Bestimmungshilfe ?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Nikolausi
Beiträge: 368
Registriert: Di 24.12.02 15:36
Wohnort: emden

Bestimmungshilfe ?

Beitrag von Nikolausi » Sa 08.03.03 00:44

Bei dieser kleinen Münze habe ich Probleme sie zu bestimmen,
auf der Vorderseite ein Pferd nach rechts im Perlenkreis, auf dem Revers
Frau nach rechts, Gewicht 0,99 gramm ca 1 cm Durchmesser.
Vielleicht habe ich aber auch nur in die falsche Richtung gesucht. :roll: Sammlergrüße Nikolausi

[ externes Bild ]

Edit by tournois: Bild eingefügt.
Suche: Alte Auktionskataloge
Römische Republik, Pfaleristik

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von tournois » Sa 08.03.03 15:01

Soo, @nikolausi! Bild eingefügt!
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

secundus
Beiträge: 542
Registriert: Mo 22.07.02 10:19

Beitrag von secundus » So 09.03.03 02:34

Hallo Nikolausi,

die Schriftzeichen auf der Vs. u. Rs. sind nur schwer zu erkennen, gieb uns eine Hilfestellung.

Benutzeravatar
Nikolausi
Beiträge: 368
Registriert: Di 24.12.02 15:36
Wohnort: emden

Beitrag von Nikolausi » So 09.03.03 13:19

UUPs
ich kann die Buchstaben auch nicht deuten...
1. Epsilon ???
2. rho
3. ??
4.???
5.?
ich habe mir gedacht vielleicht kennt ja jemand die Rückseite,
die Frauengestalt öffnet eine ? Kiste ?
oder ist das die Vorderseite?????
auf antiken Vasen ein gängiges Motiv der Hauswirtschaft!
eine Pandora? ??? ein Mysterienkult
ich stehe bei dem süßen Münzlein völlig im Dunkeln

Sammlergrüße Nikolausi
Suche: Alte Auktionskataloge
Römische Republik, Pfaleristik

berenike
Beiträge: 251
Registriert: Mi 12.02.03 10:27
Wohnort: Basel

Beitrag von berenike » Mo 10.03.03 09:45

Wow, das ist wirklich ein absoluter Volltreffer. Da kann man ja nur noch ins Schwitzen kommen.
Also, klar lesbar sind die ersten zwei Buchstaben der Legende E und L. Dem Stil nach gehört das Ding ins 5. Jahrhundert v. Chr. und vom Raum her sicher nicht nach Sizilien, sicher nicht in den Osten, sicher nicht Kleinasien. Bleibt das Festland. Dort gibt es vor allem in Makedonien Darstellungen des n. l. galoppierenden Pferdes. Allerdings kenne ich die Rückseitendarstellung aus der Gegend nicht und es gibt keine Stadt, die mit El beginnt. Ich denke, es wird sich um die ziemlich umstrittene Prägung von Elateia handeln, wobei man sich nicht ganz sicher ist, ob es das Elateia in Thessalien oder in der Phokis ist.
Dort gibt es Prägungen mit dem frei galoppierenden Pferd, allerdings ist mir der Rückseitentyp nicht bekannt, was aber nur daran liegen dürfte, daß ich mir bis jetzt hier nur ein paar Bücher zum Festland geleistet habe. Man müßte den SNG Cop durchblättern, den SNG Evelpidis, natürlich den BMC und die Slg. Winterthur. In einem der vier Kataloge dürfte man das spannende Stück sicher finden.
Viele Grüße
:D
Berenike

Benutzeravatar
Nikolausi
Beiträge: 368
Registriert: Di 24.12.02 15:36
Wohnort: emden

Beitrag von Nikolausi » Fr 21.03.03 23:43

Danke Berenike,
ich hatte aufgrund des Pferdes auch Makedonien in Verdacht...
Elateia allerdings nicht..
Habe mit diesem Hinweis Berge von Katalogen durchwühlt, aber nix gefunden :cry: . Die genau Bestimmung wird wohl noch etwas warten müssen, die SNG´s sind ja nicht gerade geschenkt ....

Sammlergrüße Nikolausi
Suche: Alte Auktionskataloge
Römische Republik, Pfaleristik

D.F.
Beiträge: 195
Registriert: So 06.04.03 19:26

Beitrag von D.F. » Do 24.04.03 12:33

Hallo Nikolausi,

ehe die Münze unbestimmt bleibt:

Die Schwierigkeiten ergeben sich vielleicht weniger aus der Münze selbst als aus dem unscharfen Bild. Sonst wäre vielleicht TRIK.. zu lesen gewesen.

Also: Trikka in Thessalien
Vorne das Pferd, hinten die örtliche Quellnymphe Trikka, welche eine Ciste öffnet.
Ein Obol des 5. Jh.

Sear 2228
Szaivert-Sear 2126 (ohne Bilder)

[ externes Bild ]
Quelle: Numismatik Lanz München Auktion 106
http://auk.lanz.minks.de/auktion106/00097h00.htm

Freundliche Grüße
D.F.

Benutzeravatar
Nikolausi
Beiträge: 368
Registriert: Di 24.12.02 15:36
Wohnort: emden

Beitrag von Nikolausi » Do 24.04.03 21:17

Vielen Dank für die Bestimmung!
sonst hätte ich wohl noch lange gerätselt.
wirklich toll!

nikolausi
Suche: Alte Auktionskataloge
Römische Republik, Pfaleristik

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe
    von Bambina » » in Sonstige
    2 Antworten
    245 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bambina
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    275 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
  • Bestimmungshilfe
    von EliS » » in Römer
    4 Antworten
    634 Zugriffe
    Letzter Beitrag von EliS
  • Bestimmungshilfe
    von Arybbas » » in Griechen
    5 Antworten
    438 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Arybbas
  • Bestimmungshilfe
    von Regensburger » » in Token, Marken & Notgeld
    6 Antworten
    1113 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Regensburger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste