Antiochos IX Kyzikenos

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Antiochos IX Kyzikenos

Beitrag von Oktavenspringer » Di 24.06.08 22:04

Liebe Griechenfreunde,

Ich habe vor längerer Zeit über ebay eine Bronze erstanden, die zwar so gut wie keine Patina, dafür aber sehr viele rote Verkrustungen auf beiden Seiten aufwies :? . Eine Bestimmung war mir damals nicht möglich.

Nachdem ich mit viel Mühe diesen Belag mechanisch entfernt hatte, kam eine „recht ansehnliche“ Münze zum Vorschein, die auch bestimmbar war :D . Nachdem ich aber herausgefunden hatte, wo und unter welchen Herrscher dieses Stück geprägt worden war, musste ich leider feststellen, dass beim Entfernen des roten Belags auch irgendwie der Bart des Herrschers mit entfernt wurde :cry: , was den Wert dieses Stückes nun zwar weit herabsetzt. Aber ich nehme an, dass es bei einem Einkaufspreis von € 16,- doch nicht so eine große Rolle spielt :?: Sammelwürdig sollte mein Stück deswegen dennoch sein, oder?

Königreich der Seleukiden, Antiochos IX Kyzikenos, 114 - 95 v. Chr.
Bronze AE22, s= 3,5 mm, 9,60 g; geprägt in Tarsos; Selten!
Vs: Kopf mit Diadem und kurzem Bart nach rechts
Rs: BAΣIΛEΩΣ ANTIOXOY - FIΛO-ΠATOPOΣ; der jugendliche Dionysos im kurzen Chiton nach links stehend, in der Linken Thyrsos haltend, in der Rechten Kantharos; im Felde links aussen E und Monogramm
Ref: Houghton Coll. 38, 498; SNG Spaer 2725.
Guter Stil; ohne Patina; sehr schön

Wahrscheinlich ist mein Stück - was die Vorderseite betrifft - sogar stempelgleich mit diesem Stück aus coinarchives :?:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 5&Lot=1048

Freundlichst
OS
Dateianhänge
Seleukiden Antiochos IX Kyzikenos Dionysos B.jpg
Zuletzt geändert von Oktavenspringer am Di 24.06.08 22:29, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura

Beitrag von Altamura » Di 24.06.08 22:21

Ich finde die Münze schön, auch wenn mir die Patina ein bisschen fehlt.

Was die Sammelwürdigkeit betrifft, da ist meine Haltung: Sammelwürdig ist, was der Sammler des Sammelns für würdig erachtet. Da gibt es noch keine amtliche Definition (glücklicherweise, würde ich sagen).

Diese Art roter Belag ist mir aber auch schon an Münzen aufgefallen. Weiß jemand, was das ist? Eine andere Sorte Patina mit spezieller chemischer Zusammensetzung?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 24.06.08 22:24

Den doppelten Thread habe ich gelöscht, aber hier musst du das Foto neu hochladen.

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Di 24.06.08 22:30

Schon geschehen!

Danke Lars

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste