Hilfe bei Bestimmung

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Ludwig1
Beiträge: 2
Registriert: So 09.06.24 13:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Ludwig1 » So 09.06.24 13:20

Hallo,

habe folgende antike Münze in meinem Besitz.
Ich vermute, dass es sich dabei um einen griechischen Stater handelt.
Könnte auch eine Auszeichnung zur Teilnahme Olympischer Spiele sein.
Eine Seite zeigt zwei Ringer, die andere einen Streitwagen.
Seite 1.jpg
Seite 2.jpg
Gewicht ist 12,3 Gramm, Material Silber, nicht magnetisch
Durchmesser unrund 28,5- 30mm
Dicke ca. 4mm
Könnt ihr mir bei der weiteren Bestimmung helfen?

Vielen Dank Ludwig
Zuletzt geändert von Ludwig1 am So 09.06.24 15:22, insgesamt 4-mal geändert.

andi89
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von andi89 » So 09.06.24 13:49

In erster Linie handelt es sich dabei um eine Fälschung. Die Seite mit den beiden Ringern imitiert die Statere aus Aspendos (https://www.acsearch.info/search.html?id=3020248), die aber nie diese Rückseite mit der Biga haben. Es gibt für diese Münze kein antikes Vorbild.
Gemacht für Touristen. Deshalb auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Silber.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor andi89 für den Beitrag:
Lackland (So 09.06.24 14:40)
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Ludwig1
Beiträge: 2
Registriert: So 09.06.24 13:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Ludwig1 » So 09.06.24 14:09

Test
Zuletzt geändert von Ludwig1 am So 09.06.24 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

andi89
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von andi89 » So 09.06.24 14:15

Edit: Es hat doch keinen Sinn.
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1650
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1948 Mal
Danksagung erhalten: 2572 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Lackland » So 09.06.24 14:36

Hallo Ludwig,

diese Münze gibt es meines Wissens nach SO nicht im Original!

Deine Fundgeschichte glaube ich Dir aber! Es wäre allerdings garantiert nicht das erste Mal, dass irgendwelche Spaßvögel auf geschichtsträchtigem Boden Falsifikate auslegen…

Viele Grüße

Lackland
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
andi89 (So 09.06.24 14:39)
RESPICE FINEM

Altamura2
Beiträge: 5365
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1258 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Altamura2 » So 09.06.24 15:09

Ludwig1 hat geschrieben:
So 09.06.24 14:09
Test
andi89 hat geschrieben:
So 09.06.24 14:15
Edit: Es hat doch keinen Sinn.
Muss ich das jetzt verstehen 8O ?

Gruß

Altamura

andi89
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von andi89 » So 09.06.24 15:18

Altamura2 hat geschrieben:
So 09.06.24 15:09
Ludwig1 hat geschrieben:
So 09.06.24 14:09
Test
andi89 hat geschrieben:
So 09.06.24 14:15
Edit: Es hat doch keinen Sinn.
Muss ich das jetzt verstehen 8O ?

Gruß

Altamura
Nöö, musst du nicht. Kannst du auch nicht.
Ich hatte kurz einen Beitrag online, der mit wenig hilfreichem Sarkasmus gespickt war. Den wollte ich dann aber doch nicht online lassen. Also habe ich ihn geändert.
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21044
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9824 Mal
Danksagung erhalten: 4262 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Numis-Student » So 09.06.24 15:24

Lackland hat geschrieben:
So 09.06.24 14:36

Deine Fundgeschichte glaube ich Dir aber! Es wäre allerdings garantiert nicht das erste Mal, dass irgendwelche Spaßvögel auf geschichtsträchtigem Boden Falsifikate auslegen…

Viele Grüße

Lackland
Hallo,

mich würde nun aber doch interessieren: Was gibt es denn für eine Fundgeschichte zu diesem Stück ?

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von andi89 » So 09.06.24 15:45

Fundgeschichte: vor 55 Jahren auf einem Kartoffelacker, der 100 Meter von einem römischen Kastell entfernt ist.
Material: sicher Silber, da keine Reaktion auf einen Magnet. :roll:
Quelle: Korrespondenz mit OP via privater Nachricht. Stand aber auch mal hier in einem der Beiträge. Zumindest die Fundgeschichte.
@Malte: warum willst du das wissen? Macht das Objekt ja nicht originaler.
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21044
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9824 Mal
Danksagung erhalten: 4262 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Numis-Student » So 09.06.24 15:58

Ich habe es nunmal lieber, wenn eine Diskussion nachvollziehbar bleibt, und nicht einige Teile der Diskussion nachträglich in irgendwelchen "Edits" verschwinden. Unabhängig von der Echtheit oder des Wertes einer Münze...

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Lackland (So 09.06.24 16:02)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Findefix » » in Römer
    2 Antworten
    361 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Titianus112 » » in Römer
    1 Antworten
    266 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Birkenlaub » » in Deutsches Mittelalter
    11 Antworten
    1212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von züglete
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Reaper35 » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    441 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pinpoint
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Kalinio » » in Griechen
    3 Antworten
    393 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste