Bengale zu bestimmen

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3690
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Bengale zu bestimmen

Beitrag von ischbierra » Di 12.02.19 11:01

Liebe Forumulaner,
bisher widersetzt sich ein Bengale vehement der näheren Bestimmung. Sicher: es ist ein(e) Tanka von Bahadur. Die Frage: Prägeort und Datum.
Problem: Die Umschrift ist nur teilweise erhalten. Wenn man der arabischen Schrift nicht so richtig mächtig ist, ergeben die Rudimente oft keinen Sinn. An der lesbaren Stelle müßte entweder khittah stehen oder sahar und, wenn ich das richtig verstanden habe, Anätze der Datierung. Könnte da eine 4 (araba') stehen? Vielleicht gibt es ja unter Euch einen Spezialisten, der mit weiterhelfen kann.
Gruß ischbierra
Dateianhänge
1310-1323 Bahadur AR-Tanka (3).JPG
1310-1323 Bahadur AR-Tanka (4).JPG

klaupo
Beiträge: 3515
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bengale zu bestimmen

Beitrag von klaupo » Di 12.02.19 16:10

Als Prägeort würde ich Shahr Lakhnauti ansetzen, der auf deinem Stück fehlt (oberes Bild, oberer Rand). Zeno #191919 scheint mir stempelgleich mit deinem Stück. Dort fehlt allerdings das Prägejahr, welches auf deinem Stück lesbar scheint (oberes Bild unterer Rand). Vergleich mal selbst:

https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=191919

Beide Stücke in Verbindung dürften ein komplettes Münzbild ergeben. Alles ein wenig spekulativ, aber m.E. doch naheliegend.

Gruß klaupo

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3690
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Bengale zu bestimmen

Beitrag von ischbierra » Di 19.02.19 19:05

Hallo klaupo,
ich komme mit der Datierung nicht weiter. Infrage kommen 719-724. Hast Du da mal einen Tipp?

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 698
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bengale zu bestimmen

Beitrag von Albert von Pietengau » Do 14.03.19 00:41

Ich würde 721h lesen.
Zur Kaschmir(?)-Münze kann ich leider nicht viel sagen.

Gruß
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3690
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Bengale zu bestimmen

Beitrag von ischbierra » Do 14.03.19 08:32

Vielen Dank für Deine Hilfe.
Gruß ischbierra

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bitte Bestimmen
    von MMumm » Do 11.04.19 09:28 » in Mittelalter
    4 Antworten
    305 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MMumm
    Do 11.04.19 11:52
  • Wert bestimmen
    von romulaner » Do 08.11.18 13:00 » in Römer
    6 Antworten
    666 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Do 08.11.18 18:33
  • Münzen zu bestimmen
    von yazimo » Di 20.08.19 23:06 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    415 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mi 21.08.19 13:35
  • Münze zu bestimmen
    von Fortuna » So 29.09.19 16:46 » in Römer
    2 Antworten
    311 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    So 29.09.19 21:45
  • Bitte Bestimmen
    von MMumm » Do 13.06.19 19:07 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    485 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
    Sa 15.06.19 21:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste