Geldwert des Mittelalters

Wie zahlten unsere Vorfahren? Was war überhaupt das Geld wert? Vormünzliche Zahlungsmittel

Moderator: Locnar

Zeus
Beiträge: 6
Registriert: Fr 17.05.02 00:54

Geldwert des Mittelalters

Beitrag von Zeus » So 28.07.02 01:27

1315 Braunschweig
Brot je nach Sorte und Größe (233-585 g) 1/4-1 Pf

1350 Rothenburg o. d. T.

Tagelohn für Bauhandwerker 5-10 Pf

1415 Konstanz

1 Pfd. Rindfleisch ½ Pf
1 Ei 1 Pf
1 Hering 20 Pf
1 Maß Rheinwein 3 Pf

1450 Bayreuth

1 Pfd. Rindfleisch 3-5 Pf
1 Pfd. Kalbfleisch 2 Pf
1 Pfd. Hammelfleisch 1 ½ Pf
1 Brot je nach Größe 3-7 Pf
1 Maß Wein 7 Pf
1 Maß Bier 2 Pf

1472 Freiburg i. Br.

Tagelohn für einen Schneidermeister 12 Pf

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » So 28.07.02 14:24

Nen Hering war 40mal so teuer wie nen Pfd. Rindfleisch??!? Ich dachte Heringe sind eher "Massenware" als Rinder?!
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Jason
Beiträge: 346
Registriert: Sa 11.05.02 01:50

Beitrag von Jason » So 28.07.02 14:36

kommt dann doch wohl auf die Größe des Herings an - vielleicht waren die Heringe damals größer als die Rinder... ;-)

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » So 28.07.02 14:49

Mhh ich dachte Tiere mutieren nur in nähen von Atomkraftwerken?! ;) Oder sonstige Verseuchte gegenden ;) ... mhhh ich guck zuviel TV *G*

Oder haste das falsch abgeschrieben? Vielleicht nen Pfund Heringe? ... wäre aber dann immer noch recht teuer - dafür das eigentlich jeder an Heringe for free rankommt? Oder war das Fischen damals nur bestimmten Leuten erlaubt? So wie das Jagen ja auch mancherorts...
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Jason
Beiträge: 346
Registriert: Sa 11.05.02 01:50

Beitrag von Jason » So 28.07.02 15:35

Ich habe zwar keine Ahnung - aber kommen die Heringe nicht aus dem Meer? Da musste man wohl die Reisespesen mit bezahlen. ;-)

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » So 28.07.02 15:36

Mhhh gibbet die nicht auch in Flüssen *nixahnunghab*?
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Jason
Beiträge: 346
Registriert: Sa 11.05.02 01:50

Beitrag von Jason » So 28.07.02 16:25

@Wuppi, da wir beide keine Ahnung haben , habe ich mal in einem schlauen Buch nachgeschaut. Da steht:
Hering (Clupea harengus), freischwimmender Meeresfisch, im Norden des Atlatijs und des Pazifiks verbreitet.

Sieht also so aus, als ob es ihn nicht im Rhein gäbe, obwohl das so genau nicht in meinem Buch steht. Aber der Rhein ist ja nun wohl doch kein Meer - war es wahrscheinlich auch vor einigen Hundert Jahren nicht. ;-)

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » So 28.07.02 16:31

@Wuppi: Ich kann dir bei deinem "Problem" auch nicht helfen, aber als Quelle wurde wohl http://www.museumnaumburg.de/Miszellen/ ... ldwert.htm herangezogen.
Daher sind die Angaben von Zeus schon mal richtig übernommen worden ;)

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » So 28.07.02 17:04

Mhh wenns nen Meeresfisch ist, wird er wohl net im Fluss leben - da dies dann Süsswasser wäre - und Meer ist Salzwasser ;)

Ok, dann wäre der Wert geklärt ;)
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast