Bestimmunghilfe

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5452
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Bestimmunghilfe

Beitrag von justus » Mi 20.12.17 08:47

Frage mich um was es sich bei dieser kleinen AE Bronze handelt. Barbarisiert - Imitation ? Aber von was ? Gewicht: 3,84 g. Durchmesser: ca. 18 mm.
Dateianhänge
sc0006.jpg
sc0005.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5452
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von justus » Fr 22.12.17 19:51

Keiner 'ne Idee ? :(
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3931
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von Zwerg » Fr 22.12.17 21:37

DD in der MItte könnte auf Spanien hindeuten
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5452
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von justus » Sa 23.12.17 14:19

Zwerg hat geschrieben:DD in der MItte könnte auf Spanien hindeuten
Danke für den Tipp, aber ich verstehe die Bedeutung nicht ! :?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Altamura2
Beiträge: 2934
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von Altamura2 » Sa 23.12.17 15:19

justus hat geschrieben:... Danke für den Tipp, aber ich verstehe die Bedeutung nicht ! :? ...
Auf spanischen Münzen der Römerzeit steht gelegentlich ein DD für "Decreto Decurionum" was soviel bedeutet wie "auf Beschluß des Stadtrates". Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es das überwiegend auf spanischen Münzen.

Ich wär' mir aber nichtmal sicher, ob das erste dieser zwei Zeichen überhaupt ein D ist.

Mehr kann ich hier aber leider auch nicht beitragen :( .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5452
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von justus » So 24.12.17 17:16

Danke für deine Meinung. Bei genauer Betrachtung halte ich den 1. Buchstaben auch eher für ein U, also U D. :?
Na ja, das Stüchk ist es eh nicht wert, dass man sich größere Gedanken darüber macht. Ich geb's dem Bekannten als "undefinierbar" zurück ...
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2710
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von shanxi » Mi 27.12.17 15:00

Viel lesen kann ich nicht, aber ich vermute so etwas:

Augustus/Tiberius, Sizilien

https://www.acsearch.info/search.html?id=1160394

https://www.acsearch.info/search.html?id=3307007

antoninus1
Beiträge: 3599
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von antoninus1 » Mi 27.12.17 16:26

Nicht schlecht, das scheint die Lösung zu sein. Auch wenn der erste Buchstabe seltsam aussieht, ist der Triskelis für mich eindeutig.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

INCERTI / bisher unbestimmte Münzen der Römer

Beitrag von Oktavenspringer » Mi 27.12.17 18:27

Sizilien und Triskeles stimmen: https://www.acsearch.info/search.html?id=224784

Gruß
Franz


Altamura2
Beiträge: 2934
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von Altamura2 » Do 28.12.17 10:34

Alle Achtung! Dort hätte ich die jetzt nicht vermutet 8O .

SNG ANS 610 kann man noch hier sehen: http://numismatics.org/collection/1944.100.10122
BMC Greek (Sicily) p128.13 hier: http://www.britishmuseum.org/research/c ... 360&page=1

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5452
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmunghilfe

Beitrag von justus » Sa 30.12.17 17:27

Jungs ihr seid einfach klasse ! Also "Anonyme Bronze des L. Seius, procos. und der Duovirn Septimius und Balbus aus sizilianischer Münzstätte". :D
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmunghilfe
    von justus » Mi 20.12.17 08:36 » in Byzanz
    3 Antworten
    909 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Posa
    Do 21.12.17 09:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste