FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2065
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von kijach » So 17.10.21 21:06

Wundert mich dass die bei Naumann nicht erkannt wurde als Fälschung
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 770
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von jschmit » Mo 18.10.21 07:06

antoninus1 hat geschrieben:
So 17.10.21 18:25
Tja, für 1700 € zugeschlagen.
Selbst wenn sie echt gewesen wäre, warum ist sie so teuer geworden? Ist das Monogramm selten? Gibt es das überhaupt oder ist es Slaveys Erfindung?
Weil bei Naumann, wie bei vielen anderen auch, die Preise verrückt spielen. Ich hab mich bei zwei Münzen zurückgezogen weil da jemand (oder mehrere) Mondpreise bezahlen wollten. Weder selten noch perfekt. Der Preis ging aber in die Richtung.

LG Joel

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Mo 18.10.21 08:13

jschmit hat geschrieben:
Mo 18.10.21 07:06
... Weil bei Naumann, wie bei vielen anderen auch, die Preise verrückt spielen. ...
Nicht die Preise spielen verrückt, sondern die Bieter :? . Das ist das Spiel von Angebot und Nachfrage, jammern hilft da nichts :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 770
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von jschmit » Mo 18.10.21 09:09

Altamura2 hat geschrieben:
Mo 18.10.21 08:13
jschmit hat geschrieben:
Mo 18.10.21 07:06
... Weil bei Naumann, wie bei vielen anderen auch, die Preise verrückt spielen. ...
Nicht die Preise spielen verrückt, sondern die Bieter :? . Das ist das Spiel von Angebot und Nachfrage, jammern hilft da nichts :D .

Gruß

Altamura
Das eine impliziert das andere ;-)
Ich bezahle bei hochwertigen Münzen auch gerne einiges drüber, wenn ich allerdings sehe, dass Allerweltsmünzen plötzlich das Dreifache kosten dann stelle ich mir schon Fragen ;-) das hat nix mit Jammern zu tun, ich bin nicht traurig über die verpassten Naumann-Münzen, da Allerweltware. In die Sammlung gelegt hätte ich sie mir aber schon bei entsprechendem Preis. Im Moment ist für mich aber allgemein nicht viel dabei.

LG Joel

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4274
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von antoninus1 » Mo 18.10.21 09:25

Mich haben die Zuschläge auch verdattert 8O
Es ist ja eine schöne Sammlung mit guten Erhaltungen, aber keinen Seltenheiten. Oft gingen die Preise über die vom Sammler bezahlten, und die waren schon hoch (er hatte ja einiges bei Künker gekauft).
Vielleicht ein psycholgischer Effekt: schöne Münzen ohne störende Fehler, niedrige Schätzungen, keine unerreichbaren Spitzenerhaltungen, also lässt man sich zu höheren Geboten verleiten, als angemessen wäre?
Und ich meine, speziell die Griechen liefen sehr gut.

Ich konnte eine Münze ersteigern, den Procopius, der mir als Kaiser noch fehlte. Der war sogar günstiger als bei Künker :)

Übrigens scheinen Tetradrachmen aus Makedonien gerade sehr beliebt zu sein. Diese war kürzlich auch nicht billig 8O :
https://www.biddr.com/auctions/savoca/b ... &l=2041900
Gruß,
antoninus1

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Mo 18.10.21 09:57

jschmit hat geschrieben:
Mo 18.10.21 09:09
... das hat nix mit Jammern zu tun ...
Dafür ereiferst Du Dich aber ziemlich ausführlich darüber :D .

Und nochmal: Wenn man auf einen Beitrag antwortet, dann muss man den nicht in vollem Umfang nochmal reinkopieren. Das macht einen Thread auf Dauer unlesbar :? .
antoninus1 hat geschrieben:
Mo 18.10.21 09:25
... Übrigens scheinen Tetradrachmen aus Makedonien gerade sehr beliebt zu sein. ...
Das hab' ich auch schon beobachtet, dass "Allerweltsmünzen" eine Zeitlang plötzlich teuer werden und es irgendwann wieder abflaut. Da würde mich auch mal interessieren, was da genau dahinter steckt.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 770
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von jschmit » Mo 18.10.21 11:33

Altamura2 hat geschrieben:
Mo 18.10.21 09:57
jschmit hat geschrieben:
Mo 18.10.21 09:09
... das hat nix mit Jammern zu tun ...
Dafür ereiferst Du Dich aber ziemlich ausführlich darüber :D .

Gruß

Altamura
wir haben wohl andere Vorstellungen von "ausführlich".. ;-)
wir können natürlich noch drei Seiten mit der Diskussion füllen, ich weiß wann ich jammere (bei besonderen Stücken die für mich dann unbezahlbar werden z.B) und wann nicht.

Lg Joel

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Fr 22.10.21 12:29

Eine dieser Beirut Tetradrachmen, die sind leider häufiger in Auktionen drinnen.
Verdammt durch unmögliche Stempelverbindung Thasos + Syrien

Siehe IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 21 No.1 1996 Page 25 Fig 2a + 2b

Es scheinen zum Teils stark nachgeschnittene Transferstempelfälschungen zu sein.
Die sind wohl gepresst, gleichmäßig dicker Rand und flache Oberfläche ohne Metallfluss und die Details sind alle ein bisschen verwaschen.

Negrini E-Live Auction November 2021 Los 56

https://www.sixbid.com/de/studio-numism ... icky=false

https://www.numiscorner.com/products/co ... zzi-1126#2
Dateianhänge
Negrini E-Live Auction November 2021 Los 56.jpg
266519.jpg
1441951_3.jpg
1444268.jpg
33e5c645-5938-4e4b-842a-37b18267816a.jpg
IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 21 No.1 1996 Page 25 Fig 2a.jpg
5066407.jpg
Thasos cdma.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Do 28.10.21 14:03

Ich wurde ja bei der Olynthos Fälschung bei Lanz überboten am vierten Oktober und wie es der Zufall will habe ich am sechsundzwanzigsten Oktober ein Angebot an unterlegene Bieter bekommen sie zu kaufen, was ich dann auch getan habe, wobei es mir das Bieterverhalten bei Lanz nicht gefällt.
Ich habe zum Spaß die Fälschungen, die meisten der guten Fälschungen, welche ich in den letzten 3 Monaten erworben habe mit aufs Bild gemacht, da es doch mehr waren als gedacht. enthalten, Cigoi, Becker (Galvano?, komischer Rand), Caprara und 1/24 Stater. Janus Typ usw.
Es fehlen einige Fälschungen aus Bulgarien usw. auf dem Bild.

https://www.ebay.de/itm/304159186739?ss ... EBIDX%3AIT


https://www.ebay.de/itm/304200741297?ss ... 2749.l2649
Dateianhänge
3 Monate klein.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Fr 19.11.21 21:32

Amentia hat geschrieben:
Fr 21.05.21 11:46
Noch ein Himera Guss
Gleiche Rohlingsform, Zentrierung, Stempelstellung und besinders wichtig Kratzer Revers

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=4762&lot=414

Bilder alles Güsse außer das vorletzte Bild (9,09g), das ist die echt Mutter, beste Details und höchstes Gewicht.
Noch ein Gusszwilling (Rohlingsfrom modifiziert, da wurde was vom Rohling weggenommen sonst alles gleich) gerade bei Roma E-Sale 91 Los 108

https://www.romanumismatics.com/254-lot ... tail&year=

Die echte Mutter ist wohl das schwerste Stück 9.09g mit den besten Details
Dateianhänge
Roma E-Sale 91  Los 108.jpg
Thermai Bertolami E-Live Auction 83 lot 309, 8.10g.jpg
Aurea Auction 101 los 414 8,17 g.jpg
1411138 9.09 g 7. Nov. 2012.jpg
631254 7.77 g 3. Juni 2009.jpg
99563.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Fr 26.11.21 10:20

Eine Babylon Tryphon Fälschung bei Tintinna (italienische Auktionshaus).
MYRINA AND RELATED FORGERIES by Philip Kinns
Nummer 24a und ein Hybrid mit 27

https://www.deamoneta.com/auctions/view/739/3755

Mondo Greco.Seleucidi.Tryphon re di Siria.Tetradracma 142-138 a.C. Antiochia sul Oronte. D\ Testa diademata verso destra R\ Elmo macedone BAΣIΛEΩΣ TPYΦΩNOΣ AYTOKPATOP[OΣ] Peso 16,65 gr.Diametro 31 mm.BB+.RRRR.

Der Stil passt eigentlich nicht zu den Tetradrachmen von Tryphon und imitiert eher die Drachmen oder Bronzen.

Die unteren Bilder aus Bildtafeln und der Text unten aus

MYRINA AND RELATED FORGERIES by Philip Kinns

24. "Tryphon"
Obv. Young male head diademed r. Fillet border.
Rev . Spiked Macedonian helmet with ibex horn, at r., BAZI AEQZ
TPYCDQNOZ (downward); at 1., YTOKPATOPOZ (down-
ward); in 1. field, X. No wreath.
M tetradrachms.
*a) BM forgeries coll., 16.51 g; b) Sotheby's "Black Museum," 19.15 g;
c) Walcher de Molthein 3014 (= Cahn, 25 Feb. 1901, 3014 - "Aechtheit
zweifelhaft": withdrawn) 15.57 g.
This reverse is clearly related to 16 above. Although it is of much better
execution, the absence of wreath, the presence of X in the field, and
above all the spelling YTOKPATOPOZ must indicate a common
origin. The head on the obverse bears little resemblance to genuine
portraits of Tryphon.

27. "Arsaces" / Tryphon (hybrid)
Obv. BAZIAEQ2 APZAKOY Bearded nude male figure standing
1. on ground line, in 1., uncertain object; in 1. field, (?); in
exergue, AO P. (This is actually a reverse die.)
Rev. Spiked Macedonian helmet with ibex horn. To r., BAZI AEÍ2Z
TPYOQNOZ (downward); to 1., [?] YTOKPATOPOI;
in 1. field, X. No wreath. (Very similar to 24 above.)
A.
♦a) Spink's forgeries coll.
This is an absurd hybrid combining two unrelated reverse dies, of
which the Tryphon die is all but identical to the reverse of 24 above.
Although this particular piece could deceive no one, the dies are worth
recording in case one or the other should turn up coupled with a more
appropriate obverse ty
Dateianhänge
24a.jpg
24a..jpg
27.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Fr 26.11.21 15:27

habe mir mal wieder ein paar Stempel (52 +3 Fälschungen) gegönnt, waren günstig ca 10 Euro pro Stempel oder Fälschung und die Perlengränze (punktierter Rand) ist bei denen immer nachgraviert, moderne Stempel, Transferstempel von echten Sizilianischen Münzen und Transferstempel von Lipanofffälschungen.
Dateianhänge
Sizilien.jpg
Sizilien..jpg
Stempel.jpg
New dies.jpg

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1550
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Erdnussbier » Fr 26.11.21 16:45

Da kannst du ja bald dein eigenens Fälschungsmuseum aufmachen. ;)
Schöne Zusammenstellung, wenn auch schade dass diese in "böser" Absicht hergestellt wurden.

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • zeitgenössische fälschungen?
    von beachcomber » So 12.04.20 18:09 » in Römer
    12 Antworten
    690 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Di 14.04.20 11:00
  • Fälschungen/Abgüsse?
    von Chevaulier » Mo 15.11.21 20:50 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    309 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hmh
    Do 18.11.21 13:55
  • Fälschungen auf aliexpress
    von Comthur » Do 13.05.21 22:06 » in Griechen
    4 Antworten
    405 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Sa 15.05.21 08:56
  • Fälschungen Tremisses
    von newbie192 » Di 12.10.21 22:15 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    159 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
    Mi 13.10.21 16:53
  • Fälschungen mit Randschrift
    von triker » So 20.09.20 11:35 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    4 Antworten
    652 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    So 25.04.21 23:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast