geheimnissvoller Follis des Justinus I

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 206
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: geheimnissvoller Follis des Justinus I

Beitrag von minimee » Sa 06.02.21 11:33

Lieber Wurzel,
ich muss Dir widersprechen! Sry.
Wie Du richtig bemerkst, schreibt Sear immer wieder bei den Umschriften auf "or similar" hin. Bei den Halbfolles aus Antiochia tut er es nicht! Er hat das sicherlich nicht einfach vergessen, weil ein paar Worte weiter schreibt er "sometimes with cross above head". Also sind ihm Abweichungen durchaus bewusst.
Die 4 aufgeführten Halbfolles werden detailiert beschrieben. Es gibt 2 Grundtypen. Eine mit K nach rechts die andere mit K nach links mit AN/TX. Diese untergliedert er nochmal in NA/TX,
Die Variante AT/NX erwähnt er nicht! Und ich persönlich glaube, dass selbts ein Analphabet auf einer ansonsten leeren Fläche 4 Buchstaben in der gewollten Reihenfolge hinkriegt. Je nach Leserichtung!
Sear 105 beschreibt NA/TX !!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Follis ?
    von Pipin » Mi 08.04.20 16:53 » in Römer
    3 Antworten
    214 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Do 09.04.20 13:39
  • Follis Touristenfälschung?
    von Atalaya » Mi 24.02.21 08:30 » in Byzanz
    5 Antworten
    142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya
    Mi 24.02.21 10:23
  • Unbekannter Follis
    von Gorme » Sa 10.10.20 18:59 » in Römer
    5 Antworten
    294 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    So 11.10.20 09:40
  • Unbekannter Follis
    von Gorme » Di 15.09.20 20:19 » in Römer
    4 Antworten
    253 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Mi 16.09.20 14:28
  • Follis aus Kyz zum näher Bestimmen
    von minimee » So 03.05.20 15:06 » in Byzanz
    1 Antworten
    192 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    So 03.05.20 21:21

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste