Schüsselchen

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
gencho kitov
Beiträge: 124
Registriert: So 24.07.11 13:53

Re: Schüsselchen

Beitrag von gencho kitov » So 28.04.13 19:33

Und noch eine bitte.
Dateianhänge
DSC04740.jpg

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: Schüsselchen

Beitrag von petzlaff1 » Mi 01.05.13 11:15

moin Gencho Kitov,

anhand des Fotos ist leider keine Bestimmung möglich. Das Teil dürfte aber ein "Lateiner" sein, meint eine Augabe während der Besatzungszeit von Konstantinopel durch die Kreuzfahrer. Kannst du vielleicht ein etwas besseres Foto einstellen?

Gruß, Stefan
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
gencho kitov
Beiträge: 124
Registriert: So 24.07.11 13:53

Re: Schüsselchen

Beitrag von gencho kitov » Do 02.05.13 17:45

Neue fotos
2,99 gr.
Dateianhänge
DSC04748.jpg
DSC04747 (2).jpg

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: Schüsselchen

Beitrag von petzlaff1 » Do 02.05.13 19:24

.... kannst ruhig Stefan (nicht "Herr") zu mir sagen - oder auch "petzlaff" :-)

LG
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
gencho kitov
Beiträge: 124
Registriert: So 24.07.11 13:53

Re: Schüsselchen

Beitrag von gencho kitov » Mo 06.05.13 06:50

Bilon Aspron Trahi für Bestimmung.
Stefan bitte helfen Sie mir noch einmal
Danke.
Dateianhänge
DSC04750.jpg
DSC04749 (3).jpg

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schüsselchen

Beitrag von leodux » Mo 06.05.13 13:10

Hallo,

bis Stefan die Münze ganz exakt bestimmt, hier erstmal eine grobe Bestimmung:
Alexius I. (1081-1118)
Billon Aspron Trachy, Konstantinopel
Geprägt nach der Münzreform von 1092
Thronender Christus / Brustbild des Kaisers mit Kreuzzepter und Kreuzglobus
Sear 1918; Grierson 1040

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
gencho kitov
Beiträge: 124
Registriert: So 24.07.11 13:53

Re: Schüsselchen

Beitrag von gencho kitov » Mo 06.05.13 13:29

Danke Peter

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: Schüsselchen

Beitrag von petzlaff1 » Mo 06.05.13 17:40

passt - ist die häufigste Variante mit 3 Kragenperlen aus Offizin A (Petzlaff 1.3b1-070)

Gruß, Stefan
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
gencho kitov
Beiträge: 124
Registriert: So 24.07.11 13:53

Re: Schüsselchen

Beitrag von gencho kitov » Di 07.05.13 05:53

Danke Stefan.

Dude_199
Beiträge: 355
Registriert: Fr 17.09.10 19:27

Re: Schüsselchen

Beitrag von Dude_199 » Sa 11.05.13 11:37

Hallo,

bin normalerweise im Mittelalterabteilung unterwegs. Habe jedoch ein Lot Byzantiner erhalten und bekomme diese nicht richtig bestimmt.
Würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könntet.

Münze Nr. 1: Gewicht 3,49 g; Durchmesser: 27-28mm
1131.JPG
1132.JPG
Dieses Stück meine ich bei wildwinds unter der Nr. SB 1966 gefunden zu haben. Stimmt dies?

Dude_199
Beiträge: 355
Registriert: Fr 17.09.10 19:27

Re: Schüsselchen

Beitrag von Dude_199 » Sa 11.05.13 11:40

Münze Nr. 2: Gewicht: 1,08 g; Durchmesser: 15 mm
1138.JPG
1138.JPG (23.26 KiB) 2512 mal betrachtet
1139.JPG
1139.JPG (22.22 KiB) 2512 mal betrachtet
Diese habe ich als SB 2036 bestimmt.

Bedanke mich schon im voraus vielmals für eure Antworten.

Gruß Dude

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: Schüsselchen

Beitrag von petzlaff1 » Sa 11.05.13 12:10

Hallo Dude,

die zweite Münze ist als SB 2036 korrekt bestimmt,
Die erste ist allerdings kein MAMUEL I, sondern ein ALEXIOS III SB2013. Der Beschnitt dieser Münze ist normal.

Die genaue Untervariante nach meinem "Petzlaff"-Katalog lässt sich leider nicht genau bestimmen, da wichtige Details der Zeichnung nicht erkennbar sind. Auf alle Fälle handelt es sich um eine recht späte Prägung - vermutlich um 1200-1202 ausgegeben. Diese Münze ist nicht beschnitten, sondern einfach nur auf einem schlecht geformten Schrötling geprägt, was für die späten Ausgaben des ALEXIOS den Normalfall darstellt.

Gruß, Stefan
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Dude_199
Beiträge: 355
Registriert: Fr 17.09.10 19:27

Re: Schüsselchen

Beitrag von Dude_199 » Mo 13.05.13 20:21

Hallo Stefan,

ich danke dir vielmals für deine schnelle Hilfe.

Gruß Dude

Dude_199
Beiträge: 355
Registriert: Fr 17.09.10 19:27

Re: Schüsselchen

Beitrag von Dude_199 » Di 14.05.13 13:05

Hallo,

ich müsste euch nochmals um eure Hilfe bitten. Es sind nochmals 4 Schüsselchen bei denen ich jedoch leider gar keine Idee habe. Sie sind leider auch sehr schlecht erhalten...

Münze Nr. 1: Gewicht: 2,29 g; DM: 21 mm
1134.JPG
1135.JPG
Münze Nr. 2: Gewicht: 1,47 g; Dm: 19 mm
1136.JPG
1137.JPG

Dude_199
Beiträge: 355
Registriert: Fr 17.09.10 19:27

Re: Schüsselchen

Beitrag von Dude_199 » Di 14.05.13 13:09

Münze Nr. 3: Gewicht: 1,23 g; Dm: 21 mm
1140.JPG
1141.JPG
Münze Nr. 4: Gewicht: 0,67 g; Dm: 18-20 mm
1142.JPG
1143.JPG
Ich bedanke mich schon im voraus vielmals für eure Antworten.

Gruß Dude

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Richtig bestimmte Schüsselchen ?
    von ELEKTRON » Mi 29.11.17 22:55 » in Byzanz
    2 Antworten
    849 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON
    Fr 15.12.17 14:56
  • Schüsselchen, richtig bestimmt ?
    von Marius » Sa 11.11.17 14:49 » in Byzanz
    2 Antworten
    629 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    Di 14.11.17 17:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste