Zeigt her eure Byzantiner

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Redditor Lucis » Fr 22.05.15 19:43

Ich konnte neulich ein 40-Nummi des Justinian an Land ziehen. Da es eine der am häufigsten vorhandenen Münzen des Byzantinischen Reichs ist und in Auktionen fast immer angeboten wird, konnte ich in aller Ruhe warten, bis Erhaltung und Preis für mich gepasst haben. Und so ein großes Teil macht echt was her! :D

Iustinianus I. (527-565); 40 Nummi (539-540); Sear 163, DOC 38b; Constantinopel, 2. Offizin; 39,0/41,0 mm; 22,19 g; Stempelstellung 06:30.
Avers: D N IVSTINI-ANVS P P AVC Helmbüste kürassiert mit Perlendiadem (mit Pendilien) mit Kreuzglobus und Schild (Kaiser zu Ross nach rechts, Feind erstechend) von vorne, rechts Kreuz
Revers: M, darüber Kreuz, darunter B, links A/N/N/O, rechts ▪/X/III, unten CON
Iustinianus I. 539-540 Follis (40 Nummi) 22,19g Constantinopel Sear 163 A.JPG
Iustinianus I. 539-540 Follis (40 Nummi) 22,19g Constantinopel Sear 163 R.JPG
Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3588
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Wurzel » Mo 25.05.15 00:42

Sehr schönes Stück!

Gratuliere
http://www.pflege-am-boden.de/

luxoso
Beiträge: 2
Registriert: Sa 08.08.15 10:53

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von luxoso » Sa 08.08.15 11:09

Hallo,

ich habe kürzlich einen interessanten Halb-Folli erworben (siehe Fotos).
Nach stundenlangen Recherchen denke ich, handelt es sich um einen Halb-Folli
von Iustinianus I. aus dem 37./38. Regierungsjahr. Münzstätte ist, glaube ich, Antiochia.
Was mich etwas irritiert, ist die Inschrift links neben dem Kopf von Iustinianus, Ich erkenne sowas wie
SMD, oder ist das abgenutzt und soll Iustinianus heissen. Ähnliche Zeichen habe ich bislang nur bei ganzen Follis gesehen.
Vielleicht ist die Münze auch barbarisiert? Habe gehört gerade die Halb_follis aus dem letzten Regierungsjahr sollen sehr selten sein.
Was meint ihr?
Danke schon mal für eure Antworten.
Dateianhänge
20150807_202407_small.jpg
20150807_202310_small.jpg

Benutzeravatar
Scheleck
Beiträge: 1090
Registriert: Mo 22.11.04 10:48
Wohnort: 27798 Hude

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Scheleck » Sa 08.08.15 11:50

Hallo Luxoso,
die Münze ist von Dir schon richtig bestimmt worden.
Es handelt sich um einen 1/2 Follis von Justinianus I. (527-565) aus der Münzstätte Antiochia
aus dem Regierungsjahr 38. Die Avers-Legende erscheint gelegentlich stark verstümmelt / verwildert.
Für die Verballhornung der Averslegende gibt es keine Erklärung nur Vermutungen.
Sear 232, M.I.B.155.
Mit besten Grüßen Scheleck
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt.

luxoso
Beiträge: 2
Registriert: Sa 08.08.15 10:53

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von luxoso » Sa 08.08.15 12:56

Super, vielen Dank für die schnelle Antwort und Bestätigung meiner Annahme!

Viele Grüsse

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Tejas552 » Mo 16.11.15 21:22

Hier ist ein 40-Nummi Stück des Justinian aus meiner Sammlung.

DN IVSTINI ANVS PP AVC //ANNO 15 - KYZ

Eigentlich keine grosse Seltenheit, aber die Erhaltung ist wirklich schön.

Das Besondere: die Münze hat einen Durchmesser von 45mm
Ein grösseres Exemplar habe ich noch nie gesehen.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN5695.jpg
Vorderseite
DSCN5696.jpg
Rückseite

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Tejas552 » Mo 16.11.15 21:26

Hier ist ein weiterer Justinian Follis. Vermutlich der schönste in meiner Sammlung:

DN IVSTINI ANVSPP AVG //ANNO XII - CON

Dieses Stück zeichnet sich durch einen feineren Stempel aus.

Durchmesser: 42mm

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN5705.jpg
Ausschnitt
DSCN5703.jpg
Vorderseite
DSCN5704.jpg
Rückseite

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Posa » Mo 16.11.15 22:28

Ja, 45mm, das ist schon ein Brocken! Das DOC listet aus dem gleichen Jahr, auch KYZ ein weiteres Exemplar mit 45mm. Offenbar, machte man das da eben so... Etwas spezieller sind die Punkt neben der Offizinangabe. Das macht dein Stück zum Sondertyp MIB 120b. Das ist schon etwas seltener.
Ansonsten sind das natürlich tolle Münzen, die Du da herzeigen kannst. Offenbar hast Du ein faible für Qualität, das ist nie ein Fehler... Das ist aber bei byzantinischen Bronzen als Sammelkriterium schwer durchzuhalten, da es Zeiten gibt, in denen einfach nur furchtbar geprägt wurde... Bei Gold ist das anders, das gibt es fast immer in ansprechenden Qualitäten.

Gruß Posa

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Tejas552 » Di 17.11.15 11:00

Hallo Posa,

ich bin ein sehr eklektischer Sammler - ich habe von verschiedenen Bereichen etwas. Einen Byzanz-Sammler würde meine Sammlung sicher nicht beeindrucken. Ich habe nur wenige Stücke, die aber alle in sehr guter Qualität. Ich habe sogar lieber eine häufige aber dafür schöne Münze als Seltenheiten in schlechter Erhaltung oder schlechter Prägequalität. Das ist das schöne am Münzensammeln: Es gibt kein richtig oder falsch - soll jeder so machen wie es ihm Spass macht.

Danke für die Informationen zum Kyzikos-Follis. Das habe ich nicht gewusst mit den Punkten. Eine mögliche Erklärung warum die Kyzikos-Münze so gut erhalten ist (man sieht es nur bedingt im Foto) könnte sein, dass sie 542 geprägt wurde und bereits beim Erdbeben von 544, dass die Stadt stark zerstörte, verschüttet wurde. Ist nur so eine Theorie.

Nochmals danke für die wertvollen Informationen
Gruss Dirk

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Posa » Mi 18.11.15 05:14

Hallo Dirk,

ja, das ist ein Jammer, dass unsere Münzen nicht erzählen können, was sie erlebt haben und wir in vielen Bereichen nur mit Theorien hantieren müssen.

Gruß Posa

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Redditor Lucis » Mi 22.06.16 14:16

Folgendes Stück hat mir bei der Bestimmung ein paar graue Haare wachsen lassen; ich denke, dass es sich hier um eine hybride Prägung handelt, die zur Zeit des Übergangs von Sear 1711 zu Sear 1713 um 870 geprägt worden sein muss.
Andere Ideen sind sehr willkommen!

Basilius I. Macedonicus (867-886); Follis (ca. 870); Sear 1713/1711 (Avers/Revers); Constantinopel; 26,0/27,0 mm; 8,63 g.
Avers: +LƐOn bASIL S COnSZ AЧҀҀ Große Loros-Büste des Basilius I. zentral, kleine Chlamys-Büsten des Leo VI. (links) und Constantinus VII. (rechts)
Revers: +bASILO / S COnSZAn / Z InOS Ɛn ΘO / bASILƐIS R / OmAIOn
Basilius I. Makedonicus 870 Follis 8,63g Constantinopel Sear 1713 Av.jpg
Basilius I. Makedonicus 870 Follis 8,63g Constantinopel Sear 1713 Rv.jpg
Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Posa » Mi 22.06.16 23:36

Hallo Stefan,

was irritiert dich? ich würde einfach auf ein SEar 1713 tippen: Basilius in der Mitte ohne sichtbare Hand, Legenden normal, allerdings ohne + oder * am Ende der Legende...

Gruß Posa

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Redditor Lucis » Do 23.06.16 09:12

Hallo Posa,

für mich passt die Schrift auf der Rückseite nicht zu Sear 1713...

Sear 1713: bASIL-CONSTAN-T S LEON EN-ThO bASILS-ROMEON
Sear 1711: bASILO-S CONSTAN-TINOS EN ΘO-bASILEIS R-OMAION

Deshalb meine Annahme, dass ein Avers-Stempel vom Typ Sear 1713 mit einem Revers-Stempel Typ Sear 1711 kombiniert wurde?


Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Posa » Do 23.06.16 13:20

Ui, da hast Du natürlich recht! Meinen Glückwunsch, das ist was Nettes!

Gruß Posa

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 164
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von minimee » Mo 26.12.16 19:40

ich hab meinen Beitrag leider falsch reingestellt. Man möge mir verzeihen.
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 47&t=55800

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe Byzantiner
    von Hallemaik » Di 31.07.18 12:08 » in Byzanz
    1 Antworten
    497 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mi 08.08.18 11:46
  • Byzantiner, Bitte um Bestimmungshilfe
    von Marius » Sa 09.03.19 12:48 » in Byzanz
    1 Antworten
    328 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    Mo 11.03.19 17:53
  • Bestimmung frühe Byzantiner
    von Anastasius_I » Di 05.02.19 19:51 » in Römer
    3 Antworten
    400 Zugriffe
    Letzter Beitrag von minimee
    Do 07.02.19 21:13
  • Bestimmung Spätrömer/frühe Byzantiner
    von Anastasius_I » Sa 09.02.19 20:22 » in Römer
    5 Antworten
    535 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Anastasius_I
    Mo 11.02.19 21:45
  • Benötige Eure Hilfe
    von Adalrich » Di 29.08.17 09:25 » in Sonstige
    3 Antworten
    683 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Adalrich
    Di 29.08.17 19:51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste