Ist das eine chinesische Münze oder Medaille?

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
Benutzeravatar
Klokken
Beiträge: 74
Registriert: Mo 08.12.03 22:24
Wohnort: Hamburg

Ist das eine chinesische Münze oder Medaille?

Beitrag von Klokken » Do 11.12.03 11:53

Hallo allerseits,

das Metallstück, das auf dem Bild zu sehen ist, wurde mir aus China mitgebracht. Leider wissen die Spender nicht, was es ist, hielten es aber für ein geeignetes Mitbringsel für einen Münzensammler.

Könnt Ihr mir helfen?

[ externes Bild ]

Grüße,
Klokken

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW

Beitrag von Canadian Coins » Do 11.12.03 12:39

Hallo Klokken,

wenn Dein Bild auf Deiner Festplatte liegt, kann es hier nicht per Link angezeigt werden.
Falls Dir Webspace zur Verfügung steht, kannst Du es auf den entsprechenden Server hochladen und dann mit der Bild-URL einen Link erstellen.

Sollte es Dir nicht möglich sein, kannst Du das Bild gerne an meine e-Mail Adresse schicken - ****@canadian-coins.de
Ich werde es dann kurzfristig in Deinen Beitrag einstellen.

Schöne Grüße.
CC

klaupo
Beiträge: 3431
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von klaupo » Do 11.12.03 21:46

Hallo Klokken,

ein paar zusätzliche Angaben zu deinem Teil wären ganz nützlich! :D

Ich vermute einfach mal, daß es ca. 39 mm Durchmesser hat, das wäre dann in etwa Dollargröße?! Wenn das stimmt, sollte es eigentlich knapp 27 gr wiegen, denn dann hätte es reguläres Silbergewicht und könnte eine interessante Fantasieprägung aus der Zeit um 1900 sein, mit einem Text, der das Teil auch als Charm oder Amulett kennzeichnen würde. Als reguläres Zahlungsmittel gab es diesen Typ nämlich nicht. Ich nehme aber an, daß dein Teil so um 21 bis 23 gr wiegt und eine moderne - sagen wir Nachempfindung eines älteren Typs ist ... einen Wert könnte man dann daran nicht festmachen, es wäre dann allenfalls ein hübsches, hoffentlich nicht zu teures Souvenir! :wink:

Gruß klaupo

Benutzeravatar
Klokken
Beiträge: 74
Registriert: Mo 08.12.03 22:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Klokken » Fr 12.12.03 10:58

Vielen Dank für Eure Hilfe!

39 mm Durchmesser sind richtig, leider wiegt es nur 23 Gramm. Mal gucken, was ich damit mache.
Vielleicht schaut hier jemand noch im Forum vorbei, der die Inschrift lesen kann?

Viele Grüße,
Klokken

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Fr 12.12.03 11:26

Hi

wg. Inschriftlesen - nen Chinesen haben wir leider noch nicht im Forum :( Jedenfalls nicht offensichtlich ... Aber frag doch mal bei dem China-Restaurants deines Vertrauens ob das einer lesen kann ;)

Bis denne
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Fr 12.12.03 13:13

Wuppi hat geschrieben:China-Restaurants deinesVertrauens
Ja, wichtig ist das es ein Restaurant deines Vertrauens ist :D .

Ich habe es auch schon bei einer Arbeitskollegin aus China versucht, leider ist Sie bis Anfang naechsten Jahres im Urlaub. Und die die ansonsten noch Japanisch gelernt haben (gleiche Schriftzeichen und gleiche Bedeutung) sind mit diesem Zeichensatz (ist der groesste mit ueber 2000 Zeichen) nicht mehr ganz vertraut.

Gruss,
Karsten
Gruß,
Karsten

<...>

Benutzeravatar
zorianer
Beiträge: 374
Registriert: Fr 26.04.02 14:42
Wohnort: Bonn

Beitrag von zorianer » Fr 12.12.03 20:25

Ich kenne eine Japanerin, die mir einige Bedeutungen nenne konnte.
Links:
- Silber(münze)
- König
- Ewig
- handeln
- Shanghai
- Menge
- sechs Jahre

Rechts:
- zwei
- Silber
- schwer
- Behältnis
- alles herstellen
- Anteil
- Quelle, Ursprung
- regieren
- kontrollieren
und sie glaubt auch noch "Steuer"
Aber so ganz genau kriege ich das nicht in einen Kontext.

Benutzeravatar
Klokken
Beiträge: 74
Registriert: Mo 08.12.03 22:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Klokken » Sa 13.12.03 09:59

Cool, danke. Ich bekomme das allerdings auch nicht wirklich in einen Zusammenhang, obwohl man sicher eine schöne Geschichte drum spinnen könnte... :)

Grüße,
Klokken

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Mo 15.12.03 14:01

Hallo,

ich habe jetzt von jemanden erfahren (der Japanisch kann) das es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Muenze aus der Qing-Dynastie handelt.

Die Aufschrift besagt wann und wo sie hergestellt wurde.

Genaueres kann dann wohl doch nur jemand sagen dessen Muttersprache chinesisch ist.

Gruss,
Karsten
Gruß,
Karsten

<...>

Benutzeravatar
peterf
Beiträge: 242
Registriert: Di 04.11.03 21:00
Wohnort: Lauf an der Peg.

Beitrag von peterf » Di 16.12.03 13:23

Hallo,

Ich habe mich nun schlau gemacht, heißt ich habe einen Freund aus Hong Kong, der auch Münzen sammelt, gefragt. Seine Antwort:


=This is a very famous and expensive silver tael coin casted in Shanghai in
Qing Dynasty of the 6th Year of Hsin Feng Regin (i.e. 1856). There are only
a few pieces genuine ones known. And there are many many fakes in the
market. This piece is one of them.=

Tut mir Leid für dich. :cry:
Grüße peterf.
Nichts tun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen.

Benutzeravatar
Klokken
Beiträge: 74
Registriert: Mo 08.12.03 22:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Klokken » Di 16.12.03 21:23

Na ja, lieber eine echte Fälschung als eine falsche Echtheit :wink: .

Vielen Dank für Eure Mühe!

Grüße,
Klokken

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Di 13.01.04 16:59

Zur Vollstaendigkeit:

Sorry I reply this email so late, I just came back from china yesterday.

About the coin, yes there are some chinese words on it, introduce some
information about this coin, like where and when was it made, which
factory, weight and material.

The first picture indicates this coin was made in 1880-1900, maybe even
older, in ShangHai. I think the factory 's name is Yong Sheng.

I don't understand all information of the Second picture, but it tells
me this coin is made by silver, the worker's name is Wan Quan.
Gruß,
Karsten

<...>

foggy
Beiträge: 18
Registriert: Mi 21.01.04 08:53
Wohnort: SAlzburg

berichtigung

Beitrag von foggy » So 25.01.04 14:30

hallo!!!

zu deiner china münze ujnd deren schriftzeichen.
das chinesische alphabet zählt über 4000 zeichen(bisschen weniger), und von allen chinesen gibt es nur sehr wenige die alle zeichen auswendig lernen.

ich vermute das die inschrift ein motto eines kaisers, oder chin. adels ist.
wie bei den österreichischen adel (damals) a.e.i.o.u., oder eben den leitsatz des j.c veni vidi vici.

habe auch asiatische münzen, zwar nicht so alt wie deine, aber beim vergleichen sind mir übereinstimmungen aufgefallen.

mfg foggy :D

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Alte Chinesische Münze
    von Arbor » Sa 24.03.18 15:34 » in Asien / Ozeanien
    3 Antworten
    749 Zugriffe
    Letzter Beitrag von xiaolong
    So 25.03.18 20:20
  • Sehr große Chinesische Münze
    von Windfoce » Sa 10.03.18 14:06 » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    944 Zugriffe
    Letzter Beitrag von xiaolong
    Mo 12.03.18 17:43
  • Chinesische Münze - Twenty Third Year of Kwang Hsu
    von Don Numis » Di 12.12.17 15:07 » in Sonstige
    1 Antworten
    641 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo
    Di 12.12.17 18:51
  • Münze / Medaille mit Vogel?
    von Staufernumis » Mo 12.08.19 13:28 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    126 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Staufernumis
    Mo 12.08.19 13:37
  • Miniatur Münze/Medaille?
    von jotreu » Mi 03.01.18 13:58 » in Medaillen und Plaketten
    1 Antworten
    399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lutz12
    Mi 03.01.18 14:38

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste