Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.

Ihr habt eine frage? Wollt euch aber nicht Anmelden? Stellt sie hier! Hier dürfen Gäste schreiben.

Moderatoren: Locnar, Moderatoren

Gast987
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.

Beitrag von Gast987 » Sa 13.01.24 22:55

Liebes Forum!

Ich habe eine Frage.
Durch eine Erbschaft sind sehr viele Münzen quer durchs Gemüsebeet in unseren Besitz gelangt, wir haben jetzt mal sortiert und auch versucht zu recherchieren, bei einer Münze kommen wir aber nicht weiter.

Es ist eine Münze, die Vittorio Emanuele III. mit Helm darstellt (Text: VITT EMM III RE)
Auf der Rückseite sieht man ein Fasces-Bündel mit hervorragendem Löwenkopf, darunter ist ein Text: Meglio Vivere Vn Giorno Da Leone Che Cento Anni Da Peco Ra
(„Besser einen Tag als Löwe leben als 100 Jahre als Schaf“)

Nun aber zum Problem: googelt man das Ganze, findet man zwar ein paar Infos, unsere Münze unterscheidet sich trotz identischem Motiv aber in ein paar Punkten: unsere Münze ist nicht aus Silber sondern hat eher eine goldene Farbe und ist viel kleiner als die, die ich online gefunden habe (der Durchmesser unserer Münze beträgt gerade mal knapp 1 cm), man braucht also gute Augen oder eine Lupe, um den Text zu lesen und: unsere Münze weist keinen Zahlenwert (z.B. 20 Lire auf), im Gegensatz zu allen anderen Münzen, die ich online finden konnte, die dieses Motiv ausweisen.

Jetzt sind wir ratlos, ob es sich vielleicht um eine Nachbildung handelt? Allerdings so klein, dass man kaum etwas lesen kann — macht das denn Sinn? Oder handelt es sich doch um ne seltene Variante?

Vielleicht hat ja jemand hier Erfahrungen mit so etwas!

Vielen Dank bereits im Voraus! :)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5308
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2594 Mal
Danksagung erhalten: 4164 Mal

Re: Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.

Beitrag von ischbierra » So 14.01.24 02:45

Wie wäre es denn mit einem Photo.

Benutzeravatar
KaBa
Beiträge: 463
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Re: Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.

Beitrag von KaBa » So 14.01.24 13:56

Alles was ich in diesem Forum zeige, tausche ich gerne gegen mir fehlende Stücke aus den Bereichen: Kapselgeld, Glückspfennigen, Marinemarken. Einfach ansprechen.

Gast987
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.

Beitrag von Gast987 » Mo 15.01.24 19:45

Genau das ist das Motiv!

Meine Münze ist wie gesagt nur eben sehr sehr klein; nen knappen cm im Durchmesser, entsprechend wohl auch nicht viel Gewicht…

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8715 Mal
Danksagung erhalten: 3418 Mal

Re: Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.

Beitrag von Numis-Student » Mo 15.01.24 19:49

Das Gewicht kannst Du in einer Apotheke nachwiegen lassen, die sind eigentlich immer sehr hilfsbereit.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1627
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 1899 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.

Beitrag von didius » Mo 15.01.24 20:30

Mein erster Gedanke war -> Spielgeld
Man müsste wirklich ein Bild sehen

Benutzeravatar
KaBa
Beiträge: 463
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Re: Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.

Beitrag von KaBa » Di 16.01.24 00:49

Bei 10mm Durchmesser und 0,66 mm Dicke und einer Goldreinheit von 999 müsste sie genau 1 Gramm wiegen,
Mal mit einer Schieblehre genau vermessen und wie Numis-Student schon sagte einfach mal in der Apotheke um die Ecke wiegen lassen.
Es gibt schon alleine in Deutschland mehrere Unternehmen die die vermeintlich berühmtesten Goldmünzen in Miniatur nachprägen und dann überteuert an Abonnementen verkaufen. Sie sind dann tatsächlich aus Gold, haben aber nur den Materialwert. Falls 999 und 1 Gramm wäre Deine Münze dann immerhin knapp unter 60,- wert. Und ich denke jedes Land hat vergleichbare Unternehmen. Ein völlig unübersichtlicher Markt. Aber das ist alles Rätselraten ohne genaue Vermessung und ein gutes Foto, zB vom Scanner mit 800DPI genau nur die Münze scannen und dann auf 150kB verkleinern.
Alles was ich in diesem Forum zeige, tausche ich gerne gegen mir fehlende Stücke aus den Bereichen: Kapselgeld, Glückspfennigen, Marinemarken. Einfach ansprechen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Seltsame Mail von Bertolami
    von Mynter » » in Römer
    11 Antworten
    557 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Seltsame spanische Marke
    von Atalaya » » in Token, Marken & Notgeld
    7 Antworten
    826 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sin Nombre
  • Eine seltsame Legende aus Maionia
    von Peter43 » » in Römer
    1 Antworten
    278 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
  • Seltsame Erbschaft Sammlung an Münzen aus dem 3. Reich
    von Act007 » » in Deutsches Reich
    21 Antworten
    2056 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Act007
  • KATZ.... mal wieder oder eine seltsame Art knapp unter das Höchstgebot zu steigern
    von guardsman » » in Auktionen
    23 Antworten
    2264 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste