Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 695
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pinneberg » Di 07.12.21 09:51

Danke für die Links.
PS: "Purchased by MFA from Edward Perry Warren for $ 22,142.63 (this figure is the total price for MFA 01.5425-01.5657)"
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4355
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antoninus1 » Di 07.12.21 17:06

Ich denke, das bedeutet, dass es mehrere Münzen (33) für den Preis waren.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15174
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3655 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Student » Di 07.12.21 17:14

antoninus1 hat geschrieben:
Di 07.12.21 17:06
Ich denke, das bedeutet, dass es mehrere Münzen (33) für den Preis waren.
Oder doch 233 Münzen ? :wink:

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4355
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antoninus1 » Di 07.12.21 17:23

Numis-Student hat geschrieben:
Di 07.12.21 17:14
antoninus1 hat geschrieben:
Di 07.12.21 17:06
Ich denke, das bedeutet, dass es mehrere Münzen (33) für den Preis waren.
Oder doch 233 Münzen ? :wink:
Hüstel, ich werde meinen Beitrag tapfer nicht korrigieren. :oops:
Ich stehe zu meiner Rächenschweche :roll:
Gruß,
antoninus1

Altamura2
Beiträge: 3921
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Di 07.12.21 19:25

Pinneberg hat geschrieben:
Di 07.12.21 09:51
... this figure is the total price for MFA 01.5425-01.5657 ...
Jetzt seh' ich das erst, dass das der Preis für mehrere war 8O . Na ja, ganz genau hinschauen hat halt schon was :? .

Gruß

Altamura

antisto
Beiträge: 2251
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antisto » Mi 08.12.21 11:44

Nach den tollen High End Stücken, die hier in letzter Zeit vorgestellt wurden, hier mal ganz was Anderes :wink: :
Tetradrachme (oder richtiger Stater, also Didrachme? - hier gehen die Meinungen auseinander) Ephesus, Magistrat Simalion, 370-360 vC, 14,2 g.
Nachdem ich mich im Nachhinein geärgert habe, dass ich bei Künker im Frühjahr des Jahres bei einem traumhaften vz-Stück bei 1.600 ausgestiegen bin, so dass der Mitbieter das gute Stück zur nächst höheren Versteigerungsstufe bekam, als ich hier noch einmal die marktüblichen Preise verglichen habe, ist dieses Stück doch noch mehr als ein Frustkauf und Belegstück für mich, sondern ein (jedenfalls was die Vorderseite angeht) doch recht ansehnliches "Hosentaschenstück", zu dem ich als Hobbyimker noch einmal eine besondere Beziehung habe. Das Magistrat ist halbwegs lesbar und selten, und bei einem Preis im untersten dreistelligen Bereich will ich nicht meckern!
AS
Dateianhänge
Ephesus1.jpg
Ephesus2.jpg
antisto

Altamura2
Beiträge: 3921
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Mi 08.12.21 16:09

antisto hat geschrieben:
Mi 08.12.21 11:44
... oder richtiger Stater, also Didrachme? ...
Ich kenn' die nur als Tetradrachmen, wer sagt denn da Stater oder Didrachme?
antisto hat geschrieben:
Mi 08.12.21 11:44
... Magistrat Simalion ...
Bist Du Dir da sicher? So ganz klar kann man das anhand des Bildes nicht entziffern :? .
In dem Artikel zum Pixodaros-Hort finde ich auch keinen stempelgleichen Revers (https://www.academia.edu/39498050/The_P ... d_CH_9.421_)
antisto hat geschrieben:
Mi 08.12.21 11:44
... doch recht ansehnliches "Hosentaschenstück", zu dem ich als Hobbyimker noch einmal eine besondere Beziehung habe ...
Dann passt das Teil ja wunderbar :D , denn eine absolute Schönheit ist die Münze nicht wirklich.

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3921
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Mi 08.12.21 16:27

antisto hat geschrieben:
Mi 08.12.21 11:44
... Magistrat Simalion ...
ΠANΔIΩN wäre noch eine Möglichkeit, das würde auch von der Platzaufteilung her besser passen: https://www.acsearch.info/search.html?id=3595865

Mit der Münze in der Hand siehst Du das aber vermutlich besser.

Gruß

Altamura

antisto
Beiträge: 2251
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antisto » Mi 08.12.21 17:32

Wieso Stater oder Didrachme?
https://www.academia.edu/39458500/Ephes ... card=title
Hier werden die üblicherweise als Drachmen bezeichneten 3,3-3,4 g schweren Silberlinge als Hemidrachmen bezeichnet.
Wegen des Magistrates schaue ich noch mal genau nach. Nach meiner Suche bei acsearch mit zwei Belegen zu Simalion war ich mir recht sicher.
antisto

Altamura2
Beiträge: 3921
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Mi 08.12.21 18:14

antisto hat geschrieben:
Mi 08.12.21 17:32
... Hier werden die üblicherweise als Drachmen bezeichneten 3,3-3,4 g schweren Silberlinge als Hemidrachmen bezeichnet. ...
Da geht es aber um Münzen, die deutlich früher nach dem milesischen Standard geprägt wurden. Bei diesen frühen Münzen spricht man auch bei Silbermünzen teilweise von Drachmen usw.

Die Münze hier wurde später nach dem rhodischen Standard geprägt, da spricht (zumindest meines Wissens) niemand von Statern.
Im Traité von Ernest Babelon steht beispielsweise in Band II-2 auf Seite 1100:
"C'est à partir de 390 que l'atelier d'Éphèse commence l'émission de cette longue et abondante série de tétradrachmes, de poids rhodien, dont l'émission dure près d'un siècle." (Ab 390 begann die Münzstätte in Ephesos die Emission dieser lange andauernden und umfangreichen Serie von Tetradrachmen rhodischen Gewichts, deren Produktion fast ein Jahrhundert andauerte.).

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3921
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Mi 08.12.21 18:55

Altamura2 hat geschrieben:
Mi 08.12.21 18:14
... Bei diesen frühen Münzen spricht man auch bei Silbermünzen teilweise von Drachmen usw. ...
Jetzt hab' ich es gerade falschrum geschrieben :( , es muss natürlich heißen
"Bei diesen frühen Münzen spricht man auch bei Silbermünzen teilweise von Statern ..."

Ich hoffe, die Verwirrung wird jetzt nicht komplett :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10596
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 08.12.21 19:28

So eine Tetradrachme von Ephesos wollte ich auch schon immer mal haben und war immer enttäuscht, wenn halbwegs hübsche Stücke mal wieder viel zu teuer weggingen. Jetzt habe ich mir Ende September ein für mich akzeptables Stück für 200 Euro plus Zuschlag, also knapp 240 Euro, unter den Nagel reißen können. Der Magistratenname Komes ist gut lesbar; das Stück ist halt etwas korrodiert und wiegt 14,46 Gramm.

Homer
Dateianhänge
5420.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antisto
Beiträge: 2251
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antisto » Mi 08.12.21 20:40

Ja, Homer, das Stück ist wirklich hübsch, das hätte ich bei dem Preis auch sofort genommen. Damit kann meins nicht ansatzweise mithalten, kostete allerdings auch nur gut die Hälfte.
Danke für die Belehrung, Altamura, bezüglich der Gewichtsstandarts. :-) Dass der Münzfuß vom rhodischen zum milesischen Standard gewechselt hat, war mir neu; wieder etwas gelernt ... ;-)
Wenn ich auf die Legende meines Stückes sehe, fällt es mir schwer, eine Entscheidung zu finden, ob Magistrat Pandion oder Simalion.
Das Iota und besonders das Omega sind gut erkennbar, aber ob davor ein lamda oder ein omega steht, kann ich nicht sagen; genausowenig, ob sich die Legend aus 7 oder 8 Buchstaben zusammensetzt.
Meine Zuordnung zu Simalion ergab sich aus diesen Exemplaren:
https://www.acsearch.info/search.html?id=5061706
und
https://www.acsearch.info/search.html?id=5243047
Die sehr breit geratene Biene auf dem Avers fiel mir neben Gemeinsamkeiten bei der Legende auf, und ich habe sie als Stilmerkmal für Simalion gesehen. Hinzu kommt, dass einer der Verkäufer (Savoca) auch meine Münze angeboten hat und für viele Stücke aus einer Fundquelle recht bekannt ist.
Aber ich lasse mich hier gerne korrigieren.
AS
antisto

antisto
Beiträge: 2251
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antisto » Mi 08.12.21 20:53

Ich muss mich auch korrigieren bei dem hübschen Stück, bei dem ich mitgestiegert habe, aber dann ausgestiegen bin:
Es war nicht jetzt im Frühjahr, sondern die Herbstauktion von Künker 2020.
Das Stück war auch nicht vz, aber es fehlte nicht viel.
Und ich bin nicht bis 1.600 gegangen, sondern sogar bis 1.800, leider ohne Erfolg.
https://www.kuenker.de/de/archiv/stueck/267297
antisto

antisto
Beiträge: 2251
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antisto » Do 09.12.21 14:22

Ich habe mir noch einmal die Legende von meinem Stück angesehen. Ich bin mir sehr sicher, dass die Legende neben dem Hirschgeweih beginnt und nicht unterhalb des Ohres. Das spricht, wenn ich Stücke beider Magistrate aus acsearch zu Rate ziehe, im Vergleich eindeutig für Simalion.
antisto

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten Weltmünzen
    von Basti aus Berlin » Sa 13.02.21 19:35 » in Sonstige
    153 Antworten
    9223 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Sa 01.01.22 03:30
  • Schaukasten: Weimarer Republik
    von Purzel » So 16.05.21 22:30 » in Deutsches Reich
    21 Antworten
    1936 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Purzel
    Mi 12.01.22 10:44
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    15 Antworten
    2447 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    Sa 01.05.21 20:25
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    94 Antworten
    7416 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Fr 07.01.22 23:47
  • Schaukasten Wertmarken - einfach mal herzeigen
    von Basti aus Berlin » Do 16.12.21 00:32 » in Token, Marken & Notgeld
    0 Antworten
    60 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Do 16.12.21 00:32

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste