Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Altamura2
Beiträge: 3454
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Fr 22.01.21 22:35

In meinen Augen ist vor allem die Biene stilistisch etwas aus der Spur :? .

Die umfangreichste Zusammenstellung dieser Hemidrachmen aus Chersonesos, die ich kenne, befindet sich in CCCHBulg VIII:
https://www.academia.edu/40319301/COIN_ ... al_edition_
Bei Nummer 735 auf Seite 136 beginnen die 52 vorhandenen Bienen auszuschwärmen 8) .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 695
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Amentia » Sa 23.01.21 17:01

"die Biene stilistisch etwas aus der Spur"

Die Biene hat mich an die Ephesos Bienen erinnert und mir eigentlich gefallen.

Ich denke du meinst, dass sie unverhältnismäßig groß und sehr viel detaillierter ist als bei den echten Stücken, wegen dem alleine würde ich die nicht alle als Fälschungen verdammen.

Der Verkäufer scheint da mindestens Hundert von zu haben oder mehr und diese stammen von mindestens 19 verschiendenen Rückseitenstempeln und ungefähr genauso vielen Aversstempeln, diese Stempel wurden wohl wild durchkombiniert, das implizieren zumindest die Stempelverbindungen. Gibt also sehr viele Stempelkombinationen untereinander aber wohl keine Stempelverbindungen oder stempelgleichen echten Stücke :( Da es keine erkennbaren Stempelbeschädigungen und Stempelrisse oder Stempelabnutzung gibt, wurden die Stempel wohl gleichzeitig verwendet und dann außer Gebrauch genommen als sie immer noch frisch waren. Stempelbrüche die natrüliche Todesurache von Stempel deutet sich ja schon vor dem endgültigen Duchbruch durch einen entsteheneden Riss and und dieser sollte dann aber auch auf Münzen zu finden sein und häufig zeigen die Stmpel schon vor dem Auftreten von Brüchen, Abnutzung und Stempelbeschädigungen.
Stilistisch könnten die alle von ein und demselben Künstler/Fälscher stammen.
Die sind fast alle viel zu gut zentriert und geprägt zeigen keine oder so gut wie keine Abnutzung.
Wenn es stempelgliche Stücke mit verschiedenen Stempelzuständen und Erhaltungszuständen gibt, dann ist das immer ein gutes Zeichen , wenn nicht ist das zumindest verdächtig.
Haben alle Silberchlorid (Hornsilber), ist echtes Hornsilber, konnte es bei denen zum Teil duch Ammoniaklösung entfernen.

Dieselben Probleme haben die Legionsdenare von Marcus Antonius und den Tetrobolen mit makedonischem Schild (habe 1) und ein paar der wirklich falschen Histiaia Tetrobole (habe 2).

Gibt ja außerdem noch ein paar wenig gelungene Chersonesos Fälschungen von modernen hangeschnittenen Stempeln und ein paar Transferstempelfälschungen.

Habe die 5 zu meinen Fälschungen verschoben.

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 660
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pinneberg » Do 28.01.21 22:32

Meine erste Drachme trägt den Kopf des Herakles, wurde aber nach dem Tode Alexanders III. unter seinem Halbbruder Philipp III. Arrhidaios in Kolophon geprägt.
Dieser wird in den antiken Quellen für geisteskrank gehalten. Obgleich es keine Beweise dafür gibt, ist zumindest festzuhalten, dass er kein militärisches Kommando von Alexander erhielt. Dieser nahm ihn allerdings mit auf seinen Feldzügen, und als Nächster in der Thronfolge folgte ihm Philipp 323 auf den Thron. Diese Position hatte er jedoch nur symbolisch inne, die tatsächliche Macht lag in den Händen von Alexander's Generälen. In den Wirren der Diadochenkriege wurde er schließlich 317 in Amphipolis hingerichtet. Kassander ließ ihn später in Aigai ehrenvoll bestatten, sein mutmaßliches Grab wurde dort 1977 sehr gut erhalten gefunden.

Drachme 322-319, Kolophon
4,29 g
Price P46
Dateianhänge
philippav.jpg
philipprv.jpg
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1961
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Fr 29.01.21 06:34

Wow die sieht ja schon fast zu perfekt aus. Tolle Tönung perfekt zentriert. Ein Philipp III Stück suche ich auch noch mit Legende
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Altamura2
Beiträge: 3454
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Fr 29.01.21 11:15

Wirklich eine sehr schöne Münze :D .
Pinneberg hat geschrieben:
Do 28.01.21 22:32
... sein mutmaßliches Grab wurde dort 1977 sehr gut erhalten gefunden. ...
Das ist meines Wissens nach wie vor stark umstritten, es gibt Wissenschaftler, die es für das Grab von Philipp II halten (bei solchen Themen ist das deutsche Wikipedia eben nicht immer ganz auf der Höhe der Zeit :wink: ):
https://www.ancient.eu/article/1490/the ... t-vergina/
https://www.medsci.org/v07p00s1.htm
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5526692/

Gruß

Altamura

Peripatos
Beiträge: 47
Registriert: Fr 13.05.11 21:10
Wohnort: Mittelfranken
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Peripatos » Fr 29.01.21 19:29

Hier ein kleiner Aufsatz zu den Königsgräbern (Seite 2 und 3). Vielleicht auch von Interesse, wenn auch inhaltsähnlich vermutlich bereits in den Links von Altamura enthalten.

https://files.artbutler.com/file/1335/4 ... b54bc0.pdf

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1961
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Sa 30.01.21 18:21

Diese Woche habe ich eine Münze von einem älteren Herrn gekauft, welcher 2km von mir wohnte. Er hat diese 1982 bei der Auktion 46 von Münzzentrum Albrecht und Hoffmann (Köln) heute Münzzentrum Rheinland vom 21.-23.4.1982 Los Nr. 86 gekauft.

Das Relief ist sehr schön und besonders die Rückseite ist perfekt.
Münzstätte ist Lampsakos
Dateianhänge
20210127_124137.jpg
20210127_124120.jpg
20210127_124200.jpg
20210127_124211.jpg
Zuletzt geändert von kijach am Sa 30.01.21 18:36, insgesamt 2-mal geändert.
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10239
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 30.01.21 18:33

Nüscht zu meckern! :-)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 660
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pinneberg » Sa 30.01.21 19:55

Ein wahrer Hand (und Augen-)schmeichler. Glückwunsch!
Grüße, Pinneberg

Altamura2
Beiträge: 3454
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » So 31.01.21 08:22

kijach hat geschrieben:
Sa 30.01.21 18:21
... Diese Woche habe ich eine Münze von einem älteren Herrn gekauft, welcher 2km von mir wohnte. ...
Wie kommt man denn zu so jemandem? Das hätte ich auch gerne :D .
kijach hat geschrieben:
Sa 30.01.21 18:21
... Das Relief ist sehr schön und besonders die Rückseite ist perfekt. ...
In der Tat :!: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1961
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » So 31.01.21 11:39

Altamura2 hat geschrieben:
So 31.01.21 08:22
kijach hat geschrieben:
Sa 30.01.21 18:21
... Diese Woche habe ich eine Münze von einem älteren Herrn gekauft, welcher 2km von mir wohnte. ...
Wie kommt man denn zu so jemandem? Das hätte ich auch gerne :D .
kijach hat geschrieben:
Sa 30.01.21 18:21
... Das Relief ist sehr schön und besonders die Rückseite ist perfekt. ...
In der Tat :!: .

Gruß

Altamura
Über seine ebay Angebote habe ich seinen Standort sehen können und da haben wir uns verabredet
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1961
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Mi 03.02.21 15:10

Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, aber hat diesen o.g Katalog zufällig jemand?
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3160
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von shanxi » Mi 03.02.21 15:18


Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1961
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Sa 06.02.21 14:27

shanxi hat geschrieben:
Mi 03.02.21 15:18
Zu kaufen gibt es den Katalog:

https://www.abebooks.de/servlet/SearchR ... 2046&sts=t
Vielen Dank, ich habe den Katalog bestellt und möchte die Seite noch mit euch teilen.
Es ist die Nummer 86
Dateianhänge
20210206_142433_copy_270x194.jpg
IMG-20210205-WA0015_copy_270x480.jpeg
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1961
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Sa 06.02.21 16:07

Normalerweise bin ich kein Fan der parthischen Münzen aber zumindest wollte ich ein Belegstück mir zulegen.
Daher sollte es eine Tetradrachme sein und ein Kopf der zumindest menschlich aussieht! Der Stil ist ja doch oft ungewöhnlich.
Die Münze hat zwar ein paar Kratzer und ist etwas zu scharf gereinigt aber dafür hat sie stolze 30mm und hat nur 90€ Brutto in der Auktion gekostet.

Es ist ein Phraates IV.
Dateianhänge
20210206_154221_copy_432x388.jpg
20210206_154211_copy_432x410.jpg
Jetzt auch Griechen-Sammler!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten Weltmünzen
    von Basti aus Berlin » Sa 13.02.21 19:35 » in Sonstige
    8 Antworten
    340 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    So 07.03.21 09:33
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    521 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    10 Antworten
    976 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    Di 16.02.21 08:27
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    43 Antworten
    2320 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Fr 19.02.21 21:52
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    455 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast