Kuriositäten-Kabinett

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Benutzeravatar
clarino
Beiträge: 183
Registriert: Di 01.04.03 20:54
Wohnort: Gera

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von clarino » Di 18.05.10 21:00

Um dieses Thema einmal wieder zu beleben habe ich zwei gegensätzliche Stücke aus meiner Versenkung geholt.

Vielleicht nicht so sehr kurios, aber nicht weniger interessant.
Die größte und die kleinste Tauf oder Patenmedaille in meinem Sammelgebiet.
Kerzendreier . . . . .16 mm und 0,9 Gramm
Patenmedaille . . . 100 mm und 296 Gramm

Der Kerzendreier dürfte jeden bekannt sein, bei der Großen handelt es sich um einen Bronzeguss mit Bezug auf den Täufling und der Patin Gertr. Röhrig.
Die Medaille wurde mit „M. Grützner“ signiert, die Rückseite ist auf der Abbildung gut zu erkennen und könnte aus dem Norden von Deutschland kommen.
Das für mich Kuriose ist natürlich der Familienname. Man wird unweigerlich an den Comiczeichner Brösel (Rötger Feldmann) mit seinem Comicfilm „Werner – Beinhart!“ erinnert (obwohl der Meister Röhrich dort mit „ch“ geschrieben wird).
Werner, Meister Röhrich und Geselle Eckart sind die Akteure, die das Unmöglich möglich machen.
Beim Betrachten dieser Medaille kann ich mich meistens, bei der Erinnerung an diesen Film, eines Lächeln nicht erwehren.

Meine Neugierfrage an die Forengemeine:
Wer hat schon eine kleinere oder größere Medaille, mit dem Bezug auf die Taufe, zu Gesicht bekommen. Würde mich brennend interessieren.
Muss ja nicht gleich ins Guinnessbuch der Rekorde.

Clarino
Dateianhänge
Patenmedaille.jpg

Benutzeravatar
Patlin
Beiträge: 839
Registriert: Mi 11.06.03 13:27
Wohnort: Schwedt / Oder ( Perle der Uckermark )

Re:

Beitrag von Patlin » Mo 24.05.10 16:22

Lutz12 hat geschrieben:Hallo bertl,
ich kenne bisher 2 Typen (Wilhelm II. und Germania). Von der Germania mit Jz. 1914 + 1915. Häufig sind die Stücke aber wohl nicht zu finden.
Die Tradition der Patrioten-Pfennige (Siegespfennige) ist allerdings rund 100 Jahre älter. Zu Zeiten der Befreiungskriege sind diese pfenniggroßen Medaillen zahlreich erschienen und folgen (immer?) einem Standarmuster (VS: Gott segne die vereinigten Heere, RS: mehrzeilige Schrift auf konkrete Kriegsereignisse). Diese sind aus Silber, Bronze, versilbert oder aus Eisen, mit oder ohne Öse.
Sicherlich ein interessantes Sammelgebiet, allerdings zu mittlerweile stolzen Preisen.
Gruß Lutz12
Hier mal ein Siegespfennig von 1815

Laut Zetzmann gibt es von dieser Zeit ( Napoleonischen Befreiungskriege 1813 - 1815 )
63 verschiedene Siegespfennige. Sie können auch als Mimiaturmedaillen gelten, denn
ohne Öse beträgt der Durchmesser nur 15mm. Dieser Siegespfennig ist aus Silber und
hat ein Gewicht von 1,8 Gramm.

LG

Patlin
Siegespfennig.JPG

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Merkel ist älter als gedacht!

Beitrag von Lutz12 » Fr 28.01.11 21:19

Mir ist ein Beweis in die Hände gelangt, dass Angela Merkel älter ist als offiziell angegeben.
Hier das Beweisfoto.
Gruß Lutz
Dateianhänge
RIMG0054.JPG
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6731
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Merkel ist älter als gedacht!

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 28.01.11 21:33

Lutz12 hat geschrieben:Mir ist ein Beweis in die Hände gelangt, dass Angela Merkel älter ist als offiziell angegeben.
Hier das Beweisfoto.
Gruß Lutz
:lol: :lol: :lol:
Tokens forever!

Benutzeravatar
Patlin
Beiträge: 839
Registriert: Mi 11.06.03 13:27
Wohnort: Schwedt / Oder ( Perle der Uckermark )

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von Patlin » Sa 29.01.11 09:08

Verblüffende Ähnlichkeit, vielleicht eine Großmutter von A.M. :wink:

Schönes Wochenende

Patlin

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von chinamul » Sa 29.01.11 19:38

Wenn sie es tatsächlich selbst ist, hat sie sich aber wirklich sehr gut gehalten!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von Lutz12 » Do 07.04.11 13:35

Dieses kleine Stück ist wohl die Erinnerung eines Schweizers an eine Deutschlandreise im August 1888.
Das Stück wurde aus einer 1/2 Franken-Münze gefertigt, Rückseite beschliffen und graviert. Wortlaut der Rückseite: Bayreuth, Nürnberg, München, Constanz, Mainau, Schaffhausen, Baden-Baden, Heidelberg, Frankfurt, Rüdesheim, Düsseldorf - August 1888
Gruß Lutz
PS: Foto ist leider unscharf :(
Dateianhänge
Schweiz 1888.jpg
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12264
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von Numis-Student » Do 07.04.11 18:49

Hübsch :-D davon habe ich mal einige Stücke vorgestellt, finde aber den Beitrag nicht mehr :-(

Chippi
Beiträge: 3941
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von Chippi » Do 07.04.11 20:22

So was hier?

Daneben noch mein "Glücksbringer".

Gruß Chippi
Dateianhänge
Münzgravur auf 6 Kreuzer 1808 Württemberg (AKS 51).jpg
Münzgravur auf 20 Pfennig 1873-1876 G (J.5).jpg
Ungarn-2-Filler-1926-1940-Glücksbringer.JPG
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Patlin
Beiträge: 839
Registriert: Mi 11.06.03 13:27
Wohnort: Schwedt / Oder ( Perle der Uckermark )

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von Patlin » So 10.04.11 13:12

Hallöchen,

hier eine Kuriosität von mir:

Eine kleine Medaille für den Verbandmeister
im Kegeln von 1932 mit Stempel oder
Gravur 333 ( für Gold ) :wink:

Dm = 29mm
Randstärke 1,4 mm im Feld geschätzte 1mm
8,3 Gramm

Avers: wohl kleiner Herstellerstempel: BM mit irgend etwas zwischen B und M
Kegler-Medaille.JPG
Anscheinend wollten die Verbandsmitglieder
etwas Besonderes zu schweren Zeiten hervor
bringen. Diese Medaille sieht nicht wie Messing
aus, wird wohl aber eine andere Legierung sein :!:

LG

Patlin

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von Lutz12 » So 17.04.11 11:37

Ein Stück, welches man wohl nicht als Medaille bezeichnen kann, aber von der Art und Größe dort durchaus aufnehmen kann.
Österreich, Großglockner 3798 m, 51 mm, Leichtmetall, 17,9 g
bronziert und versilbert, 2 Befestigungslöcher, farbig lackiert
Das besondere an dem Stück ist eine mechanische Drehvorrichtung, durch die Namen und Ansicht auf 4 Sehenswürdigkeiten sichtbar werden: Glocknerkreuz, Franz Josef Haus, Glocknerstrasse, Heiligenblut

Wozu es diente ist mir bisher unbekannt, vielleicht weiß es ja jemand.
Gruß Lutz
Dateianhänge
RIMG0084.JPG
RIMG0085.JPG
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von diwidat » So 17.04.11 12:55

Es gab Zeiten, zu denen man bei einem Sonntagsausflug mindestens zwei mal unter dem Auto liegen mußte um es wieder fahrfähig zu machen.
Daran könnt ihr euch sicherlich, aufgrund der Gnade der späten Geburt, nicht mehr erinnern.
Bei meinem ersten Käfer konnte ich vor einer geschlossenen Bahnschranke immer noch die Zündung nachstellen, wenn wir etwas höher hinaus fuhren.
Wenn jemand mit solch einem Auto den Großglockner überquerte, hat er sich solch eine Plakette gekauft und aussen am Auto befestigt, damit man sehen konnte
was für ein Kerl er war.
Heute gilt ein Mann nur noch was, wenn er mit zwei Handies gleichzeitig telefonieren kann.

Gruß diwidat

Benutzeravatar
Patlin
Beiträge: 839
Registriert: Mi 11.06.03 13:27
Wohnort: Schwedt / Oder ( Perle der Uckermark )

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von Patlin » So 17.04.11 14:26

Das war beim Trabbi auch so ähnlich :

Motor alleine wechseln, Zündung einstellen und vieles mehr, 0 Problem :wink:
Wenn die Batterie nicht mehr wollte, na dann rauf auf die etwas leicht
geneingte Straße, angeschoben----- bei ca. 20 km/h hinein ins Auto
gesprungen, den 2. Gang eingeleg und das ( Papp )-Auto sprang sogar an.

Für solche super Leistung gab es nur leider keine Plakette :mad:

LG

Patlin

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3026
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von stampsdealer » Sa 01.02.14 09:56

Das Thema Münzhändler lebt in diesem Thread wieder auf:

http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 21&t=49525

Das Thema Befreiungskriege lebt in diesem Thread wieder auf:

http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 4&start=45
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
clarino
Beiträge: 183
Registriert: Di 01.04.03 20:54
Wohnort: Gera

Re: Kuriositäten-Kabinett

Beitrag von clarino » Sa 01.02.14 17:10

stampsdealer hat geschrieben:Das Thema Münzhändler lebt in diesem Thread wieder auf:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 21&t=49525
Das Thema Befreiungskriege lebt in diesem Thread wieder auf:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 4&start=45
Was hat denn dieser Hinweis mit dem Kuriositäten-Kabinett zu tun ?
Vielleicht ist es ein Hinweis auf kuriose Beiträge eines Forenexperten ?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast