentlich auch nie die Fabrik hätten verlassen sollen.

Viele Grüße

Lackland
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

huschka_de
Beiträge: 10
Registriert: So 14.08.22 23:53
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von huschka_de » Sa 17.02.24 09:03

Hallo,
alles ist möglich, von zeitgenössischer gleichzeitiger Fertigung bis zu moderner Sammlerfälschung. Das herauszufinden war genau das Ziel des Postings. Offensichtlich habe ich hier aber ein ziemlichen weißen Fleck getroffen, niemand antwortet weiter. Ich hatte auf massenweise Postings von Goetz-Sammlern gehofft.
Ich persönlich ziehe modere Sammlerfälschungen nicht in Betracht, dazu sind sie zu selten und meines Erachtens auch zu professionell gemacht. Man muss mit Porzellan arbeiten können, Formgebung, Schwund, Brand etc. Das tut sich niemand an, der schnelles Geld machen will. Also ich warte ganz interessiert, ob sich noch jemand meldet
Viele Grüße
Henning

Andechser
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von Andechser » Sa 17.02.24 14:38

Hallo Henning,
du könntest dich mit deiner Frage vielleicht mal an die Münzgalerie München wenden. Dort arbeitet ein sehr guter Kenner der Medaillen von Karl Goetz.

Beste Grüße
Andechser

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1074
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1672 Mal
Danksagung erhalten: 2070 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von Pfennig 47,5 » Sa 17.02.24 15:43

Hallo huschka_de!
Hast Du schon in der Meißener Porzellan Manufaktur nachgefragt, nach 89 wurde da vieles im Auftrag gebrannt.
Versuch macht Kluch!

huschka_de
Beiträge: 10
Registriert: So 14.08.22 23:53
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Goetz Medaillen aus Porzellan und Keramik

Beitrag von huschka_de » So 18.02.24 07:00

Hallo,
In Meißen kennen wir die Leute in der Medaillensektion, die haben diese Sachen nicht gemacht. Aber der Hinweis Münzgalerie München ist gut, das werde ich mal probieren
Viele Grüße
Henning

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gewichtsschwankungen Goetz Medaillen
    von antisto » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    7 Antworten
    239 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
  • Spieltoken, Keramik II
    von 4,99€ » » in Asien / Ozeanien
    3 Antworten
    210 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
  • Spieltoken, Keramik III
    von 4,99€ » » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    173 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
  • Spieltoken, Keramik
    von 4,99€ » » in Asien / Ozeanien
    8 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
  • Porzellanmedaille Königin Luise nach K. Goetz
    von weidner » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    0 Antworten
    226 Zugriffe
    Letzter Beitrag von weidner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lutz12 und 0 Gäste