Schüsselchen

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Schüsselchen

Beitrag von Numis-Student » Fr 04.05.12 23:47

Hallo,
zu der oberen hatte ich mir das Bild geklemmt, da Korrosion, Abnutzung etc. ganze Arbeit geleistet haben, da ist nichts mehr erkennbar ;)

Danke für deine Bestimmungen,
MR

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Schüsselchen

Beitrag von Antonian » Sa 12.05.12 19:43

Hallo Byzantiner
Ich hab da eine ganz ähnliche Münze, wie die Letzte von Numis-Student vorgestellte. ist das auch ein Issak II Sear 2003. 24mm Durchmesser Für mich sieht die gleich aus. Ich bitte um Bestätigung oder Berichtigung.
Gruß
Antonian
Dateianhänge
1107_trachy_1a.JPG
1107_trachy_1b_m.jpg
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schüsselchen

Beitrag von leodux » Sa 12.05.12 21:27

Hallo Antonian,

ja, das ist ebenfalls eine Schüssel von Issak II., Sear 2003.

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Schüsselchen

Beitrag von Antonian » Sa 12.05.12 22:23

Besten Dank Leodux
Ich hab noch ein paar unbestimmte Schüsselchen, da hab ich noch ein bißchen Material für mich zum Bestimmung üben :) , das Problem ist das die Legenden meist nur bruchstückstückhaft lesbar ist.
viele Grüße
Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schüsselchen

Beitrag von leodux » Sa 12.05.12 23:58

Hallo Antonian,

stimmt, die Legenden sind auf den Schüsselchen leider nur selten vollständig lesbar.
Eine Bestimmung anhand der Legende ist deshalb bei vielen Scyphaten gar nicht möglich.
Bei deinem Exemplar ist im Vergleich zu vielen anderen Stücken aber noch relativ viel von der Legende zu erkennen. Da fehlen nur wenige Buchstaben.

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Schüsselchen

Beitrag von Numis-Student » So 17.06.12 13:57

Hallo,
heute sind mir wieder 3 Schüsselchen in die Sammlung gerutscht...

Ich bin der Meinung, 3 solche hatte ich schon auf der ersten Seite vorgestellt, aber ich bitte trotzdem um Bestätigung meiner Zuordnungsversuche:

1) Johannes II Sear 1944
2) Manuel I Sear 1963
3) Manuel I Sear 1966

Danke !

MR
Dateianhänge
byz1a.jpg
byz1b.jpg
byz2a.jpg
byz2b.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Schüsselchen

Beitrag von Numis-Student » So 17.06.12 13:58

und noch Nr. 3 ;)
Dateianhänge
byz3a.jpg
byz3b.jpg

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schüsselchen

Beitrag von leodux » So 17.06.12 14:13

Hi,

es sind alle drei richtig bestimmt. :)

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Schüsselchen

Beitrag von Numis-Student » So 17.06.12 14:47

Danke, freut mich :)

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: Schüsselchen

Beitrag von petzlaff1 » Di 20.11.12 17:57

Petzlaff is back :-)


Einen ganz herzlichen Dank an Administration und Moderation !
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schüsselchen

Beitrag von leodux » Di 20.11.12 19:54

Hallo Stefan,

herzlich Willkommen zurück im Forum. :)
Es freut mich sehr, dass du wieder dabei bist und ich hoffe, wieder interessante Beiträge über die Schüsselchen von dir lesen zu dürfen.

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Schüsselchen

Beitrag von Posa » Di 20.11.12 21:38

Verstärkung, Interessantes und Leben in der Bude sind immer willkommen!

Gruß Posa

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: Schüsselchen

Beitrag von petzlaff1 » Mi 21.11.12 18:20

@numis-student

bzgl. Schüsseln oder Schüsselchen bist du bei mir richtig gut aufgehoben :-I)
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1149
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Schüsselchen

Beitrag von Erdnussbier » Sa 24.11.12 22:23

@petzlaff1

Hallo,

ich hoffe du kannst auch kollegen von nem anderen Forum behilflich sein ;)

http://www.muenz-board.com/wbb/board90- ... %C3%BCnze/

http://www.muenz-board.com/wbb/board90- ... yzanziner/

http://www.muenz-board.com/wbb/board90- ... yzantiner/

Ich weiß leider nichts über alte Byzantiner, aber es wäre doch super forenübergreifende Hilfe zu leisten

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schüsselchen

Beitrag von leodux » Sa 24.11.12 23:25

Hallo Erdnussbier,

meiner Meinung nach sind alle drei Schüsselchen in der Zeit der lateinischen Besetzung nach dem 4. Kreuzzug in Thessalonica (= Thessaloniki) entstanden, also 1204-1224.

Von oben nach unten:

1. Petzlaff 3.2; Sear 2056
Vorderseite: Christusbüste
Rückseite: Stehender Kaiser mit Labarumzepter und Kreuzglobus

2. Petzlaff 3.1; Sear 2055
Vorderseite: Thronender Christus
(sieht hier allerdings fast wie eine Christusbüste aus, vielleicht wegen der Prägeschwäche?)
Rückseite: Halbfigur des Kaisers mit Kreuzzepter und Kreuzglobus

3. Petzlaff 3.3; Sear 2057
Vorderseite: Thronender Christus
Rückseite: St. Helena und St. Konstantin stehen nebeneinander und halten ein langes Patriarchenkreuz

Das sind genau die drei Münztypen in Schüsselform, die die Lateiner in Thessalonica geprägt haben. Es gab sie allerdings in unterschiedlicher Größe.

Aber ich hoffe, der von dir angesprochene Petzlaff schreibt auch noch ewas dazu und bestätigt oder korrigiert meine Bestimmung.
Vor allem bei dem Christus auf der zweiten Münze bin ich mir nicht ganz sicher. Das sieht fast wie eine Christusbüste aus. Aber ich glaube, trotz der (üblichen) Prägeschwäche doch noch einen Teil des Thrones erkennen zu können.

Viele Grüße
Peter

P.S.: Die angegebenen Petzlaff-Nummern stammen übrigens aus einer älteren Ausgabe des Kataloges, in der noch die Lateiner aufgeführt waren.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste