Indische Rupie, Bharatpur?

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6595
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Indische Rupie, Bharatpur?

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 23.04.18 15:34

Vor einiger Zeit zugelaufen ist mir diese Rupie (11,25 g), die nach meiner Bestimmung aus Bharatpur stammen sollte. - Maharadsch Ranjit Singh (1778-1805): Rupie mit Namen Alam II. (?), Münze Maha Indrapur Regierungsjahr 30, also ca. AH 1202, AD 1788; KM 20- Aber stimmt das auch? Ein Münzzeichen habe ich nicht gefunden, eigentlich wäre links neben der 30 ein Stern zu erwarten. Vielen Dank für die Unterstützung! Grüße, KarlAntonMartini
Dateianhänge
Bharatpur1.jpg
Bharatpur1.jpg (16.77 KiB) 648 mal betrachtet
Bharatpur2.jpg
Bharatpur2.jpg (16.95 KiB) 648 mal betrachtet
Tokens forever!

klaupo
Beiträge: 3454
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Indische Rupie, Bharatpur?

Beitrag von klaupo » Di 24.04.18 22:29

Nein, aus Bharatpur kommt das Stück nicht. Es ist eine Mughal-Rupee, geprägt unter Muhammad Shah, (1131-1161 AH / 1719-1748 AD), in Shahjahanabad, AH11xx/RY 30 mit Titel "Sahib Qiran Sani" (d.h. in etwa "leuchtender Herrscher"). Ein Vergleichsstück findest du hier:

https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=31176

Gruß klaupo

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6595
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Indische Rupie, Bharatpur?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 24.04.18 22:51

Vielen Dank! Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6595
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Indische Rupie, Bharatpur?

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 10.01.20 13:44

Eine weitere Rupie aus dem Mughal Reich. Lesen kann ich das Regierungsjahr 12. Das wäre bei Alam II. das Jahr 1771 AD. Die Münze findet sich bei KM als Nr. 490, allerdings nicht mit dem Jahr 12. Vermerkt ist, daß frühere oder spätere Ausgaben britisch seien oder zu Bharatpur gehören. Dort habe ich nichts gefunden. Die Prägestätte scheint Akbarabad zu sein. Hilfe erbeten. Grüße, KarlAntonMartini
Dateianhänge
RupieRY12Av.jpg
RupieRY12Rev.jpg
Tokens forever!

klaupo
Beiträge: 3454
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Indische Rupie, Bharatpur?

Beitrag von klaupo » Fr 10.01.20 15:21

Ich möchte das Stück eigentlich eher unter "Muhammad Shah, Rupee, Akbarabad, AH11xx/Ry.12 with title "Badshah Ghazi" unterbringen. KM#436.3. Die "11" findest du auf deinem oberen Bild bei 2h. Ein typengleiches Stück mit Ry 13 findest du hier:

https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=53326

Gruß klaupo

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6595
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Indische Rupie, Bharatpur?

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 10.01.20 17:41

Vielen Dank! Da habe ich noch viel zu lernen...aber es ist spannend. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1/2 Rupie Deutsch-Ostafrika echt ?
    von FNN » Sa 01.09.18 18:40 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    721 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    So 02.09.18 16:58
  • DOA 1 Rupie 1893 - Prägung einseitig -
    von numismatux » Fr 09.03.18 08:30 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    3 Antworten
    729 Zugriffe
    Letzter Beitrag von numismatux
    Fr 09.03.18 17:40
  • unbekannt indische Münze
    von transkriptor » So 31.03.19 20:00 » in Asien / Ozeanien
    0 Antworten
    559 Zugriffe
    Letzter Beitrag von transkriptor
    So 31.03.19 20:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste