Schweiz verbietet mir den Münzverkauf -Bitte lesen

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

B12
Beiträge: 1133
Registriert: Sa 14.08.04 15:56
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von B12 » Mi 29.04.09 16:43

@india
für 1€ fang ich an Antike zu sammeln :-)

Nachrichten stehen zunächst im Postausgang.
Erst wenn der Empfänger Sie gelesen hat ist
die PN unter gesendet zu finden.

Gruss
Daniel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12783
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 1526 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 29.04.09 16:52

Schau mal unter Postausgang nach. Wenn da Deine Mails stehen, sind sie noch nicht abgeholt worden. Denn erst danach erscheinen sie unter gesendet.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16307
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4695 Mal
Danksagung erhalten: 1467 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mi 29.04.09 17:55

indiacoins hat geschrieben:Ich werde heuteabend erneut versuchen, den ersten Schritt zutun und Antikmünzen bei Ma.com ab 1 Euro einsetzen.
Vieleicht so 10 Auktionen , mal sehen, was ich schaffe.
Hallo,
bei www.ma.com gibts nur einen Architekten... :?
Meinst du MA-Shops.de ?
Wenn ja, wo gibt es dort Auktionen ?
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 29.04.09 18:26

Die ganze Seite ist etwas konfus, die Shops und die Auktionen gemischt.

Wenn Du direkt zu http://www.muenzauktion.com/ gehst, siehst Du dort die Auktionen, Antike: 36 Auktionen zur Zeit.

indiacoins
Beiträge: 1185
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von indiacoins » Mi 29.04.09 20:06

Numis.. Auktionen gibt es da auch. Mußt mal unter den einzelnen kategorien schauen. Erst Münzauktion anklicken, dann die Zeitepoche, die du suchst.

Neuigkeiten oder auch nicht.
Es gab gerade wieder eine Mail von Ebay. Und das nach dem ganzen Schreibeselkram der letzten Tage-schon wieder das Bundesamt ???:

Sehr geehrter xxx, vielen Dank für Ihre E-Mail. Gerne gebe ich Ihnen Auskunft, warum eBay Ihr Angebot "Sasaniden, antikes Siegel aus Karneol, 200-400 n.Chr. Artikelnr.330325847558" vorzeitig beendet hat.

Wir haben Ihr Angebot auf Aufforderung des Bundesamt für Kultur, Eidgenössisches Departement des Innern (EDI)Hallwylstrasse 15, CH-3003 Bern beendet.

Beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass wir zur Authentizität der Waren keine Position beziehen. eBay selbst bietet lediglich ein Forum bzw. die technologische Infrastruktur für den Handel zwischen den Mitgliedern und ist weder Anbieter noch Bieter und kann auch nicht die Vertretung für andere übernehmen.Wenn Sie der Meinung sind, dass die Entfernung Ihres Angebotes auf einemIrrtum beruht oder sonstige weitere Fragen diesbezüglich haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Bundesamt für Kultur, Eidgenössisches Departement des Innern (EDI)Hallwylstrasse 15, CH-3003 Bern. eBay ist verpflichtet Angebote auf Aufforderungen von Behörden zu entfernen, da eBay selbst sonst eventuellen Haftungsansprüchen ausgesetzt wäre. Sollten Sie in dieser Angelegenheit weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an eine Rechtsberatung. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen helfen konnten. Mit freundlichen Grüssen

indiacoins
Beiträge: 1185
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 30.04.09 10:39

Guten Morgen.
Ich hatte soeben ein Telefongespräch mit Kantonsarchäologe, Archäologische Bodenforschung,Herr lic.phil./MAS Guido Lassau.

Das ist die zuständige Stelle in der Schweiz, die das Monitoring auf Ebay CH durchführt, sprich, entscheidet, was an antiken Münzen und anderen Gegenständen von Ebay zu löschen ist.

Aus dem Gespräch hat sich ergeben, daß es rechtlich keine Möglichkeit gibt, daß Angebote NICHT gelöscht werden, solange sie bei Ebay Schweiz in den Listen erscheinen.
Also ein eher technisches Problem.

Es reicht NICHT aus , in das Angebot zu schreiben, daß der Versand in die Schweiz aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Man kann also wirklich nur hoffen, daß bei weltweiten oder europaweiten Angeboten/Auktionen der Artikel nicht in der Schweiz sichtbar ist, bzw daß man nicht erwischt wird.

Rechtlich begründet sei es sowieso bei den Münzen nicht erlaubt, sie anzubieten, auch nicht bei vorliegenden Eigentumsnachweisen, wenn diese aus Kriegsgebieten stammen.
Es muß eine Ausfuhr-Erlaubnis der Regierung des Herkunftslandes der Münzen und Gegenstände vorliegen.

Meine persönliche Umsetzung der Aussage
lass mich mal eben auflisten: Münzen aus Kriegsgebieten:
Afghanistan, Irak, Kashmir, Kurdistan, Libanon, Jerusalem, Gazastreifen, West Bank, ehemaliges Jugoslawien komplett, Zypern, einige ehemalige Sowjetrepubliken.


Dann noch fast ganz Europa , da ehemaliges Kriegsgebiet in 2 Weltkriegen, fast der gesamte afrikanische Kontinent, (1.und 2.WK), Japan, China, ehemlige japanische Bestzungsgebiete. usw.. Also praktisch alle Länder ausser der Schweiz. Und wo kein Krieg war, da greifen dann andere scheinbar andere Gesetze.
Und Deutschland ist sowieso immer noch Kriegsgebiet( im Waffenstillstand), da kein Friedensvertrag geschlosssen wurde.;-)
Nein stimmt tatsächlich!

zurück zum Telefongespräch.

Wir diskutierten darüber, daß seiner Auffassung nach das Kulturgut den Kriegsländern durch uns Münzhändler und Sammler geraubt und weltweit verschleppt wird.

Ich habe entgegnet, daß ohne uns Sammler und Händler das Kulturgut irgendwo vergammelt und zerfällt oder von den Taliban,Elkaida Hezboallah,Hamas , usw. in Barren geschmolzen und zum Kauf von Waffen verwendet werden würde.
Was nicht Gold und Silber ist, in die Luft gesprengt oder zu Gewhrkugeln eingeschmolzen wird.
Oder aber jeder Landwirt kippt seine aggressive Gülle drüber.

Daß es aber von den Sammlern, gepflegt, konserviert und bewahrt wird.

Letztendlich habe ich dann nach knapp 20 Minuten das Gespräch beendet, weil wir keinen gemeinsamen Kompromiss gefunden haben.

Es wäre nichts so einfach gewesen, wie, wenn dieser Herr Ebay mal über die technischen Probleme beim Einstellen und Anzeigen der Auktionen in Kenntnis gesetzt hätte, so daß Ebay einen Filtersoftware integriert, die verhindert, daß antike Gegenstände in der Schweiz angeziegt werden.

-die verhindert, daß ehrliche Ebayverkäufer und deren Angebote ungerechtfertigt verwarnt oder gesperrt werden.

Das es diese Filtermöglichkeit gibt, beweist uns die Tatsache, daß Deutsche Ebayuser Auktionen auf Ebay USA nicht ansehen können, welche Material aus dem 2. Weltkrieg/ Nazizeit beinhalten.

Es ist einfach nur schade.

B12
Beiträge: 1133
Registriert: Sa 14.08.04 15:56
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von B12 » Do 30.04.09 10:50

Wie ist das mit Auktionen, die bei ebay USA mit weltweitem Versand eingestellt werden?
Ich glaube kaum, daß die auch gelöscht werden ...

Gruss
Daniel

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Do 30.04.09 12:03

B12 hat geschrieben:für 1€ fang ich an Antike zu sammeln :-)
Dass ist nun nicht mehr möglich, ich darf aber gern überboten werden :wink: .

Freundlichst Dietemann
Matth.18,21-35

indiacoins
Beiträge: 1185
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 30.04.09 12:34

Ich glaube, ich werde jetzt verfolgt!
Kaum zum Mittagstisch um zu entspannen..steht da doch folgendes auf dem Tisch...
Dateianhänge
sahne.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12783
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 1526 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 30.04.09 13:07

Ich will ja nicht bösartig sein, aber es war die Schweiz, die einmal (in den 1970ern?) die Originalholzstöcke der Holzschnitte von Hokusai, 1760-1849, vernichten wollte, weil sie pornographische Bilder zeigten. Hokusai hatte einen bedeutenden Einfluß auf die europäischen Impressionisten. Die Holzstöcke waren den Schweizern in Zürich, wenn ich mich richtig erinnere, in die Hände gefallen, als sie zu einer Ausstellung nach Paris unterwegs waren. Erst der Aufschrei der kulturellen Welt hat sie von dieser Barbarei abhaltenn können. Es sind also nicht nur die Taliban, sondern alle, die glauben, sie hätten die letzte Wahrheit für sich gepachtet.

Mit freundlichen Grüßen
Omnes vulnerant, ultima necat.

indiacoins
Beiträge: 1185
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 30.04.09 13:12

Ja da gibt es auch noch ganz andere tragische Geschichten aus der Zeit von 1933-1945.
Es ist einfach nur schade.

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Do 30.04.09 13:27

Es gibt überall sotiche und sotiche. Und wenn das Forum nicht gerade in einer Ausnahmesituation wäre, hätte bestimmt ein schweizer Mitglied bereits geholfen.
Jetzt versuchen wir halt aus der Situation das Beste zu machen.

Vielleicht solltest Du den Verband der Münzhändler ansprechen und über die Entwicklung informieren, die Entspannung in Deutschland scheint maßgeblich durch seine Mitwirkung gekommen zu sein.

Freundlichst Dietemann
Matth.18,21-35

indiacoins
Beiträge: 1185
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 30.04.09 14:06

Läuft bereits alles.Ich bin nicht alleine und nicht alleine betroffen.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5657
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 789 Mal

Beitrag von Zwerg » Sa 02.05.09 22:20

In der nächsten Münzen-Revue gibt es wohl einen ausführlichen Artikel über den hier dargestellten Fall mit ausführlicher Nennung des Forums. Dieser Vorfall hat mehr als nur Staub aufgewirbelt.

@Dietemann: Ein einziges Schweizer Mitglied kann hier gar nichts ausrichten. Es sind die Münzverbände gefordert, die durch solche Threads auf diese Mißstände aufmerksam gemacht werden und dann reagieren - was in diesem Fall auch geschieht.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

indiacoins
Beiträge: 1185
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von indiacoins » So 03.05.09 11:54

Hallo . Zwerg. In der Ausgabe am 7.Mai? oder erst im Juni?
Dann hoffe ich mal nicht, daß ich dann deswegen komplett bei ebay rausfliege. Die mögen ja keine Presse.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer kann das lesen ?
    von Chirurg » » in Altdeutschland
    16 Antworten
    1190 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • Hilfe beim Lesen einer Postkarte von 1916
    von mimach » » in Sonstiges
    3 Antworten
    532 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Schweiz und Frage zum HMZ
    von Basti aus Berlin » » in Österreich / Schweiz
    7 Antworten
    890 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Neue internationale Auktionskooperation Deutschland - Schweiz
    von justus » » in Auktionen
    3 Antworten
    601 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast