PHANTASIE: König Seleukos / Schweinehirte

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Wifitech
Beiträge: 24
Registriert: Di 14.08.18 21:44

Re: Bestimmung einer alten Münze Hirte König

Beitrag von Wifitech » Di 14.08.18 22:11

Woher kommt die Fälschung konnte dazu noch nie was finden. Es muss ja dann mehrere davon geben oder

Wifitech
Beiträge: 24
Registriert: Di 14.08.18 21:44

Re: Bestimmung einer alten Münze Hirte König

Beitrag von Wifitech » Di 14.08.18 22:12

Woran erkennt man in diesem Fall das es eine FÄLSCHUNG IST ?

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5146
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Bestimmung einer alten Münze Hirte König

Beitrag von Zwerg » Di 14.08.18 22:18

Ich habe solch ein Stück schon öfters in der Hand gehabt.

Und wenn Du Dich einige Jahre mit antiken Münzen beschäftigt hast wirst Du leicht erkennen, daß es so etwas als Münze nicht gibt.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14448
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2767 Mal
Danksagung erhalten: 704 Mal

Re: PHANTASIE: König Seleukos / Schweinehirte

Beitrag von Numis-Student » Di 14.08.18 22:24

Hallo,

Ich habe die neue Anfrage mit einer älteren verbunden... Allein dort sind schon 3 weitere Stücke abgebildet.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2524
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal

Re: PHANTASIE: König Seleukos / Schweinehirte

Beitrag von Mynter » Mi 15.08.18 06:15

Ich wusste doch, dass ich die Praegestaette kenne: https://www.ica.se
ICA liegt im Barbaricum. Huebsche Ligatur uebrigens, damit koennte man mal einen Lugdunum - AS gegenstempeln.
Grüsse, Mynter

DeCast
Beiträge: 1
Registriert: Sa 25.05.19 18:31

unbekannte münze

Beitrag von DeCast » So 26.05.19 21:09

60844611_2508737759354336_5470563869992681472_n.jpg
hallo wer kann mir helfen etwas zu erfahren die münze ist ca 35mm im durchmesser sieht wie kupfer aus
Dateianhänge
60940465_651837658572840_4908405504813826048_n.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14448
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2767 Mal
Danksagung erhalten: 704 Mal

Re: PHANTASIE: König Seleukos / Schweinehirte

Beitrag von Numis-Student » So 26.05.19 22:01

Hallo,

Ich habe deine Anfrage mit einer älteren verbunden, denn diese Stücke tauchen immer wieder auf...
In den vorherigen Beiträgen gibt es einige Vergleichsstücke und einige Überlegungen.

Schöne Grüße,
MR

Argyromouri
Beiträge: 1
Registriert: Sa 02.01.21 11:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: PHANTASIE: König Seleukos / Schweinehirte

Beitrag von Argyromouri » Sa 02.01.21 11:40

Hallo,
im Rahmen meiner Forschungen zu neugriechischen Fälschungen habe ich mich mit dieser Münze etwas eingehender beschäftigt und möchte gerne ein paar Infos teilen. In griechischen Münzforen heisst es, dass die Münze in mehreren Variationen auftaucht und von wandernden Kupferschmieden bzw. Kesselflickern ("Zigeuner" bzw. Roma) als angeblich antike Münzen verkauft wurden. Das ganze wird auch mit einem Märchen verbunden, das von einem verschollenen Schatz mit den drei goldenen Schweinen spricht. Bauern haben hierzu die Münzen in ihrem Feld vergraben um so beim Verkauf den Wert des Feldes zu steigern. Vermutlich wurden die Münzen auch an (offenbar vorwiegend deutsche) Reisende/Soldaten oder andere Hobbyarchäologen als echt verkauft. Das erklärt auch das Vorkommen der Münze im deutschsprachigen Raum.
Direkt von einer Fälschung kann man wohl nicht sprechen, da es kein Original dazu gibt. "Phantasiemünze" trifft es wohl ganz gut. Da es mehrere Varianten gibt, die Prägung schlecht ist und der Materialwert sehr gering ist, wird unter griechischen Numismatikern der Wert der Münzen als sehr gering geschätzt und mehr als Scherzartikel gehandelt.
Ich möchte meine Ergebnisse gerne in einem wissenschaftlichen Artikel publizieren und würde mich über jede zusätzliche Information und auch Fotos freuen! Da ich die Münze auch gerne als Objekt untersuchen würde, würde es mich freuen wenn jemand im Raum München mir seine Münze zur Ansicht zeigen würde. Ansonsten würde ich sie auch eventuell abkaufen, falls jemand daran interessiert ist.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • König Ludiwg II. König von Bayern ...
    von uniqueray » Do 30.07.20 16:29 » in Medaillen und Plaketten
    5 Antworten
    689 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 03.08.20 19:29
  • Welcher nabatäische König
    von bajor69 » So 17.05.20 11:29 » in Griechen
    10 Antworten
    591 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    So 17.05.20 21:15
  • 10 Kreutzer König Leopold
    von headdock » Mi 17.03.21 21:18 » in Österreich / Schweiz
    6 Antworten
    374 Zugriffe
    Letzter Beitrag von headdock
    Di 23.03.21 17:08
  • König Ludwig III & Mecklenburg Strelitz
    von Woife » Do 12.11.20 22:54 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    363 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Fr 13.11.20 13:31
  • Medaille (?) von Ludwig XVIII, König von Frankreich
    von Manfred44 » So 27.12.20 10:07 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Manfred44
    So 27.12.20 11:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste