Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
hemidrachme244
Beiträge: 60
Registriert: Mi 03.11.10 01:14

Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von hemidrachme244 » Fr 02.12.11 14:31

Ich glaube, es wird Zeit, auch hier mal den Beitrag " Sachen zum Lachen" einzuführen,

der bekiffte Lysimachos und Athena als Erotikmodel lassen mir keine andere Wahl! :wink:

http://www.ebay.de/itm/TETRADRACHM-ALEX ... 2a168c2fc9

wenn Ihr was seht, bitte lasst uns gemeinsam lachen! :lol:


Mit bestem Gruß
Eure
Hemidrachme

Altamura

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von Altamura » Fr 02.12.11 17:47

hemidrachme244 hat geschrieben:Ich glaube, es wird Zeit, auch hier mal den Beitrag " Sachen zum Lachen" einzuführen ...
Bitte nicht 8O 8O 8O !

Ich hab' nie begriffen, wie sich erwachsene Menschen 2890 Beiträge lang (soviel sind es bei den Römern jetzt) daran erheitern können, dass es geistig minderbemittelte Zeitgenossen gibt und solche, die andere dafür verkaufen wollen (nicht zu vergessen diejenigen, die beide Kriterien erfüllen).

Ja, solche Menschen gibt es, zuhauf, auch im Dunstkreis der Numismatik, das war schon immer so und wird vermutlich immer so bleiben (fürchte ich jedenfalls :? ).

Aber was ist daran zum Lachen? Das erhebende Gefühl, selbst nicht zu denen zu gehören und das alles gleich zu durchschauen?

Auch auf die Gefahr hin, jetzt als humorloser Miesepeter dazustehen: Mich wirst Du nicht zu den Beiträgern zählen dürfen, im Grunde finde ich die meisten der belachten Vorkommnisse nämlich eher traurig.

Gruß

Altamura

(Und bevor es mir jetzt jemand unter die Nase reibt: Ja, auch ich hab' dreimal bei den lachenden Römern gepostet, aber eher als Reaktion auf dort Geschriebenes. Kleine Verirrung kann ja mal sein :wink: .)

Benutzeravatar
hemidrachme244
Beiträge: 60
Registriert: Mi 03.11.10 01:14

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von hemidrachme244 » Sa 03.12.11 02:08

Hallo Altamura,
bitte etwas mehr Humor, ... über den man natürlich streiten kann. Aber Numismatik muss doch nicht immer so staubtrocken sein.
Wenn es andere animiert, bei uns, im vor sich hindämmernden Griechenforum, mehr zu schreiben, hat sich der Aufwand schon gelohnt.
Als staunender Jungsammler, lese ich sonst eher bei euch Großen mit, wundere mich aber manchmal gar nicht, daß sich nicht viel Nachwuchs hier herumtreibt.... :lol:
Oder haben wir nur die Aufgabe die Griechenbeiträge altehrwürdig und in gesetzter Form zu gestalten?
Klar, ist die Sache bei den vielen Fälschungen eher traurig, aber die Spannweite setzt eben auch humoristische Elemente frei.
Beim 2890 Beiträge langem Römerbeitrag, lernt der interessierte Jungsammler eben auch etwas über richtigen Stil und Ausführungen der Stempelschneidekunst in der Antike, dies auf sehr lockere Art. Manches mal hat mich erst eine lange Nase oder ein zu langer Hals in dem Römerbeitrag dazu gebracht, mich über den richtigen Stil der Originalmünzen zu informieren. So wiederum, lernt man den Umgang mit den unendlich vielen Datenbanken und der wissenschaftlichen Literatur, die einem am Anfang doch Probleme bereitet.

Mit herzlichen Sammlergrüßen
Hemi

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12172
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von Peter43 » Sa 03.12.11 11:36

Bitte nicht verwechseln mit dem Thread "Roma gaudens", den ich für kreativ halte!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Altamura

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von Altamura » Sa 03.12.11 20:36

hemidrachme244 hat geschrieben:... bitte etwas mehr Humor, ... über den man natürlich streiten kann.
Genau so ist es, deshalb reden wir ja darüber :wink: .
hemidrachme244 hat geschrieben:Aber Numismatik muss doch nicht immer so staubtrocken sein.
Da hast Du recht, hab' ich aber auch nie behauptet. Bei mir liegt wohl nur die Grenze zwischen nass und trocken woanders als bei Dir.
hemidrachme244 hat geschrieben: Wenn es andere animiert, bei uns, im vor sich hindämmernden Griechenforum, mehr zu schreiben, hat sich der Aufwand schon gelohnt.
Da glaub' ich aber: Masse allein macht's auch nicht. Auf Beiträge à la "Schaut mal, hat der aber 'ne lange Nase, ha ha ha!" kann ich persönlich verzichten.
Bei sowas hab' ich im Kindergarten noch mitgemacht, ist mir seitdem wohl irgendwann verloren gegangen.
hemidrachme244 hat geschrieben: Als staunender Jungsammler, lese ich sonst eher bei euch Großen mit, wundere mich aber manchmal gar nicht, daß sich nicht viel Nachwuchs hier herumtreibt.... :lol:
Oder haben wir nur die Aufgabe die Griechenbeiträge altehrwürdig und in gesetzter Form zu gestalten?
Nö, hab' ich aber ebenfalls nicht gesagt. Wobei ich gegen "gesetzte Form" nichts habe (bei manchen scheint diese ja bereits mit halbwegs akzeptabler Grammatik und Rechtschreibung anzufangen, aber das ist ein ganz anderes Thema :wink: ).
hemidrachme244 hat geschrieben: Klar, ist die Sache bei den vielen Fälschungen eher traurig,
Die Fälschungen selbst meinte ich gar nicht.

Bei dem, was auf Ebay angeboten wird, gibt es ganz grob betrachtet vier Sorten Münzen:
- echte, die echt aussehen (das sind die, die wir haben wollen),
- falsche, die echt aussehen (das sind die gefährlichen),
- falsche, die falsch aussehen (das sind die erstaunlichen, da hat jemand gepfuscht) und
- echte, die falsch aussehen (die sind kompliziert, die lass' ich mal weg :wink: ).

Die Verkäufer kann man ähnlich einteilen in
- ehrliche, die Ahnung haben (von denen wollen wir kaufen),
- ehrliche, die keine Ahnung haben (das sind die tragischen Figuren),
- unehrliche, die keine Ahnung haben (die gibt es eigentlich nicht, denn unehrlich setzt voraus, dass sie wissen was sie tun) und
- unehrliche, die Ahnung haben (das sind die richtig kriminellen).

Und bei den Angeboten finden sich fast alle Kombinationen aus diesen Münzen- und Händlertypen. Na ja, ehrliche Händler mit Ahnung bieten eher selten falsche Münzen an, die auch falsch aussehen. Soll aber auch schon vorgekommen sein.

Und gelacht wird gerne über die ehrlichen, die keine Ahnung haben und falsche Münzen anbieten, die falsch aussehen. (Es gibt auch eine Variante davon: echte Münzen mit maßlos überzogenen Preisvorstellungen.)
Die sind in meinen Augen aber eher bemitleidenswert (die Händler, nicht die Münzen :wink: ). Die versuchen nur, mit Dingen, von denen sie nichts wissen, die ihnen aber irgendwie in die Hände geraten sind, ein bisschen Geld zu machen. Das finde ich aber nicht komisch, die tun mir eher leid. Auch wenn die Texte zu ihren Angeboten dann nicht in "gesetzter Form" daherkommen, aus welchen Gründen auch immer, muss ich nicht darüber lachen.
Das ist, wie wenn wir bei einer Diskussion unter Teilchenphysikern mitmischen wollen (ich hoffe mal, wir haben jetzt keinen Teilchenphysiker unter uns :wink: ) und glauben, dass wir das könnten (ohne zu merken, dass es da ein Problem gibt) oder keiner unsere Ahnungslosigkeit bemerken würde. Das wäre doch eher tragisch, oder?
hemidrachme244 hat geschrieben:... Beim 2890 Beiträge langem Römerbeitrag, lernt der interessierte Jungsammler eben auch etwas über richtigen Stil und Ausführungen der Stempelschneidekunst in der Antike,
... So wiederum, lernt man den Umgang mit den unendlich vielen Datenbanken und der wissenschaftlichen Literatur, die einem am Anfang doch Probleme bereitet.
Da liegt aber viel Hoffnung drin. Lernt man bei der "Super-Nanny" etwas über Pädagogik und bei "Richterin Barbara Salesch" etwas über das deutsche Rechtssystem? (Gut, dass es Wikipedia gibt, sonst wär' ich jetzt aufgeschmissen gewesen.)
Meinen Umgang mit den Datenbanken (unendlich viele sind es leider nicht :? ) und der Literatur hab' ich persönlich zumindest nicht auf Grundlage der lachenden Römer gelernt.

Huch, ist das jetzt lang geworden 8O . (Gibt es eigentlich eine Obergrenze für die Länge eines Beitrags?)

Da es jetzt eh nicht mehr darauf ankommt, will ich auch noch was zu dem von Dir verlinkten Lysimachos eingehen (wohl wissend, dass ich jetzt Deiner Argumentation auf den Leim gehe, aber nobody is perfect :wink: ).
Da schein als Anbieter erstmal ein zumindest partiell ahnungsloser am Werk zu sein, denn ein Alexander ist es ja schonmal nicht.
Ob der echt ist, mag ich anhand des Photos nicht beurteilen, denn da sehen schon viele Originale sehr merkwürdig aus (wobei ich gar nicht genau weiß, worauf Du eigentlich raus wolltest damit). Sowohl der stiere Blick als auch großzügig ausgestattete Athenen kommen da durchaus vor:
http://www.acsearch.info/record.html?id=488254
http://www.acsearch.info/record.html?id=499037
http://www.acsearch.info/record.html?id=413346
hemidrachme244 hat geschrieben: Mit herzlichen Sammlergrüßen
Hemi
Gleichfalls :wink: , Gruß

Altamura

Benutzeravatar
hemidrachme244
Beiträge: 60
Registriert: Mi 03.11.10 01:14

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von hemidrachme244 » So 04.12.11 17:39

Und schon wieder was gelernt! 8O

Dank des neuen Beitrages! :lol:

Bitte um Verzeihung, werde mich wieder setzen!
Gruß
Hemi

Altamura

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von Altamura » So 04.12.11 18:30

hemidrachme244 hat geschrieben:Und schon wieder was gelernt! 8O ...
Sehr schön :D .
... Bitte um Verzeihung, werde mich wieder setzen! ...
Wieso denn? Da besteht kein Anlass dazu :wink: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von areich » So 04.12.11 19:01

Man kann Dinge aber auch überanalysieren. :roll:
Aber Beitrage die länger sind als ein halber Meter lese ich nicht. :D

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3508
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von ischbierra » So 04.12.11 19:07

Hallo Altamura,
laß Dich's nicht verdrießen, ich fand Deinen Beitrag gut, lesenswert und richtig. Vielen Dank.
Gruß ischbierra

Altamura

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von Altamura » So 04.12.11 20:35

areich hat geschrieben:... Aber Beitrage die länger sind als ein halber Meter lese ich nicht. :D
Ach, das macht nichts, jeder wie er kann :wink: . (Vielleicht bist Du ja deshalb bei den Münzen hängengeblieben, weil da nicht so viel draufsteht :wink: .)

ischbierra hat geschrieben:laß Dich's nicht verdrießen, ich fand Deinen Beitrag gut, lesenswert und richtig.
Danke für den Zuspruch!
Aber da müsste schon mehr kommen, damit ich depressiv werde, zumal, wenn ein derartiger Einwurf von unserem Meister der Kürzestform kommt :wink: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9361
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sachen zum Lachen auch bei den Griechen!

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 06.12.11 19:19

hemidrachme244 hat geschrieben:Oder haben wir nur die Aufgabe die Griechenbeiträge altehrwürdig und in gesetzter Form zu gestalten?
Gut ist der Vorschlag zu heißen, das Sprachniveau hier mal zu heben.
Griechische Münzen beschreibt man doch am besten im Vers.
Sicher haben einzig in Distichen alte Hellenen
Auf dem Fischmarkt für zwei Drachmen Sardinen gekauft.
Will man sich zweitausend Jahre später noch würdig erweisen,
Silber in seiner Hand zu halten, auf das sie geblickt,
Darf man sich nicht davor drücken, in einer Weise zu schreiben,
Daß man sich sicher sein kann: Hellas könnt' stolz auf uns sein!

Homer (nein, nicht der)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Anfänger in Sachen Münzen
    von TraudelWeisel » Do 27.12.18 09:33 » in Sonstiges
    10 Antworten
    979 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 24.02.19 18:17
  • 3 unbestimmte Griechen
    von TorWil » So 18.02.18 14:25 » in Griechen
    6 Antworten
    480 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    So 18.02.18 19:30
  • Noch 4 Griechen
    von kijach » Fr 12.10.18 13:18 » in Griechen
    3 Antworten
    376 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Sa 13.10.18 10:05
  • 5 Griechen suchen Bestimmung
    von kijach » Mi 10.10.18 16:10 » in Griechen
    8 Antworten
    508 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Do 11.10.18 10:50
  • Römer/Griechen/Byzanz ?
    von Dagmar » Mi 03.10.18 16:00 » in Griechen
    5 Antworten
    704 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dagmar
    Mo 08.10.18 13:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste