FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9977
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 25.12.12 11:54

Der neothrakische Stil ist unverkennbar.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Iulia
Beiträge: 655
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Iulia » Di 25.12.12 12:41

Stater hat geschrieben: dieser Philipp sticht doch schon auf den ersten Blick ins Auge, auch ohne das Gegenstück aus der Fälschungsgelerie gesehen zu haben.
Auf den hatte ich schon hier (weiter unten) aufmerksam gemacht. Aber doppelt hält besser :wink: :
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 49&t=46014

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 739
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Stater » Mo 21.01.13 13:54

Hallo,

ich habe mich heute bei der Heritage (ha.com) angemeldet um auf paar Münzen Gebote abgeben zu können. Dabei bin ich auf eine Reihe Alexander Tetradrachmen gestoßen die schon in Vergangenheit verkauft wurden.
Kann es sein, dass ich zu empfindlich bin oder ist der Stil und die Machart modern?

1. http://coins.ha.com/c/item.zx?saleNo=3022&lotNo=26034
2. http://coins.ha.com/c/item.zx?saleNo=3022&lotNo=26037
3. http://coins.ha.com/c/item.zx?saleNo=3022&lotNo=26038
4. http://coins.ha.com/c/item.zx?saleNo=3022&lotNo=26039 Bei der 4 bin ich noch am grübeln.
5. http://coins.ha.com/c/item.zx?saleNo=3022&lotNo=26041


Gruß

Stater


Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von divus » Mo 21.01.13 20:10

Hallo Stater,

ich sehe eigentlich nichts verdächtiges...

Grüße!

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 739
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Stater » Mo 21.01.13 20:43

divus hat geschrieben:Hallo Stater,

ich sehe eigentlich nichts verdächtiges...

Grüße!
Hallo,

danke für die Rückmeldung. Dann bin ich beruhigt, nein eigentlich doch nicht. :roll: :wink: Denn bei´m Anblick dieser Stücke bekomme ich das ungute Gefühl. Es erinnert mich an meine falsche Tetradrachme, die ich dem Numisstudent schickte. Die gleichen Oberflächen. Ich bin noch verunsichert.

Gruß


Stater
Dateianhänge
AlexTetraFake.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12959
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 800 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Numis-Student » Mo 21.01.13 20:47

Hallo,
bei deiner/meiner sind die Felder der Rs wesentlich glatter. Andererseits ist "unsere" Fälschung von den Oberflächen her recht gut, nur der Rand ist sehr problematisch.

MR

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 739
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Stater » Mo 21.01.13 21:01

Danke Numis,


ich habe nicht nur Problem mit den Oberflächen sondern auch mit dem Stil. Beispiel die Tetradrachme aus Babylon (Nr. 5). Der Stil ist hier für Babylon zu grob zu scharfkantig.


Gruß


Stater

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von quinctilius » Do 07.02.13 17:49

hier haben wir wieder so einen Kandidaten, telcoin heisst er und er findet wohl ein paar Dumme:

http://www.ebay.de/sch/telcoin/m.html?h ... 4340.l2562

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9977
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 07.02.13 17:52

Gehört zur Lennestadt-Connestion.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von quinctilius » So 10.02.13 21:15

Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von quinctilius » Mi 03.04.13 18:08

Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9977
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 03.04.13 18:12

Ja, der ist mir auch schon aufgefallen. Der Blitz soll ihn treffen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

tahal
Beiträge: 4
Registriert: Sa 23.03.13 15:55

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von tahal » So 07.04.13 10:52

Hallo zusammen,

ich bin immer noch daran, meine ersten Schritte als Münzsammler zu machen. Weil ich unter anderem gerne eine Tetradrachme in meine noch kleine Sammlung aufnehmen möchte, ohne gleich ein Vermögen dafür auszugeben, habe ich übers Wochenende bei Numismatik Lanz (über Ebay) diese Tetradrachme von Antiochos ersteigert. Nun stelle ich fest, dass in einigen Tagen nochmals eine Münze angeboten wird, die für mich als Laie absolut identisch aussieht (inklusive aller Fehler und Abnützungserscheinungen). Ist das möglich, hat Lanz der Einfachheit halber mehrmals dasselbe Bild eingestellt oder handelt es sich am Ende sogar um eine Fälschung? Und da wir grad dabei sind - ist die Münze ihre hundert Euro wert oder habe ich mich als Anfänger zu sehr mitreissen lassen? Ich wäre euch sehr dankbar für einen kurzen Kommentar.

Beste Grüsse

Tahal
Dateianhänge
Antiochos2B.JPG
Antiochos2A.JPG
Antiochos1B.JPG
Antiochos1A.JPG

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von quinctilius » So 07.04.13 11:03

...da ist mit Sicherheit ein Fehler mit dem Foto passiert.
Die Münze ist sicher echt und 100 Euronen erscheinen mir auch halbwegs angemessen
aber das ist subjektiv.
Bei Lanz braucht man im Allgemeinen kaum Sorge zu haben, verlässlicher
alteingesessener Händler.

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • zeitgenössische fälschungen?
    von beachcomber » So 12.04.20 18:09 » in Römer
    12 Antworten
    494 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Di 14.04.20 11:00
  • Fälschungen mit Randschrift
    von triker » So 20.09.20 11:35 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    202 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    Mi 23.09.20 10:06
  • Fälschungen oder Zufall
    von kc » Mo 02.09.19 14:03 » in Römer
    6 Antworten
    855 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Do 19.09.19 22:58
  • neuer Anbieter von Fälschungen???
    von QVINTVS » Di 23.04.19 18:49 » in Mittelalter
    2 Antworten
    611 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tube
    Mi 24.04.19 00:10
  • Fälschungen/Nachprägungen Goldmünzen ab 1800
    von newbie192 » Sa 14.11.20 01:32 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    9 Antworten
    203 Zugriffe
    Letzter Beitrag von newbie192
    Sa 21.11.20 12:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste