Hasmonäer, Herodianer und römische Prokuratoren

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3723
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von ischbierra » Do 08.12.16 20:45

Und hier noch ein Stück, daß ich Hendin 1145 zuordnen würde:
Prutah, 2,21 gr.
1.Zeile: יהו
2.Zeile: נתנהכה
3.Zeile: נהגדלו
4.Zeile: חברהיה
5.Zeile: דים
Umschrift: JHW/ NTN H KH/ N H GDL W/ ChBR H JH/ DIM
Lesung: Jeho/natan ha kohe/n ha gadol we/ chaver ha jehu/dim
Gruß ischbierra
Dateianhänge
103-76 v AE-Prutah, Hendin 1145(1).JPG
103-76 v AE-Prutah, Hendin 1145(2).JPG

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Do 08.12.16 20:59

Hallo ischbierra, Deine Münze ist TJC P11 var.; AJC Ea11 var. ; Hendin IV 473 (dort steht das letzte He der 2. Zeile als 1. Buchstabe in der 3. Zeile). Zu empfehlen ist Siegfried Ostermann, Die Münzen der Hasmonäer, Ein kritischer Bericht zur Systematik und Chronologie, Academic Press Fribourg, Vandenhoeck & Ruprecht Göttingen, 2005. Ein schmales Buch, nicht teuer, aber es enthält u.a. eine Konkordanz der Nummern von AJC, TJC, Ozar und Hendin IV.

Der letzte Typ für Alexander Jannaeus ist der TJC Typ R. Er ist gekennzeichnet durch den kursiven Stil der Buchstaben.

Judaea, Alexander Jannaeus (Yehonatan), 103-76 v.Chr.
AE - Prutah, 1.93g, 13.93mm, 0°
Jerusalem
Av.: Paläo-Hebräische Legende in 4 Zeilen, in Lorbeerkranz:
[יהונת / ןכהןג / דלוחב / [רהיהוד
von re. nach li. (transkribiert):
= YHWNT / N KHN G / DL W (Ch)B / [R H YHWD]
= Yehonatan Kohen Gadol We Chaver Ha Yehud[im]
= Yehonatan Hoherpriester und Rat der Juden
Rv.: Doppelcornucopiae, dazwischen Granatapfel, alles in Punktkreis
Ref.: Hendin IV 475; Hendin V 1136; AJC Gb17; TJC R20
SS, Sandpatina

Anm.: Die letzte Zeile ist wirklich kaum zu lesen.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_alex_jannaeus_TJC_R20.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Fr 09.12.16 11:08

Der nächste Herrscher, der Münzen herausgab, war Johannes Hyrcanus II. (Yonatan), ein Sohn des Alexander Jannaeus und der Salome Alexandra. Offen bleibt dabei die Frage nach Aristobulos II.

Judaea John Hyrcanus II. (Yonatan), König 67 v.Chr., Ethnarch 63-40 v.Chr.
AE - Prutah, 13mm, 1.40g
Jerusalem
Av.: Paläo-Hebräische Legende in 4 Zeilen, in Lorbeerkranz:
ינתן ה / כהן גדל / ו חבר ה / יהדי
von re. nach li. (transkribiert):
YNTN H / KHN GDL / W (Ch)BR H / YHDY
= Yonatan Ha Kohen Gadol We Chaver Ha Yehud[im]
= Yonatan der Hohepiester und Rat der Juden
Rv.: Doppelcornucopiae, dazwischen Granatapfel mit langem Stiel, alles in Punktkreis
Ref.: Hendin IV 479; AJC Ha31 var.; TJC S10 var. (ohne He nach ChBR!)
SS, grober Stil wie üblich, aber vollständige Legende

Anm.: Es ist möglich, daß dieser Typ unter der Herrschaft von Hyrcanus' Mutter, Salome Alexandra, als Königin 76-67 v.Chr. geprägt wurde. Es gibt auch Wissenschaftler, die meinen, daß diese Münzen von Alexander Jannaeus am Ende seiner Regierungszeit geprägt wurden.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_hyrcanusII_TJC_S10var.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Fr 09.12.16 11:20

Judaea, Johannes Hyrcanus II. (Yonatan), König 67 v.Chr., Ethnarch 63-40 v.Chr.
AE - Prutah, 1.60g, 13.35mm, 0°
Jerusalem
Av.: Paläo-hebräische Legende in 5 Zeilen, in Lorbeerkranz
ינתן / כהן גדל / ו חבר י / הדי / מ
von re. nach li. (transkribiert):
YNTN / KHN GDL / W (Ch)BR Y / HDY / M
= Yonatan Kohen Gadol We Chaver Yehudim
= Yonatan Hoherpriester und Rat der Juden
Rv.: Doppelcornucopiae, dazwishen Granatapfel mit langem Stiel
Ref.: Hendin IV 479-80; AJC Ha21 var.; TJC 24 var. (ohne das Mem in der 5. Zeile)
fast SS, hübsche Sandpatina

Auch hier gilt die Anmerkung zu der letzten Münze.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_hyrcanusII_TJC_S24var.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Fr 09.12.16 12:23

Judaea, Johannes Hyrcanus II. (Yonatan), König 67 v.Chr., Ethnarch 63-40 v.Chr.
AE - Prutah, 1.43g, 13.2mm, 315°
Jerusalem
Av.: Vollständig stilisierte Version der paläo-hebräischen Legende (sog. "nonsense legend")
Rv.: Doppelcornucopiae, dazwischen Granatapfel mit langem Stiel.
Ref.: Hendin IV 480; AJC Hd; TJC S42/44
fast SS, hübsches Ex. dieses üblicherweise häßlichen Typs
Pedigree:
ex Hendin

Anm.: Auch hier gilt das von der letzten Münze gesagte.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_hyrcanusII_TJC_S42-44cf.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Fr 09.12.16 15:17

Nun kommen wir zum interessanten Typ T. Die Münzen dieses Typs sind Überprägungen des Typs N des Alexander Jannaeus, Anker und Lilie. Dieser Typ wurde von Hyrcanus II. zurückgestuft zu Alexander Jannaeus durch Hendin und Shachar in "The Identity of YNTN on Hashmonean Overstruck Coins and the Chronology of of the Alexander Jannaeus Types", in "Israel Numismatics Research 3, 2008, pp.87-94". Es scheint, daß dieser Typ eine Überprägung von früheren Münzen des Alexander Jannaeus ist, die von der Münzstätte niemals herausgegeben worden sind. Ich habe allerdings noch die alte Zuschreibung in meiner Liste.

Judaea, Johannes Hyrcanus II. (Yonatan), König 67 v.Chr., Ethnarch 63-0 v.Chr.
AE - Prutah, 2.60g, 17mm
Jerusalem
Av.: Paläo-hebräische Legende in 5 Zeilen, in Lorbeerkreis:
ינתן / ה כהן ה / גדל ו חב / ר הדי / מ
von re. nach li. (transkribiert):
YNTN / H KHN H / GDL W (Ch)B / R HDY / M(?)
= Yonatan Ha Kohen Gadol We Chaver Yehudim
= Yonatan der Hohepriester und Rat der Juden
Rv.: Doppelcornucopiae, dazwischen Granatapfel mit langem Stiel, in Punktkreis
Ref. Hendin IV 478; AJC I; TJC T
SS

Diese Münze ist deutlich eine Überprägung von Hendin 467:
Vs.: re. Teile des Punktkreises, li. oben unleserliche Reste der paläo-hebräischen Legende
Rs.: von 7h im Uhrzeigersinn ANΔPOV BAΣ, Rest der griech. Legende
im Feld Reste des Ankers

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_hyrcanusII_TJC_T7.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Fr 09.12.16 15:36

Ein weiteres Ex.:

Judaea, Johannes Hyrcanus II. (Yonatan), König 67 v.Chr., Ethnarch 63-40 v.Chr.
AE - Prutah, 2.27g, 14.54mm
Jerusalem
Av.: Paläo-hebräische Legende in 4 Zeilen, in Lorbeerkranz
ינתן / הכהןה / גדלוחבר / היהמ
von re. nach li. (transkribiert):
= YNTN / H KHN / GDL W (Ch)BR / H YHM(?)
= Yonatan Ha Kohen Gadol We Chaver Ha Yehu[d]im
= Yonatan der Hohepriester und Rat der Juden
Rv.: Doppelcornucopiae, dazwischen Granatapfel mit langem Stiel
Ref.: Hendin IV 478; AJC Ia8 var.; TJC T10 var. (die letzten 2 Zeilen anders)
SS

Reste der Überprägung:
Vs.: Reste der Lilie scheinen durch die Legende, re. Punktkreis, darunter Reste der paläo-hebräischen Legende ןתנוהי = Yehonatan
Rs.: deutlicher Anker-Untertyp, re. Reste der griech. Legende AΛEΞA

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_hyrcanusII_TJC_T10var.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Sa 10.12.16 11:19

Der letzte Hasmonäer, der Münzen prägen ließ war Antigonos Mattathias (Mattatayah), Sohn des Aristobulos II. und Enkel des Alexander Jannaeus.

Judaea, Antigonos Matthathias (Mattatayah), 40-37 v.Chr.
AE 24 (große Bronze), 13.25g, 24.13mm
Av.: Doppelcornucopia mit umlaufender paläo-hebräischer Legende:
[ימ / רהיוד / וחב / הגד / ן]הכה / תתיה[מ]
von re. nach li. (transkribiert):
[M]TTYH / H KH[N / H GDL / W (Ch)B / R H YWD / YM]
= Matitiah Ha Kohen Ha Gadol We Chaver Ha Yehudim
= Matitiah der Hohepriester und Rat der Juden
Rv.: Efeukranz mit umlaufender griechischer Legende:
[BAΣ]IΛEO ANTIΓ[ONOV] (N von ANTIΓ retrograd)
Ref.: Hendin IV, 481; AJC Typ U; TJC Gruppe 36
fast SS, dunkelgrüne Patina

Anm.: Leider ist der Stil so grob, daß eine genauere Bestimmung innerhalb der Gruppe 36 nicht möglich ist

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_antigonos_mattathias_TJC_36.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Sa 10.12.16 11:34

Judaea, Antigonos Matthathias (Mattatayah), 40-37 v.Chr.
AE 21 (Prutah), 6.47g, 20.74mm, 90°
Av.: Cornucopiae mit Früchten und umlaufender paläo-hebräischer Legende:
מתתיההכהןהג
von re. nach li. (transkribiert):
[MT]TYH H KHN H G
= Matitiah Ha Kohen Ha Ga[dol]
= Matitiah der Hohepriester
Rv.: Lorbeerkranz, Kranzknoten li., darin griechische Legende in 2 Zeilen:
BAΣIΛ / ANTIΓO
Ref.: Hendin IV 482; AJC V4; TJC 37c
fast SS, hübsche grüne Patina, Rv. etwa exzentrisch

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_antigonos_mattathias_TJC_37c.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Sa 10.12.16 11:44

Und meine letzte von Antigonos:

Judaea, Antigonos Mattathias (Mattatayah), 40-37 v.Chr.
AE 14 (Prutah), 1.8g, 14.4mm
Av.: Kranz mit retrograder paläo-hebräischer Legende:
כהי / תתמ
transkribiert:
= MTT / YH K
= Matatiah P[riester]
Rv.: Doppelcornucopiae, dazwischen Getreidekorn, in Punktkreis
Ref.: Hendin IV 483; AJC Y1; TJC 40
fast SS

Anm.: Die Legende ist bei diesem Typ immer retrograd

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_antigonos_mattathias_TJC_40.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von Peter43 » Sa 10.12.16 13:45

Nach dem Tod des Antigonos Mattathias wurde Herodes I., der Große, König von Judaea. Er war Idumenäer, aber in 2. Ehe verheiratet mit Mariamne I., der Tochter des Hasmonäers Alexander, eines Sohnes des Aristobulos II.

Judaea, Herodes I. der Große, 37 - 4 v.Chr.
AE - Prutah, 1.78g, 14.55mm
Av.: HPWΔ - BAΣIΛ (ab 5h gegen den Uhrzeigersinn), um Anker herum
Rv.: Doppelcornucopiae, dazwischen Kerykeion, darüber 5 Punkte
Ref.: Hendin V 1188 var.; TJC 59h
fast SS, braune Patina, Av. etwas exzentrisch
Pedigree:
ex coll. Ira Ettinger (Freundin von Hendin)
ex Hendin

Anm: Gelistet in menorahcoinproject.com

Damit will ich meinen Überblick über die Münzen der Hasmonäer beenden. Mit Herodes beginnt ein neues Kapitel der jüdischen Geschichte.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_herodesI_TJC_59h.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3723
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von ischbierra » Sa 10.12.16 15:33

Lieber Jochen,
mach bitte mal eine Pause. Ich habe noch ein paar Hasmonäer, bevor es dann mit den Herodianern oder den Statthaltern weitergeht. Ich komme aber erst morgen dazu, sie einzustellen.

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3723
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von ischbierra » Mo 12.12.16 18:04

Meine Stücke sind zwar nicht so gut erhalten wie die von Jochen, aber es ist die normale Erhaltung in der man diese Stücke in der Regel antrifft.
Zuerst nach mal eine Prutah von Johannes Hyrkanus II. unter der Regentschaft von Salome Alexandra (Witwe von Alexander Jannäus), wobei - wie Jochen schon andeutete - offen ist, wo die Münzen von Aristobul II. sind.
Prutah, 2,72 gr. 15 mm Legende nicht gut lesbar, beginnt aber mit JNTN und somit eindeutig zuordbar.
Lieber Jochen, vielen Dank für Deinen Literaturtip.
Dateianhänge
63-40v Johannes Hyrkanus II.,Dilepton, MG 49 (1).JPG
63-40v Johannes Hyrkanus II.,Dilepton, MG 49 (2).JPG

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3723
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von ischbierra » Mo 12.12.16 18:08

Hier ist noch ein Stück, welches ich bei vcoins als Hyrkanus II. gekauft habe, aber ich bin mir nicht sicher. Die Legende ist schlecht lesbar. Vielleicht hat Jochen ja einen Blick.
Prutah, 2,82 gr. 16mm
Dateianhänge
67.63-40v Joh.Hyrkanus II. Prutah, Hend 1160 (1).JPG
67.63-40v Joh.Hyrkanus II. Prutah, Hend 1160 (2).JPG

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3723
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Hasmonäer

Beitrag von ischbierra » Mo 12.12.16 18:13

Diesen Matthathias Antigonus hat Jochen oben schon gezeigt. Bei meinem Stück erkennt man nur des ersten Teil der Legende, retrograd MTT. Das Stück wiegt 1,63 gr. 12,3 zu 15,6mm
Dateianhänge
40-37 v. Matthathias Antigonos II. Dilepton, Hend 483 (1).JPG
40-37 v. Matthathias Antigonos II. Dilepton, Hend 483 (2).JPG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römische Münze
    von Cambridge » Di 13.11.18 14:51 » in Römer
    8 Antworten
    757 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Mi 14.11.18 17:12
  • römische Kleinbronze
    von Münzsammler2007 » So 21.10.18 17:39 » in Römer
    6 Antworten
    684 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    So 28.10.18 15:56
  • Zoll - Römische Silbermünzen
    von kc » Fr 05.07.19 16:23 » in Römer
    1 Antworten
    366 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 05.07.19 17:59
  • kleine römische Münze
    von Münzsammler2007 » So 24.02.19 08:18 » in Römer
    3 Antworten
    491 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    Di 26.02.19 19:39
  • Bestimmungshilfe römische Münze
    von Sandbergkelte » So 17.03.19 11:20 » in Römer
    3 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    So 17.03.19 16:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste