Unser kleines Adventsspiel 2022

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 529
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung erhalten: 1544 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von olricus » Mi 21.12.22 09:45

Brandenburg, Georg Wilhelm, 1/4 Taler (Ort) 1621, Königsberg.
6189.JPG
6190.JPG

MartinH
Beiträge: 145
Registriert: Do 25.03.21 15:41
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 743 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022 - 21

Beitrag von MartinH » Mi 21.12.22 09:52

Zur „21“ mal ein Beispiel, wie aus einer Überprägung auf einem durchaus massenhaften Stück ein Rätsel mit einer interessanten Provenienz entstehen kann. Ein Gegenstempel „1721 über Adler“ auf einer 8-Pfennig Cu-Münze der Stadt Coesfeld.

Sie ist vermutlich ein Unikum und war Bestandteil des Sammlung Kreisgerichts-Director Joseph Weingärtner (Münster, Auto eines mehrbändigen Werkes über Westf. Kupfermünzen nebst historischen Nachrichten, 1872), der die Münze von Universitätsrat Wolf erwarb. Sie wurde 1897 als Bestandteil der Sammlung von der Münzhandlung Adolph Hess Nachf., Frankfurt am Main als Los Nr. 201 zu einem Zuschlag von 5 Reichsmark versteigert. Später findet man es als Bestandteil der Sammlung Weygand und wird auch im Buch von Pieper über unedierte westf. Kupfermünzen erwähnt. Ich habe Sie im vorigen Jahrhundert als Bestandteil eines Loses westf. Kupfermünzen auf einer US – Auktion erworben.

Allein die Bedeutung des Gegenstempels/der Überprägung, der wohl sicherlich nichts mit der Stadt Coesfeld zu tun hat, bleibt im Dunkeln.
Dateianhänge
21_Coesfeld.jpg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4944
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1789 Mal
Danksagung erhalten: 3174 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von ischbierra » Mi 21.12.22 12:16

Von mir nochmals Byzanz, Justinian I. Follis, Kyzicus, Jahr 21
Dateianhänge
0527-0565 Justinian I. Follis, Kyzikos J XXI, Off.B, So 4,72 (1).JPG
0527-0565 Justinian I. Follis, Kyzikos J XXI, Off.B, So 4,72 (2).JPG

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2877
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 755 Mal
Danksagung erhalten: 967 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von Mynter » Mi 21.12.22 17:32

Ich schicken noch mal diese Münze ins Rennen:
50 Pfennig
1921
P1100475 – Kopi.JPG
P1100475 – Kopi.JPG (42.88 KiB) 404 mal betrachtet
P1100473 – Kopi.JPG
P1100473 – Kopi.JPG (44.4 KiB) 404 mal betrachtet
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 176
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Do 22.12.22 00:02

2 Mark, 1901 A, Fürstentum Reuß älterer Linie (Greiz), Heinrich XXII.
IMG_0378.JPG
IMG_0444.JPG

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 777
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 1103 Mal
Danksagung erhalten: 708 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von Atalaya » Do 22.12.22 00:06

DSC_0668_1.jpg
DSC_0667_1.jpg
Kirchenstaat, Pius IX. (1846-1870), 2 Lire, 1867 (Pontifikatsjahr XXII = 22), Carl Friedrich Voigt, KM 1379.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

heiheg
Beiträge: 331
Registriert: Fr 29.03.13 09:33
Wohnort: Abensberg
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von heiheg » Do 22.12.22 07:38

Reuss-Obergreiz Taler 1868 Berlin Heinrich XXII. AKS 15
Wurde bei Hess Divo 2010 in PP für 800 CHF versteigert.
22.jpg
Reuss-Obergreiz Taler 1868

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 529
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung erhalten: 1544 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von olricus » Do 22.12.22 08:55

Brandenburg, Kipper-Pfennig Drossen 1622, städtische Prägung.
6195.JPG

Benutzeravatar
desammler
Beiträge: 344
Registriert: Mi 20.03.13 18:59
Wohnort: Bayr.Wald
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von desammler » Do 22.12.22 09:19

Deutschland, Insektenreich, 5 Euro 2022
img0203.jpg
img0202.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1302
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 741 Mal
Danksagung erhalten: 1851 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von TorWil » Do 22.12.22 09:22

Bayern, 6 Kreuzer-Jetton zur Vermählung von Karl Albrecht von Bayern mit Maria Amalia von Österreich 1722:
na.f.jpg
na.r.jpg

MartinH
Beiträge: 145
Registriert: Do 25.03.21 15:41
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 743 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von MartinH » Do 22.12.22 09:25

Zur „22“ ein 4 Pfennig Stück der Stadt Warburg in der äußert seltenen Variante mit 2 Gegenstempeln: „39“ und „Lilie", die erstmals von Schwede beschrieben wurde (Schwede 376 A/a, 20 mm, 2,32 g).

Im 30jährigen Krieg hat die Stadt stark gelitten, 1622 wurde sie verwüstet. Zur Linderung der Not gestattete der Bischof am 6.9.1622, Kupfermünzen im Wert von 4000 Taler innerhalb von 4 Jahre zu schlagen, und dafür Wechsel zu hinterlegen, die aber nie hinterlegt wurden. Tatsächlich wurden Münzen im Nominalwert von 5000 Taler geprägt. Die Münzen durften nur im Bereich des Oberamtes Dringenberg in kleinen Summen ausgegeben werden und sind offenbar außerhalb der Stadt nicht angenommen worden. Eine weitere 1626 erteilte Prägeerlaubnis hat die Stadt nicht genutzt.

Geprägt hat Warburg nur 1622-23 in Warburg mittels Hammerschlag. Die Stempel stammen von Esau. Beim Schneiden des Stempels wurde vergessen den Namen des Landesherrn in die Stempel zu setzen – wie auch bei diesem Exemplar. Die Stadt wurde aufgefordert dieses zu ändern und so gibt es bei den 4 und 1 Pfg zwei Varianten (mit und ohne FERDINAND EPS), während die 3 Pfennige offenbar schon geschlagen waren.

Die Münzen wurden nur widerwillig bzw. später überhaupt nicht angenommen, so dass die fürstbischöfliche Kanzlei am 31. März 1623 eine Anordnung erließ, die die Nichtannahme unter Strafe (bis zu 50 Goldgulden) stellte.

1639 erfolgte Gegenstempelung („39“) um die Kupfermünzen wieder in den Zahlungsverkehr zu bringen. Dieses Exemplar wurde zusätzlich mit der „Lilie“ gegengestempelt. (Quelle: Schwede)
Dateianhänge
22_Warburg.jpg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2877
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 755 Mal
Danksagung erhalten: 967 Mal

Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von Mynter » Do 22.12.22 12:08

Norwegen, 50 Øre 1922
Geprägt 1920- 23
Material Cu- Ni


Heute zeige ich eine Münze , die zwei Jahre nach ihrer Prägung ein brutales Schicksal ereilte.

Unter dem Einfluss des 1. Weltkrieges beginnt die seit1873/75 bestehende Skandinavische Münzunion zu zerfallen. Am 11. Mai 1920 wird die Zusatzkonvention über die Prägung von 10, 25 und 50 Øre in Cu- Ni anstatt aus Silber verabschiedet. Weiterhin haben diese Münzen in allen drei Staaten denselben Durchmesser und sind in allen drei Teilnehmerstaaten gültig.

Dessen ungeachtet entwickelt sich der Wert der Krone in den drei Staaten so unterschiedlich, dass 1 Krone aus Norwegen schliesslich nur 52 Øre in Schweden wert ist , 1 Krone aus Dänemark 60 Øre. Dies führt zu Valutaspekulationen , Hartgeldschmuggel , Ausfuhrverboten und trug dazu bei den Geldumlauf zu destabilisieren.

Am 22. März 1924 kommt es deshalb zur Unterzeichnung der « Zusatzkonvention über die Schaffung von Sonderscheidemünzen « , die nur im Ausgabeland Gültigkeit besassen und durch eine eindeutige Kennzeichnung von den Münzen der anderen Unterzeichnerstaaten unterscheidbar sein sollten.

Auch wenn die SMU immer noch nicht formell aufgelöst wird, bedeutete spätestens diese Zusatzkonvention ihr faktisches Ende. Spätestens ab 1924 kann man im Norden von den drei Kronenwährungen sprechen, die wir heute noch kennen.

Diese Münze wurde damals zusammen mit allen anderen 25- und 50- Ørestücken derer man habhaft wurde vorübergehend eingezogen, durchlocht und wieder ausgegeben. Bis in die 80er Jahre waren diese Münzen manchmal noch im Umlauf anzutreffen. Da viele Stücke jedoch dieser Behandlung entgingen, kommen sie heute auch ungelocht noch recht häufig am Sammlermarkt vor.
50 Øre 1922 h Av.JPG
50 Øre 1922 h.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4944
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1789 Mal
Danksagung erhalten: 3174 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von ischbierra » Do 22.12.22 22:22

Pommern-Wolgast, VI Pfennig
Dateianhänge
1592-1625 Philipp Julius, 6 Pfennig 1622, KM 29 (1).JPG
1592-1625 Philipp Julius, 6 Pfennig 1622, KM 29 (2).JPG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17538
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6316 Mal
Danksagung erhalten: 1935 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von Numis-Student » Fr 23.12.22 07:55

Gutes Timing ;-)
Am 22.12.22 um 22.22 Uhr :-D
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 777
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 1103 Mal
Danksagung erhalten: 708 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel 2022

Beitrag von Atalaya » Fr 23.12.22 08:33

DSC_0959_2.jpg
DSC_0958_2.jpg
Kirchenstaat, Pius IV. (1775-1799), 5 Baiocchi (Madonnina), 1797 (Pontifikatsjahr XXIII = 23), Perugia, Muntoni 390.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unser kleines Adventsspiel 2021
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    111 Antworten
    8097 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Verkaufe San Marino KMS PP 2012 - 2022 Vatikan 2 Euro PP 2015 - 2022
    von k4fu » » in Tauschbörse
    0 Antworten
    53 Zugriffe
    Letzter Beitrag von k4fu
  • Ein kleines Rätsel
    von Lucius Aelius » » in Römer
    11 Antworten
    443 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • kleines Rätsel
    von sigistenz » » in Sonstige
    5 Antworten
    219 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Unbestimmtes kleines Goldstück
    von bernima » » in Sonstige
    3 Antworten
    246 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste