Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
antoninus1
Beiträge: 3870
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen

Beitrag von antoninus1 » Fr 17.04.20 20:50

Weiß jemand, wo und ob man Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen kann? Natürlich eher zu Wolframpreisen, nicht zu Goldpreisen, da würde man wohl auf Ebay leicht etwas finden :)
Sie kann auch gerne als Fälschung gepunzt sein. Ein Sammlerfreund, der sich mit physikalischen Methoden zur Echtheitsbestimmung von Münzen beschäftigt, sucht so etwas als Belegstück.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12758
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 637 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen

Beitrag von Numis-Student » Fr 17.04.20 20:51

Hallo,

gibt es bei Alibaba etwas ? Die haben doch allen möglichen Fälschungskram im Angebot...

MR

antoninus1
Beiträge: 3870
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen

Beitrag von antoninus1 » Fr 17.04.20 22:58

Da möchte er nicht so gerne kaufen. Ich habe mir das auch mal angesehen. Ich meine mich zu erinnern, dass man entweder größere Mengen kaufen muss oder dass die Fälschungen schlecht sind, also z.B. auch nicht aus Wolfram.
Er bräuchte eine qualitativ gute Fälschung. Ich kann mir schon denken, dass es schwierig ist, so etwas zu bekommen. Wenn jemand auf so eine Fälschung hereingefallen ist, hat er ja den Goldpreis bezahlt :(
Wer gibt dann so etwas für ein paar Euro her?
Bei der Degussa und einigen Münzhändlern, z.B. Künker, hat er schon nachgefragt, aber die hatten alle keine oder wollen sie, falls sie welche haben, nicht abgeben (wie wir vermuten), was man auch verstehen kann.
Und Stücke, die von der Polizei/Staatsanwaltschaft sicher gestellt werden, werden wahrscheinlich vernichtet oder landen in der Asservatenkammer.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12758
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 637 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen

Beitrag von Numis-Student » Sa 18.04.20 09:26

Muss er das Stück dauerhaft in der Sammlung haben, oder würde es reichen, das Stück zeitweise auszuleihen, um physikalische Tests zu machen ?

Evtl. wäre leihen die einfachere Möglichkeit, weil dann weniger die Gefahr besteht, dass das Ding morgen im ebgay ist ;-)

Dann könnte man doch die größeren Goldhäuser (Degussa, Proaurum etc) anfragen, ob die zu Schulungszwecken so ein Stück haben und für beispielsweise eine Woche verleihen würden.

MR

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1821
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen

Beitrag von Pflock » Sa 18.04.20 11:49

Ich kann mir nicht vorstellen, daß man als "Normalo" legal an sowas ran kommt.
Krügerrand sind gesetzliches Zahlungsmittel. Fälschungen sind illegal und der Handel damit auch.
Und ob die Goldhäuser sowas in die Hände eines "Normalos" abgeben, ist zu bezweifeln. Nach dem Motto: "da könnte ja jeder kommen".
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

antoninus1
Beiträge: 3870
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen

Beitrag von antoninus1 » Sa 18.04.20 13:21

Der Sammlerfreund ist 74, war Gymnasiallehrer, ist seit 50 Jahren als Kunde bei den eingesessenen Auktionshäusern bekannt und hat schon Vorträge, u.a. über Fälschungserkennung, bei der Bayerischen Numismatischen Gesellschaft gehalten. Sozusagen seriös, da landet nichts morgen bei Ebay :D

Aber wahrscheinlich ist es so: Zahlungsmittel, Missbrauchsgefahr, also wird so etwas nicht an Privatpersonen gegeben. Wie gesagt, das verstehe ich auch, und er hatte sich auch schon so geäußert.

Ob ihm ein Stück leihweise reichen würde, kann ich ihn mal fragen. Normalerweise sehen wir uns jeden Dienstag bei unserem Sammlerstammtisch oder bei der BNG, aber wer weiß, wann das wieder der Fall sein wird.
Bei der Degussa und einigen Händlern hat er ja schon angefragt, leider erfolglos.

Bleibt vielleicht nur, so ein Stück zum Goldpreis bei Ebay zu ersteigern :roll:
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sesterz kaufen
    von borgi1970 » Do 03.09.20 09:09 » in Römer
    21 Antworten
    1117 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
    Mo 14.09.20 11:16
  • Wo Münzen kaufen ?
    von pepsi.carola » Do 23.04.20 22:04 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    462 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dr. Pötter
    Mo 15.06.20 11:29
  • Wo die ersten Münzen kaufen?
    von Caesaris » Di 04.08.20 20:46 » in Römer
    14 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mi 05.08.20 12:05
  • Wie und wo kann ich Kataloge einsehen/kaufen
    von dom miguel » Di 27.11.18 12:53 » in Sonstige
    8 Antworten
    1179 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dom miguel
    Mi 12.12.18 15:47

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste