Tiere auf griechischen Münzen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 731
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Stater » Sa 29.05.10 17:05

Danke Homer.

Die Löwen gab es in Europa (auf dem Balkan) bis in 1 Jh. n. Chr., wenn das was Wikipedia schreibt stimmt.

"Das geschichtliche Verbreitungsgebiet des Löwen umfasste nicht nur große Teile Afrikas, sondern auch das südliche Europa sowie Vorderasien und Indien. Dass auf dem Balkan noch in der Antike Löwen lebten, berichten zahlreiche zeitgenössische Gelehrte (zum Beispiel Herodot, Aristoteles). Man nimmt an, dass der Löwe in Europa durch menschliches Zutun im 1. Jahrhundert n. Chr. ausstarb." Quelle: Wikipedia

Gruß

Stater

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 731
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Stater » Mi 09.06.10 18:32

Ich möchte das Thema mit einem Rindvieh fortsetzen. Es gibt ganze Reihe von Prägungen, wo Kühe, Stiere oder Ziegen auf den Münzen vorkommen.

Meine erste kommt aus Parion, es müsste ein Kalb oder junge Kuh sein. Sie hat sich gerade noch rechtzeitig beim Prägen umgedreht, damit sie auf das Schrötling draufpasst. :wink: Eigentlich habe ich aber die Münze wegen dem Gorgoneion gekauft.

Mysia, Parion 350 - 300 BC
AR Hemidrachm 2,46 g

Ich bin sehr auf Eure Rindviecher gespannt.

Gruß

Stater
Dateianhänge
Parion.jpg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3602
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von ischbierra » Mi 09.06.10 20:27

Hallo Stater,
ich ergänze Dein gutes Stück durch ein weiteres Viech aus der Herde, allerdings mit einem unbekannten (?) Beizeichen unter dem Euter.
Gewicht 2,41 gr.
Gruß ischbierra
Dateianhänge
IMG_0781.JPG
IMG_0782.JPG

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 731
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Stater » Mi 09.06.10 21:08

Es scheint die selbe Kuh zu sein, die schlauerweise sich wegdreht um ganz auf die Münze zu kommen, nicht wahr? :wink:
Das Beizeichen kann ich auch nicht deuten. Aber deine Kuh hat zugenommen :D .

Gruß

Stater

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3602
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von ischbierra » Mi 09.06.10 21:37

Stater hat geschrieben: Aber deine Kuh hat zugenommen :D .
Aber die Schlangen auf dem Gorgonenhaupt auch.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 731
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Stater » Fr 11.06.10 18:47

Weiter gehts mit den Rindern.

Leider etwas porös und korrodiert, aber in der Natura sieht sie top aus mit wirklich schöner Patina. Spätere Statere zeigen den Stier in einer Kampfstellung. Dieser zeigt sich noch (auch wenn doch schon etwas angefressen) ganz friedlich. :wink:

Lucania, Thurium, ca. 420 BC
AR Nomos, 7,65 g

Gruß

Stater
Dateianhänge
Thurium3.JPG

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9570
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 11.06.10 19:05

Der Stil ist wirklich klasse, schade um die Korrosion auf der Rückseite, zumal sie ja ganz gut zentriert wäre! Leider sind ja oft die Schrötlinge oft zu klein, und wenn dann noch die Zentrierung nicht optimal ist, haben wir ganz schnell einen kopflosen Stier. So wie auf meinem sonst wirklich sehr schönen Exemplar.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
564a.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 731
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Stater » Fr 11.06.10 19:24

Wirklich ganz feines Stück und der kopflose Stier stört nicht wirklich.
Ich liebe diese Münzen aus "Magna Graecia". Die Städten dieser Region haben auch in dieser besonderen Weise konkurriert, zur Freude der Münzsammler.

Es scheint ein Stück aus etwa gleicher Zeit wie meine zu sein.

Ich habe noch ein anderes Stück, das sich aber in einem sehr schlechten Zustand befindet.

Lucania, Thurium 400-350 BC
AR Nomos 7,51 g

Gruß

Stater
Dateianhänge
Thurium2.jpg

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 731
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Stater » Sa 19.06.10 12:48

Ich möchte heute eine Münze vorstellen, die man als antike Fälschung bezeichnet. Sie passt aber sehr gut zum Thema Tiere. Abgebildet sind nämlich zwei. Ein Adler, der aussieht wie ein Truthahn und eine Krabbe die aussieht wie eine... Krabbe.
Ich habe mich gefragt, warum gelingt es dem Stempelschneider perfekte Krabbe nachzubilden und gleichzeitig macht er aus dem Adler ein Huhn? :D

Sicily, Akragas 450-420 BC
AR Tetradrachme, 15,86 g fourrée

Gruß

Stater
Dateianhänge
Akragas1.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9570
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 19.06.10 12:57

Einfacher Erklärungsversuch: Eine Krabbe konnte der Stempelschneider sich jeden Tag auf dem Markt in natura anschauen, einen Adler hatte er vielleicht nur ein-, zweimal aus der Ferne gesehen?

Homer

PS: Glückwunsch, klasse Münze!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Pscipio » Sa 19.06.10 16:46

Stimmt, die würde ich auch nehmen!
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 731
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Stater » Sa 19.06.10 17:39

Vielen Dank für die Blumen. Sie war trotz Fütterung nicht ganz billig, aber ich wollte schon immer diese Krabbe haben.

Gruß

Stater

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 751
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Dapsul » Mi 23.06.10 12:14

Mein erster Elephant! Und er ist gar nicht mal so übel, außerdem auch der erste in diesem Thread, wenn ich nichts übersehen habe. Apameia, 1. Jh. v. Chr., 21 mm. Scan ist nicht von mir, ich wollte sie aber schon zeigen.

Frank
Dateianhänge
Apameia BMC Galatia 14.jpg

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 731
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Stater » Mi 23.06.10 13:44

Gratuliere. Ein schönes Tier. Meist nur bei den Ptolemäen und Seleukiden zu sehen. Einen Elephanten habe ich leider noch nicht.
Sehr hübsch. :)

Gruß

Stater

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11810
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Tiere auf griechischen Münzen

Beitrag von Numis-Student » Di 29.06.10 02:13

Dapsul hat geschrieben:Mein erster Elephant! Und er ist gar nicht mal so übel, außerdem auch der erste in diesem Thread, wenn ich nichts übersehen habe. Apameia, 1. Jh. v. Chr., 21 mm. Scan ist nicht von mir, ich wollte sie aber schon zeigen.

Frank
Hallo,
die Dickhäuter leben ja gern in Gesellschaft... Und damit deiner nicht so allein ist... ;-)
Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
seleukide1.jpg
seleukide2.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Dionysos auf griechischen und provinziellen Münzen
    von Helvetica » So 20.10.19 20:34 » in Autorenbereich
    1 Antworten
    54 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    So 20.10.19 21:29
  • Hilfe im Griechischen
    von Hallemaik » Mo 22.10.18 15:43 » in Griechen
    2 Antworten
    412 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hallemaik
    Mi 24.10.18 16:57
  • Reihenfolge der griechischen Städte?
    von Homer J. Simpson » Mo 04.06.18 18:21 » in Griechen
    3 Antworten
    400 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 04.06.18 20:48
  • Silbermünze mit griechischen Zeichen. Wert?
    von Bhenterprise » Mo 22.10.18 20:39 » in Griechen
    9 Antworten
    663 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mi 24.10.18 16:56
  • Neues Buch zu Griechischen Portraits
    von raeticus » Mo 27.01.20 17:16 » in Griechen
    1 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von raeticus
    Fr 06.03.20 12:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste