Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

stilgard
Beiträge: 358
Registriert: So 25.12.16 20:45

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von stilgard » Mo 07.01.19 11:45

auch wenn ich eigentlich kein Sammler von Griechen bin, hab ich mir doch als Belegstück diesen netten Obel gegönnt, finde die Motive bzw Prägung einfach sehr ansprechend :-)

Obol 450-400 v. Chr. Mysien Kyzikos

Gewicht: 0.80 g
Ebervorderteil links /Löwenkopf links

Gruß
Alex
Dateianhänge
Obol_1.jpg

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 730
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Stater » Di 08.01.19 11:31

Tolle Münze. 8)

Gruß

Stater

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9334
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 08.01.19 12:45

Was so eine häufige Kleinmünze doch für Freude machen kann, wenn sie so ausgeführt und so erhalten ist wie dieses Stück! Große Klasse, ich mag auch diese leichte Craquelé-Korrosion als Zeichen einer zweieinhalbtausend Jahre ungestörten Oberfläche.

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

stilgard
Beiträge: 358
Registriert: So 25.12.16 20:45

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von stilgard » Mi 09.01.19 18:18

freut mich, dass euch die Münze gefällt :-)
Echt erstaunlich, wie filigran man damals Münzen prägen konnte, einfach faszinierend. Hab keinen Cent bereut, den ich dafür bezahlt habe. Ich denke, ich hab mit diesem ersten Griehcen einen ganz guten Anfang gemacht :-)

Gruß
Alex

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1236
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Do 17.01.19 21:12

Alexander Tetradrachmen sind ja nun keine Seltenheit.
Mit den sogenannten "lifetime issues" sieht es da schon etwas anders aus.
Diese scheint eine zu sein - bei Vcoins ex Numismatik Naumann für 250 Euro gekauft.
Das Revers ist stellenweise etwas rauh aber egal...

Vgl.:

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=250667

KINGS of MACEDON. Alexander III ‘the Great’. 336-323 BC. AR Tetradrachm (24mm, 17.15 g, 3h). Amphipolis mint. Struck under Antipater, circa 332-326 BC. Head of Herakles right, wearing lion skin / Zeus Aëtophoros seated left; grape bunch in left field. Price 29; Troxell, Studies, Issue B7. VF, toned, some encrustation, flan flaw on reverse.


VG
Quinctilius
Dateianhänge
Amphipolis.jpg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1236
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Di 12.02.19 11:05

Bei diesen frühen Drachmen aus Lampsakos scheinen Prägefehler sozusagen zum guten Ton zu gehören.
Die oberste (5,1 gr.) habe ich mir gerade für EUR 60,- bei Vcoins gegönnt.
Prägeschwächen, Stempelrisse/-brüche, Doppelschläge, es ist alles vorhanden.
Auffällig viele dieser Stücke wiegen über 5 gr. - so auch alle hier gezeigten Exemplare. Ich vermute daher eher, dass es sich um Sigloi handelt.
Lampsakos galt als perserfreundlich und der Tyrann Hippokles nahm 510 den aus Athen vertriebenen Hippias auf,
der ebenfalls mit den Persern sympathisierte und 490 v. Chr. sogar mit ihnen in der Schlacht von Marathon zurückkehrte.

Zu den drei anderen Stücken Vgl.:

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=230967

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=328993

https://www.acsearch.info/search.html?id=2560175



VG
Quinctilius
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1236
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Mi 06.03.19 15:52

Die sizilischen Münzen haben es mir gerade angetan.
Eine Didrachme ex MA-Shops, Ingemar Wallin, 23,5 mm, 8,29g. für EUR 320.
Ich denke ich habe bei CNG ein stempelgleiches Stück gefunden:

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=67750

SICILY, Akragas. Circa 510-500 BC. AR Didrachm (23mm, 8.39 g). Eagle standing left / Crab. Jenkins,Gela, Group Ia; SNG ANS 911. VF, grainy surfaces.
From the Tony Hardy Collection.

Nach der Datierung ein frühes Stück der Gruppe Jenkins,Gela, Group Ia.
Auffällig ist der breite flache Schrötling, den alle Stücke dieser Gruppe bei CNG aufweisen.
Die meisten Didrachmen aus Akragas haben dagegen auf dem Revers ein tiefes kreisrundes Incusum

VG
Quinctilius
Dateianhänge
10488_g4303akra_c - Kopie.jpg
116059 - Kopie.jpg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1236
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Mi 13.03.19 12:59

ein Nomos bzw. Stater aus Poseidonia. 18mm, 7.83g
Erworben bei Vcoins (London Ancient Coins) für GBP 250 - das Pfund ist grad so schön niedrig :-)

Auch hierzu gibt es ein stempelgleiches Exemplar bei CNG:

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=35751#

LUCANIA, Poseidonia. Circa 475-445 BC. AR Nomos (8.13 gm). Poseidon walking right, wielding trident, chlamys draped over both arms / Bull standing left. SNG ANS 653 (same obverse die); HN Italy 1114. Attractively toned, nice VF. ($600)
Ex Russell Bement Jr. Collection (Classical Numismatic Group 51, 15 September 1999), lot 39.


In Poseidonia (Paestum) stehen mit Akragas und Selinunt für meinen Geschmack die schönsten griechischen Tempel überhaupt.


VG
Quinctilius
Dateianhänge
Poseidonia.jpg
CNG 63 Lot63 475-445BC.jpg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Denis Kantor
Beiträge: 26
Registriert: Di 06.08.19 10:25
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Das ist ein verdammt beeindruckendes Stück

Beitrag von Denis Kantor » Mo 19.08.19 00:16

nephrurus hat geschrieben:
Di 25.12.07 17:11
Ich hatte diese Münze zwar schon bei den Römern vorgestellt (meine Münze 2007)- aber ich denke , hier ist sie besser aufgehoben.
Die Ptolemäer sind ja so ein "Nebenkampfplatz" von mir - da hat sich in den letzten beiden Jahren so einiges angesammelt. Bei der Vielzahl der Nominale war es mir bislang jedoch nicht gelungen , ein wirkliches Schwergewicht mit über 100 gramm zu ergattern - dies gelang mir mir schlussendlich bei der vorletzten CNG Auktion .

Ptolemaios II. AE Drachme - AE 45/46 - 103,10 gr.
From the Gregory Conlin Collection. Ex Classical Numismatic Group 43 (24 September 1997), lot 887
Svoronos 412; Weiser 19 var. (E between legs); Noeske 63; SNG Copenhagen 141.

antoninus1
Beiträge: 3568
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antoninus1 » Mo 19.08.19 13:53

?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9334
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 19.08.19 15:03

:roll:
Dateianhänge
schulterzucken.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von shanxi » Mo 19.08.19 15:56

Er hat seinen Kommentar als Titel von seinem Post reingeschrieben.

Altamura2
Beiträge: 2881
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Mo 19.08.19 19:13

shanxi hat geschrieben:
Mo 19.08.19 15:56
Er hat seinen Kommentar als Titel von seinem Post reingeschrieben.
Na ja, kann man so machen, muss man aber nicht :? .

Aber die zwei darauf folgenden Beiträge stehen dem in ihrer Kryptizität nur wenig nach :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9334
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 19.08.19 19:42

Die beiden Beiträge bedeuten nur, daß wir den Beitrag mit dem Zitat nicht verstanden haben.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antoninus1
Beiträge: 3568
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antoninus1 » Mo 19.08.19 20:26

Aber wo sind denn die Beiträge? Ich sehe oben nur den Beitrag mit dem Zitat (eines alten Beitrags von Nephrurus über eine seiner Münzen, die über einen Händler vor einigen Jahren erfreulicherweise zu mir kam :) ). Grübel, grübel... :roll:
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • griechische Bleimünze ?
    von Walterchen » Mi 22.05.19 19:25 » in Griechen
    6 Antworten
    512 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walterchen
    Fr 24.05.19 21:14
  • Unbestimmte griechische Bronze
    von jorgito » Mo 06.08.18 00:20 » in Römer
    2 Antworten
    452 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mi 08.08.18 18:26
  • Griechische Münze/bestimmung
    von jörg38 » So 27.05.18 20:04 » in Griechen
    4 Antworten
    467 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    So 27.05.18 20:56
  • Unbekannte Griechische Münze
    von TorWil » Mo 19.02.18 17:01 » in Griechen
    3 Antworten
    424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Sa 24.02.18 17:50
  • REPLIK: griechische Münze
    von Asek » Sa 07.10.17 16:47 » in Repliken/Nachprägungen
    4 Antworten
    895 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Do 12.09.19 19:18

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste