8 Reales 1768 Echt?

Alle Münzen vom Amerikanischen Kontinent
dudelilama
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11.05.20 23:30

8 Reales 1768 Echt?

Beitrag von dudelilama » So 14.06.20 20:22

Hallo Zusammen,

kann mir jemand sagen ob die Münze hier echt ist?

Vielen dank und beste Grüße.
$_55-1.JPG
$_55-2.JPG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 492
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: 8 Reales 1768 Echt?

Beitrag von Amentia » Mi 17.06.20 10:15

Sieht falsch aus, Oberfläche und Abnutzung sehen nicht überzeugend aus.

Wie ist das Gewicht, sollte bei echten Stücken bei ca 27 Gramm liegen?

https://www.acsearch.info/search.html?t ... d&company=

Und ein Bild vom Rand wäre auch hilfreich, da der bei (schlechten) Transferstemelfälschungen aus China und Gussfälschungen anders ist als bei orignialen Stücken.

Ist die Münze denn überhaupt aus reinem gutem Silber, sieht auf Bildern nicht so aus ?
(Kannst mit einem Magneten testen, einige aber nicht alle dieser billig China Fälschungen sind magnetisch, da Eisen in der Legierung ist)
(Falls nicht magnetisch, ist sie wohl dennoch falsch und wahrscheinlich halt aus unmagnetischem Metall aber wohl dennoch nicht aus reinem Silber wie sie es sein sollte, falls magnetisch zu 100% falsch.) Silber ist verhältnismäßig "teuer" daher wird für billig Fälschungen häufig kein oder kein reines Silber verwendet zur Gewinnmaximierung.

Flohmarktfund ?

Hat auch identische Beschädigung beim G und Kratzer auf Revers wie die Replika auf Ebay (identische Stempel, Oberfäche etc.).

https://www.ebay.es/itm/8-REALES-DE-PLA ... SwcDdcD-y7
Dateianhänge
8-Reales-De-Plata-Carlos-Iii-1768-_57.jpg

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 426
Registriert: Do 30.07.09 16:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 8 Reales 1768 Echt?

Beitrag von Purzel » Mi 17.06.20 15:24

Mir gefallen auch die Randperlen nicht und der Rand selbst scheint ja - abweichend vom Original - völlig glatt zu sein.
Anbei ein echtes Stück von 1765 zum Vergleich:
8reales1765a.JPG
8reales1765r.JPG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 492
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: 8 Reales 1768 Echt?

Beitrag von Amentia » Mi 17.06.20 15:52

Hier 2 weitere dieser Fälschungen, sind wohl alles Güsse.

https://www.worthpoint.com/worthopedia/ ... 1922413114

https://www.worthpoint.com/worthopedia/ ... 1908709812

https://www.worthpoint.com/worthopedia/ ... 1908198865

Bei allen Fälschungen ist der Buchstabe G auf Revers beschädigt, wohl ein Transferfehler, in den echten Stempeln und auf echten Stücken dürfte der Buchstabe in Ordnung sein. Und gefüllte Stempel bzw Buchstaben in den Stempeln mit Dreck oder anderen Stoffen halte ich für einen Mythos.

Außerdem ist da immer ein identischer Kratzer duch das X, die mathematische Wahrscheinlichkeit, dass mehrere Stücke von denselben Stempeln an derselben Stelle einen identischen kratzer (Form, Positon und Tiefe) habe dürfte bei weniger als 0 % liegen.

Des Weiteren ist auf dem Avers der Rand bzw die Randperlen bei 6-9 Uhr durch Abnutzung bei allen so gut wie verschwunden.

Wir habe hier also sehr individuelle Charakteristika durch Zikulation welche bei allen identisch sind wie Abnutzung am Rand 6-9 Uhr und der Kratzer durch X auf Revers. Das kann und darf nicht sein bei echten Münzen. Außerdem scheint die Zentrierung identisch zu sein, das sieht man, wenn man schaut wie viel man von den einzelnen Randperlen am Rand jeweils sehen kann.
Dateianhänge
8-Reales-De-Plata-Carlos-Iii-1768-_57.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 4 Reales 1620
    von Münzomanie » Sa 02.05.20 17:24 » in Sonstige
    3 Antworten
    604 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzomanie
    So 03.05.20 21:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste