Auf Gold beißen?

Wie zahlten unsere Vorfahren? Was war überhaupt das Geld wert? Vormünzliche Zahlungsmittel

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1774
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Auf Gold beißen?

Beitrag von Pflock » Mi 04.01.12 18:47

Hallo Zusammen,

mit ist da mal was durch den Kopf gegangen:
In Filmen, oft in Western, sieht man ja immer mal wieder, daß auf Goldmünzen gebissen wird, um ihre Echtheit zu prüfen.
Der Gedanke dabei ist wohl, je reiner das Gold, desto weicher und um so tiefer die Bißspuren.

Ich habe das mal an den mir zur Verfügung stehenden Goldmünzen ausprobiert. Ich konnte es nicht nachvollziehen. In meinen Münzen sind keine Abdrücke zurück geblieben. Weder in meinen ältesten (Sovereigns aus der 1. Hälfte 19. Jahrh. mit 916er Gold) noch bei modernen Anlagemünzen mit 999,99er Gold. Letzteres ist ja nun fast reines Gold und müßte sehr weich sein.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, daß durch den hohen Prägedruck in modernen Prägemaschinen, das Gold so stark verdichtet wird, daß es wieder so hart ist, daß man eben nicht mehr rein beißen kann.
Handgeschlagene Goldmünzen stehen mir leider nicht zur Verfügung.

Ist dies nun nur ein Mythos oder war das früher wirklich eine gängige Methode?
Wenn ja, bis wann?
Wenn das üblich war, müßte es doch zu hauf Münzen mit Bißspuren geben. Sind Euch solche Münzen schon mal über den Weg gelaufen? Könnt Ihr evtl. entsprechende Bilder einstellen?
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Wismar
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Auf Gold beißen?

Beitrag von Lutz12 » Mi 04.01.12 19:06

Vielleicht wollte man auch nur vergoldete Bleifälschungen erkennen?
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 912
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Auf Gold beißen?

Beitrag von sigistenz » Mi 04.01.12 22:27

Denk ich auch, Lutz12
Sigi
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2062
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Auf Gold beißen?

Beitrag von Mynter » Mo 09.01.12 23:18

Ob man wirklich in die Münze gebissen hat ? Wenn ja, dann sicher nicht, weil man glaubte, das Gold verformen zu können, sondern eher ein weicheres Metall oder einen anderen Werkstoff ( Reichsgolsfünfer aus Pappe !! ).
Physischen Proben wurden Goldmünzen allerdings unterzogen; biegsam musstes sie sein, das ist ein Grund dafür, dass Dukaten oft gewellt vorkommen.
Bei den Goldmünzen des 19. Jahrhunderts war aber auch das Biegen nicht mehr möglich, da die Münzen nach 1800 dicker wurden. Insofer hätten sich die Cowboys sicher nur ihre maroden Zähne an einem Double Eagle ausgebissen.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Auf Gold beißen?

Beitrag von Zwerg » Di 10.01.12 09:30

Es gab da bereits schon einmal einen Thread in einem befreundeten Forum

http://www.numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=29&t=3873

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 GOLD Münzen??
    von Grazi0803 » So 06.10.19 14:22 » in Römer
    9 Antworten
    535 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    So 06.10.19 16:53
  • Kaiserreich Gold - Originalzustand in vz ?
    von Sabinä » Di 11.09.18 17:28 » in Deutsches Reich
    3 Antworten
    868 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 11.09.18 21:16
  • help to identify gold islamic ?
    von simo75 » Di 04.09.18 16:20 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    499 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo
    Mi 05.09.18 11:20
  • gold oder messing
    von matrikel » Sa 22.02.20 17:58 » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Mo 24.02.20 11:59
  • Replik 20 Lire 1928 (Gold)
    von Cardio » So 12.01.20 10:06 » in Repliken/Nachprägungen
    2 Antworten
    88 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 12.01.20 16:52

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste