Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

antisto
Beiträge: 2562
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von antisto » Do 21.01.21 13:28

Ich habe mal meine beiden Stücke hervorgekramt.
Das erste auf ungewöhnlich breitem Schrötling mit schönem hohen Relief war das einzige Mal, dass ich mit einem Cutbit Erfolg hatte und war nicht ganz billig.
Dateianhänge
Schekel1a.jpg
Schekel1b.jpg
Schekel1c.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor antisto für den Beitrag:
Numis-Student (Do 21.01.21 15:54)
antisto

antisto
Beiträge: 2562
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von antisto » Do 21.01.21 13:31

Das zweite, zugegebenermaßen etwas abgelutscht und, wie bei diesen späten römisch legitimierten KP (bzw. KR)-Prägungen üblich, auf kleinem kompakterem Schrötling, war hingegen ein echtes Schnäppchen im zweistelligen Bereich; ein Münzbörsenfund.
Dateianhänge
Schekel2a.jpg
Schekel2b.jpg
antisto

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2241
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von kijach » Do 21.01.21 13:39

Wurde dann wohl für einen abgelutschten ptolemäer gehalten :P
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2048
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 726 Mal
Danksagung erhalten: 2683 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Amentia » Do 21.01.21 16:44

Miner hat auch KP und ist aus dem Jahr 135 (PLE).
Dateianhänge
Avers.jpg
rev.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
Numis-Student (Do 21.01.21 19:34)

antisto
Beiträge: 2562
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von antisto » Do 21.01.21 17:02

Sehr schönes Teil, ungewöhnlich breit für diese Ausgaben.
Der war aber nicht für 70 €!!!? :wink:
antisto

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2048
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 726 Mal
Danksagung erhalten: 2683 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Amentia » Do 21.01.21 17:04

"Der war aber nicht für 70 €!!!?"

Doch, wenn ich mich richtig erinnere 70 Euro mal 34,42 ;)

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2241
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von kijach » Do 21.01.21 17:17

Amentia hat geschrieben:
Do 21.01.21 17:04


Doch, wenn ich mich richtig erinnere 70 Euro mal 34,42 ;)
OHA
Leben am Limit :mrgreen:
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2048
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 726 Mal
Danksagung erhalten: 2683 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Amentia » Do 21.01.21 17:29

Das Jahr 135 entspricht 9/10 nach Christus also die wurden zu Lebzeiten von Jesus geprägt und die sind selten.

Habe 4 aus diesem Jahr gefunden bei meiner acsearch Suche und 3 davon sind auch auf Sixbid zu finden mit erzieltem Auktionsergebnis.

https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... ekel%20135

Besser Roma 5’000 GBP + Auktionsgebühr+ Steuer+ Porto etc

https://www.sixbid-coin-archive.com#/de ... /l28761479

Vergleichbar CNG 3’750 USD + Auktionsgebühr+ Steuer+ Porto etc

https://www.sixbid-coin-archive.com#/de ... /l26741949

Schlechter Goldberg 2’100 USD + Auktionsgebühr+ Steuer+ Porto etc

https://www.sixbid-coin-archive.com#/de ... /l29791013
Zuletzt geändert von Amentia am Do 21.01.21 17:58, insgesamt 1-mal geändert.

antisto
Beiträge: 2562
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von antisto » Do 21.01.21 17:40

Ja, die Preise sind hier kräftig nach oben gegangen, nicht nur bei sog. "lifetime-issues" (wobei meiner aus dem Jahr 160 = 35 n.C. durchaus dazugehören könnte; wie alt Jesus tatsächlich geworden ist, ist reine Spekulation ohne historische Verifizierbarkeit), sondern generell bei diesem Münztyp.
Einen Preis in der Größenordnung habe ich vermutet.
(Und da bin ich mit meinem besseren Schekel mit gut 10x 70 € noch durchaus gut bedient...)
antisto

pv1991
Beiträge: 68
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von pv1991 » Do 21.01.21 18:24

Filehioster Bilder entfernt...

Sind die drei Tetadrachmen? Wenn ja, wissz ihr von wann und welcher Herrscher? Danke
Zuletzt geändert von pv1991 am Fr 22.01.21 07:58, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 5251
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1094 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Altamura2 » Do 21.01.21 21:07

antisto hat geschrieben:
Do 21.01.21 17:40
... wie alt Jesus tatsächlich geworden ist, ist reine Spekulation ohne historische Verifizierbarkeit ...
Wie fast alles andere über diesen Jesus ja wohl auch :D .

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 5251
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1094 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Altamura2 » Do 21.01.21 21:13

pv1991 hat geschrieben:
Do 21.01.21 18:24
... Sind die drei Tetadrachmen? Wenn ja, wissz ihr von wann und welcher Herrscher? ...
Bitte lade die Bilder direkt ins Forum hoch. Filehoster sind hier sehr unbeliebt (wegen Viren usw.), irgendwann sind die Bilder dann auch weg und der Beitrag macht keinen Sinn mehr :? . Ein bisschen weniger Tisch und mehr Münze wäre auf den Bildern auch nicht schlecht.

Bitte immer Durchmesser ud Gewicht der Münzen angeben, dann können wir auch beurteilen, ob es Tetradrachmen sind (sind es in diesem Fall aber, würde mich sonst schwer wundern :D ).

Diesmal sind es wirklich Ptolemäer, aber ich warte jetzt mal auf die hochgeladenen Bilder.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9241 Mal
Danksagung erhalten: 3708 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Numis-Student » Do 21.01.21 21:51

pv1991 hat geschrieben:
Do 21.01.21 18:24
Bild
Bild

Sind die drei Tetadrachmen? Wenn ja, wissz ihr von wann und welcher Herrscher? Danke
Zumindest bei der unteren war ja eine genaue Bestimmung dabei :roll:

--> https://www.dorotheum.com/de/l/7014037/
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

antisto
Beiträge: 2562
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von antisto » Do 21.01.21 23:28

Altamura2 hat geschrieben:
Do 21.01.21 21:07
antisto hat geschrieben:
Do 21.01.21 17:40
... wie alt Jesus tatsächlich geworden ist, ist reine Spekulation ohne historische Verifizierbarkeit ...
Wie fast alles andere über diesen Jesus ja wohl auch :D .
Die Betonung liegt (für mich) auf „fast“.]

Deswegen differenziert die Theologie ja auch aus gutem Grund zwischen dem Jesus der Bibel und dem Christus der Verkündigung.
(Aber das ist ein anderes Thema. ;-))
antisto

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9241 Mal
Danksagung erhalten: 3708 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Numis-Student » Fr 22.01.21 10:28

pv1991 hat geschrieben:
Do 21.01.21 18:24
Filehioster Bilder entfernt...

Sind die drei Tetadrachmen? Wenn ja, wissz ihr von wann und welcher Herrscher? Danke
Zukünftig werde ich alle Anfragen dieses Nutzers, die keine im Forum hinterlegten Bilder haben, direkt löschen. Es hat leider keinen Sinn, bei einem solchen Verhalten sich überhaupt Mühe zu machen, Antworten zu formulieren !
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung
    von coin-art » » in Byzanz
    8 Antworten
    1051 Zugriffe
    Letzter Beitrag von minimee
  • Bestimmung
    von coin-art » » in Byzanz
    3 Antworten
    933 Zugriffe
    Letzter Beitrag von minimee
  • Bestimmung von 2 Kleinmünzen
    von w.tkanu » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    236 Zugriffe
    Letzter Beitrag von w.tkanu
  • Bestimmung Rechenpfennig?
    von luxmember » » in Rechenpfennige und Jetons
    3 Antworten
    859 Zugriffe
    Letzter Beitrag von luxmember
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Bayern-Luke » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    252 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bayern-Luke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast