Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 995
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von jot-ka » Sa 14.01.23 09:56

Brandenburg, Groschen 1502, Mzst. Berlin
1502 Groschen Berlin B98b.jpg
Die '2' ist ein seitenverhehrtes 'Z', bei dem der obere Querstrich im Randsteg verschwindet.

Hier noch die weiteren Münzstätten in Brandenburg:

Mzst. Brandenburg/Havel Jz. i7Oii (Jz. nach der Angabe des Händlers Manfred Olding)
1502 Groschen Brandenburg.jpg

Mzst. Frankfurt
1502 Groschen Frankfurt.jpg

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 529
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung erhalten: 1544 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe 1501

Beitrag von olricus » So 15.01.23 09:28

Brandenburg, Groschen 1501, Frankfurt/Oder
6226.JPG
6227.JPG

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 995
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von jot-ka » So 15.01.23 10:07

Brandenburg, Groschen 1501, Mzst. Berlin
1501 Groschen Berlin Bf100-92.jpg

eine der drei Münzstätten in Brandenburg 1501 fehlt noch:
Mzst. Brandenburg/Havel
1501 Groschen Brandenburg.jpg
neuer unedierter Vs.-St.

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 808
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 702 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe 1500

Beitrag von mimach » Mo 16.01.23 06:48

Groschen – Ktm. Brandenburg - 1500
Prägestätte: Frankfurt / Oder

Durchmesser: 26,51 mm
Gewicht: 2,12 g

Referenz: Bahrfeldt II 109d var.

Groschen - 1500 - Ktm Brandenburg, Frankfurt a.O.- Bahrfeldt 109d -AV.jpg
Avers: (Deiblatt) IOAChIM.DEI.GRA`MAR.BRAND

Groschen - 1500 - Ktm Brandenburg, Frankfurt a.O.- Bahrfeldt 109d -RV.jpg
Revers: MONAT .NOVA.ARGENTA.ANNO.1500.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 995
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von jot-ka » Mo 16.01.23 09:32

Brandenburg 1500

Halbgroschen, Mzst. Berlin
1500 Halbgroschen Berlin Bf267a.jpg

Groschen, Mzst Berlin
1500 Groschen Berlin Bf86.jpg

Groschen, Mzst. Brandenburg/Havel
1500 Groschen Brandenburg.jpg

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 529
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung erhalten: 1544 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von olricus » Mo 16.01.23 09:37

Brandenburg, Groschen 1500 mit HVC für die Jahreszahl, geprägt in Frankfort/Oder.
Bahrfeld Nr. 128.
6236.JPG
6237.JPG

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 995
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von jot-ka » Mo 16.01.23 20:03

Hier noch ein Nachtrag zum Jahrgang 1500.
In der Münzstätte Frankfurt/Oder gab es telweise die Schreibweise MVC für die Jz. 1500 (auch in Pommern).
MVC=1000+5*100
Das 'M' wurde zu der Zeit oft als 'H' dargestellt.
Bei dem hier folgenden Stück ist das mehrmals zu sehen.
Für das 'C' war nicht mehr genug Platz vorhanden und es blieb nur das HV übrig:
Brandenburg, Groschen 1500, Mzst. Frankfurt/Oder
Ff 1500 JA B124a-bvar.jpg

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 529
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung erhalten: 1544 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von olricus » Mo 16.01.23 20:13

Hallo jot-ka,
vielen Dank für Deine Erklärung der Jahreszahl, mir fehlt leider die entsprechende
Literatur.
Auf meinem Stück ist ja auch eindeutig zu sehen, wie für den Anfang des Wortes
MONETA ein H für das M gepunzt wurde, was eigentlich ein M sein sollte.

Grüße von olricus

Tobias DMark Show
Beiträge: 186
Registriert: Fr 22.12.17 17:31
Hat sich bedankt: 465 Mal
Danksagung erhalten: 924 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe 1499

Beitrag von Tobias DMark Show » Di 17.01.23 06:20

Die ersten Bremer Münzen mit Angabe einer Jahreszahl stammen aus dem Jahr 1499. Es handelt sich um vierfache Groten, die unter Erzbischof Johann III. Rode sowohl in Bremen als auch in Bremervörde geprägt wurden. Mein Exemplar (Jungk 125ff.) stammt aus Bremervörde (MONETA NOVA VORDENSIS).
Dies ist nicht nur die älteste Bremer Münze mit Jahreszahl, sondern auch die älteste datierte Münze in meiner Sammlung. Damit endet dieses Spiel nun für mich als aktiver Mitspieler. Ich bin gespannt, wie weit zurück ihr noch kommt. Viel Freude und Erfolg!

Bremen Jungk 125ff 4 Grote 1499 Am.jpg
Bremen Jungk 125ff 4 Grote 1499 Rm.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 995
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von jot-ka » Di 17.01.23 09:07

Brandenburg 1499

Joachim & Albrecht II.

Mzst. Berlin
1499 Groschen Berlin Bf85b.jpg

Mzst. Frankfurt/Oder mit Jz. 199
1499 Groschen JA Frankfurt Bf121b-122c.jpg

Johann Cicero

Mzst. Frankfurt/Oder
1499 Groschen Frankfurt.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 995
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von jot-ka » Mi 18.01.23 00:13

Kurfürstentum Brandenburg, Johann Cicero
Groschen 1498, Mzst. Berlin
1498 Groschen Berlin B51Var.jpg

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 808
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 702 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe 1498

Beitrag von mimach » Mi 18.01.23 06:53

Groschen – Ktm. Brandenburg - 1498
Prägestätte: Berlin, ohne Nennung der Münzstätte, nach Wiederaufnahme der Groschenprägung 1496

Durchmesser: 25,96 mm
Gewicht: 2,33 g

Referenz: Bahrfeldt II 51a;
Bernd Kluge: Die Münzprägung in Kurbrandenburg von 1496 bis 1535 - Seite 64 und Tafel 10/Nr.3 (in BNF 4)

Groschen - 1498 - Ktm Brandenburg, Berlin - Bahrfeldt II 51a -AV.jpg
Avers: (Stern) IOhS:d:G:MARChIO:BRA:ELEA

Groschen - 1498 - Ktm Brandenburg, Berlin - Bahrfeldt II 51a -RV.jpg
Revers: (STERN) MONETA:ANNO:dOMINI:1498


---------------
jot-ka hat bereits seinen Groschen aus Berlin mit gut lesbarer Inschrift gezeigt. Mit diesem hier endet meine Beteiligung am Spiel. Es hat Spaß gemacht die vielen verschiedenen Prägungen zu sehen. Hoffentlich kommen noch einige Jahrgänge.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 529
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung erhalten: 1544 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von olricus » Mi 18.01.23 10:14

Ich zeige hier noch einmal den bereits von jot-ka eingestellten Groschen von Brandenburg 1498
mit 2 Sternen auf der Vorderseite, Prägestätte Berlin, denn es ist mein letztes Stück mit Jahreszahl,
dass ich beisteuern kann. Es hat Spaß gemacht.
6232.JPG
6231.JPG

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 995
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe 1497

Beitrag von jot-ka » Do 19.01.23 00:13

Kurfürstentum Brandenburg 1497

Halbgroschen Mzst. Berlin
1497 Halbgroschen Berlin Bf65Var.jpg

Halbgroschen Mzst. Brandenburg
1497 Halbgroschen Brandenburg.jpg
Ex. Slg. Emil Bahrfeldt Nr. 511

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 639 Mal

Re: Unsere große Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von Lucius Aelius » Do 19.01.23 14:32

jot-ka hat geschrieben:
Di 17.01.23 09:07
Brandenburg 1499

Joachim & Albrecht II.

Mzst. Berlin
1499 Groschen Berlin Bf85b.jpg


Mzst. Frankfurt/Oder mit Jz. 199
1499 Groschen JA Frankfurt Bf121b-122c.jpg


Johann Cicero

Mzst. Frankfurt/Oder
1499 Groschen Frankfurt.jpg
Schöne Münzen.
Dazu möchte ich anmerken, dass beim Frankfurter nicht "199" gelesen werden sollte ( was ja keinen Sinn macht), sondern "1 halbe Acht 9 ...". Durch den Doppelschlag siehts natürlich wie "199" aus, da die "9" die "halbe Acht" überlagert.
Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    293 Antworten
    8199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
  • Thüringen - Erfurt - Reihe: Erfurter Geld- und Medaillengeschichte
    4 Antworten
    224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
  • Auflösung große Bibliothek
    von Basti aus Berlin » » in Tauschbörse
    1 Antworten
    211 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Der große Gott von Odessus
    von T........s » » in Römer
    6 Antworten
    305 Zugriffe
    Letzter Beitrag von T........s
  • Alexander der Große vs. Poros
    von Arybbas » » in Griechen
    3 Antworten
    490 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste