Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
ThomasM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 30.12.20 10:14
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von ThomasM » Di 19.04.22 19:46

Seid ihr sicher, dass es wirklich 1172 und nicht 1171 ?
Für mich sieht es eher so aus, als ob der letzte Strich nach rechts zu dem Buchstaben darüber gehört.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von antoninus1 » Di 19.04.22 20:59

Ich glaube, Du hast Recht. Auf diesem Bild auf Wikipedia sieht man das tatsächlich recht deutlich:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mustafa_I ... )-8478.jpg

Sein Regierungsantritt war 1757 n.Chr., was 1171 aH entspricht.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4646
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 2244 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von ischbierra » Mo 25.04.22 19:08

Hallo züglete,
Dein Bamberger ist ja richtig gut. Tolles Stück.

Benutzeravatar
züglete
Beiträge: 150
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: Nähe Rheinknie
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von züglete » Di 26.04.22 17:56

Moin ischbierra,
danke, konnte ich letztes Jahr aus der Bucht fischen. Deine Münzen sind auch nicht zu verachten, vor allem die Vielfalt deiner Sammlung beeindruckt mich. Da sind Sachen dabei, von denen ich nicht mal wusste, dass es sie gibt.

Benutzeravatar
züglete
Beiträge: 150
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: Nähe Rheinknie
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von züglete » Mi 27.04.22 21:17

Moin.
ich möchte gern in der Rubrik Altdeutschland zwei etwas ungewöhnliche würzburger Münzen vorstellen, welche vielleicht eine Grundlage für einen gedanklichen Austausch erfüllen. Mir mögen sie einzigartig erscheinen, aber eventuell sind in anderen Reichskreisen ähnliche Beispiele bekannt.
Viel Text und einige Fotos, bringe ich nur ,wenn auch Interesse vorhanden ist.
Grüsse züglete

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 621
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von mimach » Mi 27.04.22 21:53

Du brauchst deine Abhandlungen nicht ankündigen.
Im Forum freut man sich immer über tolle Ausarbeitungen zu ungewöhnlichen numismatischen Gegenständen oder auch Bekanntmachungen unbekannter Fakten zu gewöhnlichen Dingen.
——••——
Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

John Steinbeck (1902-68)
——••——

Benutzeravatar
desammler
Beiträge: 287
Registriert: Mi 20.03.13 18:59
Wohnort: Bayr.Wald
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von desammler » Fr 29.04.22 09:08

1763 war ein guter Jahrgang...

Benutzeravatar
züglete
Beiträge: 150
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: Nähe Rheinknie
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von züglete » Fr 29.04.22 20:22

Der Regensburger ist toll, der war weit oben auf meiner Wunschliste. Vielleicht später...

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 899 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von didius » Mi 04.05.22 19:11

Der Eichstätter Sedivakanztaler ist aber auch Sahne...
8O

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4646
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 2244 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von ischbierra » Fr 10.06.22 10:22

Hallo olricus, könnten das bei Deinen 2/3 Taler 1720 Gusslöcher sein? Das Stück wirkt so unscharf.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4280
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 998 Mal
Danksagung erhalten: 1742 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von shanxi » Fr 10.06.22 15:11

ischbierra hat geschrieben:
Fr 10.06.22 10:22
Gusslöcher
Die Löcher finden sich auch auf anderen Exemplaren. Schlechte Legierung?

https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... 1720%20IGN

https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... 1720%20IGN

https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... 1720%20IGN

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4646
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 2244 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von ischbierra » Fr 10.06.22 15:25

Stimmt, aber die von Dir gezeigten wirken nicht so abgelutscht.

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 399
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 732 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von olricus » Fr 10.06.22 16:13

Hallo ischbierra,
ich habe keine Zweifel an der Echtheit des Stückes, der Rand hat eine gleichmäßige Riffelung
und wie man sieht, ist das schlechte Silber für Prägungen aus dieser Zeit in Berlin häufig.
Das Gewicht von 17,65 Gramm liegt sicher im Toleranzbereich, die Unschärfe liegt vielleicht
am Foto und auch daran, dass es schon länger im Umlauf war.
Es ist übrigens meine erste Münze von Friedrich Wilhelm I., gekauft um 1970 bei einem
Antiquitätenhändler in Leipzig für 58,- Ostmark.
In den nächsten Tagen stelle ich zwei weitere Münzen mit solchen Schrötlingsfehlern hier
ein und ich wundere mich, dass an der Berliner Münze solch schlechtes Silber verarbeitet wurde.
Grüße von olricus

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 621
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von mimach » Fr 10.06.22 18:09

Der Soldatenkönig war doch für seine Sparsamkeit bekannt. Schulden hat er ja genug geerbt. Da wurde doch nur Geld für riesige Soldaten ausgegeben. Wahrscheinlich musste da auch ein Satz „schlechtes Silberblech“ bis zum bitteren Ende „vermünzt“ werden. Selbst wenn die Produktivität dabei litt.
Aber nur eine unterhaltsame Vermutung, keine belegte Geschichte.
——••——
Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

John Steinbeck (1902-68)
——••——

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 899 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe

Beitrag von didius » Di 14.06.22 10:01

ischbierra hat geschrieben:
Mo 13.06.22 22:29
Noch mal eine Medaille, diesmal zur 200 jährigen Erinnerung an die lutherische Reformation. Es ist eine Zinnmedaille aus Nürnberg, beiderseits mit Chronogramm.
Hallo ischbierra,
sehr hübsch. Kannst du mal Größe und Gewicht ergänzen, damit ich mir die Dimensionen vorstellen kann? Das wäre sehr nett.
didius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unsere große Jahreszahlen-Reihe
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    544 Antworten
    18946 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    37 Antworten
    1274 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Kommentare zum Nummernspiel
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    4 Antworten
    143 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Kommentare zu "Kaschmir und die AE Prägungen zwischen 855 und 1003 AD"
    von didius » » in Asien / Ozeanien
    8 Antworten
    236 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
  • Untergang des Römischen Reiches - Das sind die Höhepunkte der großen Landesausstellung in Trier
    von justus » » in Römer
    4 Antworten
    484 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Eric_der_Sammler und 2 Gäste