Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Altamura2
Beiträge: 4389
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Mo 08.08.22 17:53

kc hat geschrieben:
Mo 08.08.22 12:36
... viele Stücke sind gereinigt und nur wenige mit schöner Patina oder Stempelglanz ...
Wobei Du solch eine Münze ungereinigt vielleicht gar nicht hättest haben wollen :wink: .

Ist aber in der Tat ein sehr schönes Stück :D .

Gruß

Altamura

kc
Beiträge: 3363
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kc » Di 09.08.22 16:29

Altamura2 hat geschrieben:
Mo 08.08.22 17:53

Wobei Du solch eine Münze ungereinigt vielleicht gar nicht hättest haben wollen :wink: .

Ist aber in der Tat ein sehr schönes Stück :D .

Gruß

Altamura
Danke :) Hättest du vielleicht Beispiele von richtig dreckigen Stücken?

VG
kc

Altamura2
Beiträge: 4389
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Di 09.08.22 19:37

kc hat geschrieben:
Di 09.08.22 16:29
... Hättest du vielleicht Beispiele von richtig dreckigen Stücken? ...
Im Handel findet man solche natürlich nur sehr selten, da sich gereinigte deutlich besser verkaufen lassen :D .
Hier ein paar Beispiele, die aber nichtmal so ganz schlecht sind:
https://www.acsearch.info/search.html?id=4244824
http://numismatics.org/collection/2008.11.1

Beispiele von Hortfunden sieht man hier:
https://www.ascsa.edu.gr/news/newsDetai ... coin-hoard
https://agora.ascsa.net/id/agora/report ... %20asc&s=1

Gruß

Altamura

kc
Beiträge: 3363
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kc » Mi 10.08.22 00:01

Achso, danke, so unscheinbar sahen wahrscheinlich auch die meisten Stücke aus den Auktionen aus. Ob sich beispielsweise beim Exemplar von CNG noch viel rausholen ließe, vermute ich eher nicht.

Weil es grade passt: Die angehängte gereinigte Eule wurde heute in der Facebookgruppe gezeigt.

VG
kc
Dateianhänge
Attica gereinigte Eule.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1453
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 1659 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Amentia » Mi 17.08.22 17:03

Ein paar Neuerwerbungen

Den Leukas Stater habe ich wengen dem komischen Rohling (Rand 6-8 Uhr) auf dem Revers gekauft, fand ich interessant und ist für die Serie aber nicht so ungewöhlich. Der Aspendos Stater ist halt aus frischen Stempeln, gut geprägt und zentriert und somit eher selten. Der Lydia Cistophorus ist halt nur gut erhalten und attraktiv.

https://www.acsearch.info/search.html?id=5181909
Dateianhänge
05_DSC_6511.JPG
04_DSC_6512.JPG
03_DSC_6513.JPG
5181909.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1453
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 1659 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Amentia » Mi 17.08.22 17:10

Ich wollte unbedingt einen Side Stater, der letzte wurde ja leider auf dem Postweg in Bolognia entwendet und ich muss jetzt gegen den Händler klagen, der Prozess wird mehr als die Münze kosten aber egal.

Der Neue ist nicht ansatzweise so attraktiv wie der Gestohlene aber dennoch für mich akzeptabel.


Ganz unten sind die Verkäuferbilder.
Darüber sind die Bilder vor dem Acetonbad, nur kurz etwas Aceton drüber laufen lassen und mit destilliertem Wasser dann abgewaschen.
Ganz oben nach Aceton Reinigung, habe nach dem Bild die Münze nochmals mit Aceton gereinigt um die letzten grünen Stellen zu entfernen. Avers links am Rand sind wohl Eisen und Kupfer Anhaftungen.
Dateianhänge
02_DSC_6517.JPG
01_DSC_6516.JPG
02_DSC_6514.JPG
01_DSC_6515.JPG
xx.jpg
xx..jpg

Altamura2
Beiträge: 4389
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Do 18.08.22 08:15

Amentia hat geschrieben:
Mi 17.08.22 17:10
... Ich wollte unbedingt einen Side Stater ...
Ja, die sind interessant :D . Das Exemplar hier stammt aus der stilistisch manchmal etwas speziellen Kleuchares-Serie, die am Ende der sidetischen Tetradrachmenprägung stand. Siehe z.B. Andrew Meadows, "Amyntas, Side and the Pamphylian Plain", in P. G. van Alfen, (Hrsg.), "Agoranomia. Studies in Money and Exchange Presented to John H. Kroll", New York 2006, S. 151–175:
https://www.academia.edu/348179/Amyntas ... lian_Plain (hier leider ohne Tafeln :? )

Vor allem, finde ich, sind die sidetischen Tetradrachmen wegen der cistophorischen Gegenstempel interessant, auf der Kleuchares-Serie gibt es die allerdings nicht mehr.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2190
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Do 18.08.22 13:08

Immer dann wenn man grade nichts teures kaufen will, kommt eine gute Münze zu einem angemessenen Preis und man kann nicht anders :D

Euthydemos I., 225-200 v. Chr. Tetradrachme 210/206 v. Chr., "Mint A, near Ai Khanoum". Kopf des Königs mit Diadem nach rechts; Perlkreis. Rev. Herakles nackt nach links auf Felsen sitzend, in der ausgestreckten Rechten auf Boden (Steinpfeiler?) aufgestützte Keule schräg nach oben, die Linke auf Felsen gestützt; im Feld unten rechts Monogramm; Mitchiner I, 85c Bopearachchi, 5B HGC 12, 40 Kritt A12 16.34 g.; 29,0 mm.
Dateianhänge
BackgroundEraser_20220811_204704303_copy_1071x1080.jpg
BackgroundEraser_20220811_205235512_copy_880x818.jpg
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Altamura2
Beiträge: 4389
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Fr 19.08.22 15:43

kijach hat geschrieben:
Do 18.08.22 13:08
... Immer dann wenn man grade nichts teures kaufen will, kommt eine gute Münze zu einem angemessenen Preis und man kann nicht anders :D ...
Wenn man dann kann, ist ja alles gut :D . Sehr schöne Münze!

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1453
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 1659 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Amentia » Mo 22.08.22 15:46

Meine neuste Erwerbung, eine Alexander Tetradrachme, ungesicherte Münzstätte, Price 4070.
Nicht überprüft laut Verkäufer 28mm, 17.08 g,
Angeblich "ex Pegasi Numismatics", aber leider ohne genaue Informationen, habe den Verkäufer mal angeschrieben.

Auf Pella und acsearch kann ich keine weiterne Stücke finden aber in Price sind zumindest weitere Stücke erwähnt.

https://numismatics.org/pella/id/price.4070

https://www.acsearch.info/search.html?t ... sd&order=0

Hier der Link zum Verkauf

https://www.ebay.de/itm/204052183271

Bild unten Verkäufer, darüber sind meine Bilder

Weiß jemand wie man die global shipping Gebühren beeinflussen kann?
Bei manchen US Verkäufern zahle ich unter 10% Gebühr bei anderen über 20%.
Dateianhänge
DSC_6517.JPG
DSC_6518.JPG
Price 4070.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16766
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5124 Mal
Danksagung erhalten: 1612 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Student » Mo 22.08.22 20:17

Hallo Amentia,

ich finde ja die Alexander-Tetras grundsätzlich eher eintönig, aber diese Münze ist von beeindruckender Schönheit !

Gratulation !!

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

kc
Beiträge: 3363
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kc » Mo 22.08.22 21:22

Danke euch beiden (kijach und amentia) fürs Zeigen, daran kann ich mich kaum satt sehen. Besonders der Euthydemos ist Wahnsinn 8O

VG
kc

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 715
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pinneberg » Mo 29.08.22 19:04

Die meisten hier werden sicherlich den berühmten M.P. Vlasto kennen: https://www.forumancientcoins.com/board ... ic=96196.0

Und einige kennen vlt. auch seinen älteren Namensvetter (wenn man z.B. in den Museumssammlungen in den Provenienzen stöbert, wird er manchmal erwähnt, da er nicht nur vom BM, sondern auch von General Charles Richard Fox geklaut hat. Dessen Sammlung antiker Münzen umfasste aber auch über Elftausend Stücke...).
Bemerkenswert finde ich die Noten über die Beweggründe seiner Taten:
https://www.christopherlong.co.uk/gen/v ... 7_268.html

Also doch einige Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Vlastos...
Leider habe ich keine Informationen über die gestohlenen Stücke gefunden.
Grüße, Pinneberg

Altamura2
Beiträge: 4389
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Di 30.08.22 10:47

Pinneberg hat geschrieben:
Mo 29.08.22 19:04
... Leider habe ich keine Informationen über die gestohlenen Stücke gefunden. ...
Ein ganz kleines bisschen steht hier: https://newspaperarchive.com/crime-clip ... 49-609977/
Es gibt wohl auch einen Artikel von David Pickup, "The Strange Tale of Timoleon Vlasto", Coin News. 54 (11), 2017, S. 53–54, kann man allerdings nicht einsehen :? : https://www.tokenpublishing.com/issue/475

Immerhin gab es im Numismatic Chronicle einen Abdruck eines Zeitungsberichts über den Prozess:
https://www.jstor.org/stable/42680699#m ... b_contents

Das Urteil kann man hier sehen: https://www.oldbaileyonline.org/browse. ... 90507-1119
seine Deportation nach Australien hier: https://convictrecords.com.au/convicts/ ... leon/26031

Schon faszinierend, was es alles gab und was davon man heute im Internet alles finden kann 8O .

Gruß

Altamura

andi89
Beiträge: 1398
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von andi89 » Sa 10.09.22 18:30

Endlich ist es auch bei mir so weit und ich darf eine Eule aus Athen mein Eigen nennen :D
IMG_0508c.jpeg
Gedauert hat es bei mir deshalb so lange, weil ich mir bis vor einiger Zeit nicht mal sicher war, ob ich überhaupt eine haben will. Als dann der Entschluss gereift war, dass es mal eine werde soll, musste natürlich auch noch eine mit angemessenem Preis/Leistungsverhältnis gefunden werden.
Diese Münze hat die Kriterien erfüllt und ich freue mich seit gestern wie ein kleines Kind. :lol:

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten Weltmünzen
    von Basti aus Berlin » » in Sonstige
    223 Antworten
    14083 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    17 Antworten
    2875 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HGH
  • Schaukasten: Drittes Reich
    von Arthur Schopenhauer » » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    458 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Stacker
  • Schaukasten: Weimarer Republik
    von Purzel » » in Deutsches Reich
    27 Antworten
    3121 Zugriffe
    Letzter Beitrag von blueb6
  • Schaukasten Wertmarken - einfach mal herzeigen
    von Basti aus Berlin » » in Token, Marken & Notgeld
    54 Antworten
    1747 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste