Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

vallis liliorum
Beiträge: 34
Registriert: Mo 15.06.15 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 11 Mal

Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von vallis liliorum » So 16.01.22 12:26

Guten Tag zusammen,

ich habe hier eine Taufmedaille und würde gerne mehr über diese erfahren:

Wo und wann geprägt? Wer ist der Medailleur?

Die Silbermedaille hat einen Durchmesser von 32,5 mm.

Das Gewicht: 9,40 g
IMG_3079.JPG
AM IORDAN HERRLICH VORGEBILD

Was versteht man unter VORGEBILD?

IMG_3078.JPG
NOCH HIER DURCH GOT = TES KRAFFT ERFÜLLT

Gruß

vallis liliorum

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16313
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4703 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von Numis-Student » So 16.01.22 15:36

vallis liliorum hat geschrieben:
So 16.01.22 12:26

AM IORDAN HERRLICH VORGEBILD

Was versteht man unter VORGEBILD?
Hallo,

ich würde es etwa als "vorgeführt, vorgemacht" verstehen. Die Taufe im Jordan als Vorbild für die Taufe des Täuflings, der diese Medaille bekam.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5657
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 790 Mal

Re: Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von Zwerg » So 16.01.22 16:19

GPH hat unter 1065 dieses Stück als goldene Medaille, sagt aber nichts zum Medailleur

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

vallis liliorum
Beiträge: 34
Registriert: Mo 15.06.15 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von vallis liliorum » So 16.01.22 18:04

Hallo Numis-Student,
Numis-Student hat geschrieben:
So 16.01.22 15:36
ich würde es etwa als "vorgeführt, vorgemacht" verstehen. Die Taufe im Jordan als Vorbild für die Taufe des Täuflings, der diese Medaille bekam.
danke für Deine Erklärung.

hallo Zwerg,
Zwerg hat geschrieben:
So 16.01.22 16:19
GPH hat unter 1065 dieses Stück als goldene Medaille, sagt aber nichts zum Medailleur
was versteht man unter den drei Buchstaben GPH?
Eine Abkürzung für ein Nachschlagewerk/Literatur?

Grüße

vallis liliorum

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5657
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 790 Mal

Re: Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von Zwerg » So 16.01.22 18:23

vallis liliorum hat geschrieben:
So 16.01.22 18:04
was versteht man unter den drei Buchstaben GPH?
Forensuche hilft
search.php?keywords=GPH
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

vallis liliorum
Beiträge: 34
Registriert: Mo 15.06.15 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von vallis liliorum » So 16.01.22 18:41

GPH = Goppel Plum Holler war mir bisher unbekannt.

Danke Zwerg.

Gruß

vallis liliorum

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16313
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4703 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von Numis-Student » So 16.01.22 18:54

Ich habe im Literaturbereich noch eine kurze Vorstellung geschrieben.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
clarino
Beiträge: 184
Registriert: Di 01.04.03 20:54
Wohnort: Gera
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von clarino » So 16.01.22 20:38

Künker Auktion 165 : aus der Sammlung Fassbänder wurde 2010 ein baugleiche Medaille in Silber versteigert.

Silberabschlag von den Stempel eines Mehrfachdukaten o.J. 32,53 mm / 12,08 gr. Hinweis auf Slg. Goppel 1065 (Au)
Leider gibt es hierzu auch keine Angaben auf den Hersteller und Medailleur.
Das Leben ist ein Meer, der Fährmann ist das Geld.
Wer diesen nicht besitzt, schifft übel durch die Welt. (Georg Rodolf Weckherlin)

vallis liliorum
Beiträge: 34
Registriert: Mo 15.06.15 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bestimmungshilfe für eine Taufmedaille

Beitrag von vallis liliorum » Do 20.01.22 16:58

Vielen Dank clarino.

Gruß

vallis liliorum

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • wohl Taufmedaille
    von markus0803 » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    3 Antworten
    318 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Bestimmungshilfe
    von Bambina » » in Sonstige
    2 Antworten
    246 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bambina
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    276 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
  • Bestimmungshilfe
    von EliS » » in Römer
    4 Antworten
    635 Zugriffe
    Letzter Beitrag von EliS
  • Bestimmungshilfe
    von winston » » in Römer
    2 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von winston

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast