Griechen Lot, bitte mal reinschauen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Di 10.06.08 15:33

Sorry, wieder etwas dazu gelernt! Von Numidien und seinen Herrschern habe ich mir bisher noch keinerlei Literatur einverleibt. Muss ich schleunigst nachholen.

Freundlichst bedankt sich
OS :wink:

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Beitrag von Privateer » Di 10.06.08 21:25

@Tilos
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 76&Lot=370
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 80&Lot=511
Diese Gegenstempel sehen so ähnlich aus, ein Exemplar mit Eule habe ich zwar auch gefunden aber das scheint keine Eule zu sein.

@Oktavenspringer @ Pscipio
Es ist Bronze, 9,9 Gramm und das Design kommt hin. Danke!

@helcaraxe
Danke Dir, nach der Enttäuschung durch die Histiaia-Fakes tut das gut.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von tilos » Mi 11.06.08 10:11

Privateer hat geschrieben:...ein Exemplar mit Eule habe ich zwar auch gefunden aber das scheint keine Eule zu sein. ...
Auch wenn man das auf Deinem Foto nicht ganz genau erkennen kann, scheint es mir ein Gegenstempel mit einer frontal stehenden Eule zu sein. Der Kopf zeigt ungefähr in Richtung 10 Uhr. Ich meine sowohl den Kopf mit Augen und Schnabel als auch die Flügel erkennen zu können. Vielleicht kannst Du nochmal ein besser aufgelöstes Detailfoto von dem Gegenstempel machen.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von tilos » Mi 11.06.08 13:55

Als Ergänzung noch zwei Detailfotos von Gegenstempeln mit "Eulen" (?Steinkäuzen?) auf meinen gleichartigen Münzen. Auch hier die Schwierigkeit, sofort Genaues zu erkennen. Und als Zugabe ein selbstgeschossenes Foto eines jungen Uhus.

Gruß
Tilos
Dateianhänge
UHU 18.6.2007.jpg
Eule GST2.jpg
Eule GST1.jpg

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Beitrag von Privateer » Mi 11.06.08 14:57

@tilos

Du hast Recht, jetzt erkenne ich auch die frontal stehende Eule. Danke für Deine Bemühungen und die anschaulichen Bilder! Wie Du schreibst, muss es richtig Steinkauz heissen. Damit wäre das ein Gegenstempel aus Athen?
Gruß Privateer

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von tilos » Do 12.06.08 14:49

Privateer hat geschrieben:...Damit wäre das ein Gegenstempel aus Athen?
Glaube ich eher nicht. Es gibt ja eine Vielzahl griechischer Prägestätten, aus denen die Eule bekannt ist. Eben auch Pergamon, woher die Münze ja stammt. Seltsamer Weise gibt es nicht nur die Rückseitenabbildung "Schlange um Omphalius gewunden" (als Hinweis auf die Asklepios-Kultstätte, die Vorderseiten zeigen den belorb. Kopf des Asklepios-Kultbildes des Phyromachos n. r.) bzw. mit einer Eule gegengestempelte Stücke, sondern auch eine Variante, wo eine Eule auf dem Rücken der Schlange sitzt. Ein Foto vom Rv. meines Stückes habe ich mal angehängt.

Auch mich würde interessieren, wie diese drei Varianten zeitlich einzuordnen sind bzw. deren münzgeschichtlicher Hintergrund. Für die "Grundvariante" ohne Eule kenne ich nur die vage zeitliche Einordnung von 200-10 v.Chr.

Beste Grüße
Tilos
Dateianhänge
eule auf schlange.jpg

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Beitrag von Privateer » Do 12.06.08 21:50

@tilos
Das wird sich wohl nicht so leicht klären lassen, aber mal sehen ob jemand etwas dazu sagen kann. Ich danke Dir erstmal.

@all

4-5 mit dem Pegasus drauf glaube ich gefunden zu haben:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 93&Lot=122 - Panormos auf Sizilien?
Gruß Privateer

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Beitrag von Privateer » Mo 16.06.08 20:30

Ich habe die noch unbestimmten Münzen nun mal zusammengefügt, damit man sich leichter tut beim Betrachten. :wink:

Ich hoffe, ihr habt noch den einen oder anderen Tip für mich. Danke.
Dateianhänge
U-5.jpg
U-4.jpg
U-3.jpg
Ptolemäer, 6,5 Gramm, ca. 250 BC
U-2.jpg
U-1.jpg
Mylasa, Karien 3.-2. Jhdt. BC
Zuletzt geändert von Privateer am Di 17.06.08 19:26, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Beitrag von Privateer » Mo 16.06.08 20:31

Und noch ein paar...
Dateianhänge
U-10.jpg
Kyme, Aiolis ca. 250-200 BC
U-9.jpg
U-8.jpg
Rhodos, Karien ca. 166-88 BC
U-7.jpg
Indo-Parther, Arachosien ca. 100-135 AD
U-6.jpg
Indo-Parther, Arachosien ca. 100-135 AD
Zuletzt geändert von Privateer am Di 17.06.08 19:49, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Beitrag von Privateer » Mo 16.06.08 20:32

...und weitere...
Dateianhänge
U-15.jpg
U-14.jpg
Makedonien, ca. 311-297 BC, Kassander
U-13.jpg
U-12.jpg
Abdera, Thrakien ca. 350? BC
U-11.jpg
Zuletzt geändert von Privateer am Mi 18.06.08 19:57, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Beitrag von Privateer » Mo 16.06.08 20:34

... und die letzten beiden, versprochen. :wink:

Viel Spass beim Betrachten der Bilder, und Danke schonmal im Voraus für weitere Hilfe.

Edit: U-16 ist mir reingerutscht, der war schon bestimmt. Sorry
Dateianhänge
U-17.jpg
Zuletzt geändert von Privateer am Di 17.06.08 07:46, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Privateer

Chippi
Beiträge: 3944
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » Mo 16.06.08 20:45

Für U-4 und U-17 ist Wurzel ein heißer Kandidat.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mo 16.06.08 23:10

Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Altamura

Beitrag von Altamura » Mo 16.06.08 23:14

U-1 dürfte aus Mylasa in Karien stammen, siehe hier
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 97&Lot=249
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 97&Lot=250
(gibt es übrigens auch mit Pferd nach rechts).

U-3 könnte ein Ptolemäer sein. Auf dem Avers ein Zeuskopf (rechts im Bild), auf dem Revers ein Adler (links im Bild). Braucht man vielleicht ein bisschen Phantasie dazu. Da die Münze nicht so toll erhalten ist, wird man kaum mehr herausbekommen.

U-8 könnte aus Rhodos sein, so in der Art:
http://www.forumancientcoins.com/catalo ... y=0','main')
http://www.vcoins.com/ancient/saylesand ... 38&large=0
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 0&Lot=7636

U-10 könnte aus Kyme in Aiolis sein (muss aber nicht):
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 25&Lot=824
http://www.vcoins.com/ancient/calgaryco ... 45&large=0

Da die Münzen allesamt ihre Grenzen bezüglich Erhaltung haben, kommt man mit einer Bestimmung nicht beliebig weit.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mo 16.06.08 23:18

U-3 zeigt vermutlich einen stehenden Adler n. li. und eine Büste des Zeus n. re.

Daher und auf Grund der Form des Schrötlings ordne ich die Münze den Ptolemäern zu. Größe und Gewicht wären hilfreich und ob man auf der Adlerseite ein Beizechen erkennen kann. Ansonsten ist nur ganze eine Zeitstellung möglich, wahrscheinlich um ca. 250 v. Chr., später glaube ich auf Grund des Stils nicht so recht.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Noch 4 Griechen
    von kijach » Fr 12.10.18 13:18 » in Griechen
    3 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Sa 13.10.18 10:05
  • Bestimmungshilfe für kleine Griechen
    von kijach » Di 04.09.18 15:38 » in Griechen
    3 Antworten
    357 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 04.09.18 16:01
  • Römer/Griechen/Byzanz ?
    von Dagmar » Mi 03.10.18 16:00 » in Griechen
    5 Antworten
    728 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dagmar
    Mo 08.10.18 13:06
  • 5 Griechen suchen Bestimmung
    von kijach » Mi 10.10.18 16:10 » in Griechen
    8 Antworten
    528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Do 11.10.18 10:50
  • Bitte um Bestimmungshilfe bei zwei Griechen
    von antisto » Do 14.11.19 21:31 » in Griechen
    24 Antworten
    1113 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mo 06.01.20 20:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste