Fanam Nachprägung?

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7545
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal

Re: Fanam Nachprägung?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 01.02.22 09:37

tilos hat geschrieben:
Di 01.02.22 01:30
Du meinst jetzt alle - bis auf Nr. 20 und 22 - sind echt? Oder alle sechs von mir gezeigten Fanams? Wobei mich das dann im Kontext der Einschätzung der "Vorschreiber" schon etwas irritieren würde.

Gruß
Tilos
Die von indiacoins verlinkten Stellen behandeln das Thema "falsche" Fanams, soweit ich das sehe, nicht. - Ich bin gerade dabei, das Thema zu vertiefen. Zunächst habe ich bei Tye gefunden, daß die Gold-Fanams in hinduistischen Riten eine Rolle spielen. Das wird wohl der Grund für die neuen Prägungen/Güsse? in Indien sein. Es fällt auf, daß die meisten modernen Prägungen nicht versuchen, alte Vorbilder möglichst genau zu kopieren, sondern aus alten Motiven schöpfen und diese auch neu kombinieren. Die von Herrli festgestellten Stempelkopplungen sprechen dafür, daß zumindest viele der neuen Fanams geprägt sind. Ich würde bei den Fanams nicht ausschließen, daß es tatsächlich Fälschungen zum Schaden der Sammler gibt, aber die Fragestellung hier sollte eher sein: alt oder modern? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zuordnung Fanam
    von lomü » » in Asien / Ozeanien
    5 Antworten
    284 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
  • Nachprägung?
    von ischbierra » » in Altdeutschland
    6 Antworten
    587 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Nachprägung Marcus Aurelius
    von Jules664 » » in Repliken/Nachprägungen
    5 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jules664

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste