Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 754
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Amentia » Fr 26.03.21 21:48

Die Zuordnung zu Price 2090 passt schon mal nicht

Die Drachme Price Price 2090 hat nämlich nur ein Smybol

Monogram 453 symbol, consists of Η and Δ

http://numismatics.org/pella/id/price.2090

Interessanterweise haben die in der gleichen Auktion auch eine echte korrekt bestimmte Price 2090 Drachme

https://www.sixbid.com/de/dr-busso-peus ... icky=false

Ich sehe links ein Biltzbündel und unter dem Thron so etwas wie ein A (könnte aber auch ein sehr schlecht geprägtes "Monogram 453 Symbol" sein.

"Monogram 453 symbol, consists of Η and Δ"

Biltzbündel wäre wohl in Kombination mit Monogram 453 Symbol Price 2088

http://numismatics.org/pella/id/price.2088


Der Stil ist aber schon sehr komisch Gesicht von Zeus da wo der Mund sit, der Thron hat keine Sitzfläche und der Punktierte Rand ist auch komisch.

Ich denke, dass die Münze echt ist aber womöglich eine antike Imitation vielleicht der Kelten oder einer anderen kleinen Prägestätte ist und wohl unpubliziert (habe bei acsearch und Pella nichts Passendes gefunden).

Altamura2
Beiträge: 3535
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » Fr 26.03.21 22:41

Das Symbol auf dem Revers im linken Feld ist eine Fackel, zusammen mit dem A unter dem Thron ergibt das Price 2637:
http://numismatics.org/pella/id/price.2637

Dort findet man recht ähnliche Exemplare, die gleichermaßen schlecht gemacht sind (z.B. auch ohne Sitzfläche auf dem Thron), die Münze ist also keine zeitgenössische Imitation.

Die Datierung mit "323 BCE - 319 BCE" bedeutet aber, dass es keine Lebzeitenprägung ist.

Gruß

Altamura

papilion
Beiträge: 141
Registriert: Di 14.03.17 07:59
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von papilion » Sa 27.03.21 02:46

Genau das waere auch meine Einschaetzung mit Price 2637. Fuer eine Lebzeitenpraegung passt auch meist nicht die Beinstellung des Zeus. Wenn diese uebereinander geschlagen sind ist es oft keine Lebzeitenpraegung. Die meisten Lebzeitenpraegungen haben eher auseinander stehende Beine. Gibt da auch ausnahmen aber beim groessten Teil der Muenzen ist es so.

Gruss
Thomas (Papilion)

Altamura2
Beiträge: 3535
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » Sa 27.03.21 08:45

papilion hat geschrieben:
Sa 27.03.21 02:46
... Gibt da auch ausnahmen aber beim groessten Teil der Muenzen ist es so. ...
Genau das ist aber das Problem, es gibt zahlreiche Ausnahmen :? . Daher sagt das bei einer einzelnen vorliegenden Münze nichts, man muss immer eine genaue Bestimmung durchführen.

Gruß

Altamura

stilgard
Beiträge: 490
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von stilgard » Sa 27.03.21 09:55

schade, ich möchte auf jeden Fall eine Prägung zu Lebzeiten, ich danke euch vielmals für die ausführlichen Meinungen zu diesem Stück, damit wurde mir sehr geholfen! Dann werde ich die Suche nach einer Lebzeiten-Münze von Alexander die mir gefällt, mal fortsetzen....

Gruß
Alex

Altamura2
Beiträge: 3535
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » Sa 27.03.21 10:20

stilgard hat geschrieben:
Sa 27.03.21 09:55
... schade, ich möchte auf jeden Fall eine Prägung zu Lebzeiten ...
Noch ein Lebzeiten-Anhänger :D .

Ich persönlich halte das, und wiederhole das auch gerne immer wieder, für reine Romantik. Der Mann wird nicht all die Münzen persönlich in der Hand gehabt haben, seine Leistung besteht darin, dieses Münzwesen aufgebaut zu haben. Das Faszinosum ist nämlich eher, dass diese Alexander-Typen bis etwa 200 Jahre nach seinem Tod immer noch geprägt wurden 8O .

Bei vielen Varianten lässt sich auch gar nicht klären, ob die zu Lebzeiten oder erst posthum geprägt wurden (oder sogar sowohl als auch, davon gibt es nämlich auch eine ganze Reihe), was wir heute an Datierungen sehen, ist oft nur gut geraten :? . Und eine posthume Münze ist genauso ein Zeugnis jener Zeit wie eine zu Lebzeiten. Und da sie im Prinzip alle gleich aussehen, ist der Unterschied wohl nur ein rein sentimentaler. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung :D .

Gruß

Altamura

antoninus1
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von antoninus1 » Sa 27.03.21 18:01

Altamura2 hat geschrieben:
Sa 27.03.21 10:20
stilgard hat geschrieben:
Sa 27.03.21 09:55
... schade, ich möchte auf jeden Fall eine Prägung zu Lebzeiten ...
Noch ein Lebzeiten-Anhänger :D .

Ich persönlich halte das, und wiederhole das auch gerne immer wieder, für reine Romantik....

...Und da sie im Prinzip alle gleich aussehen, ist der Unterschied wohl nur ein rein sentimentaler.
Du kannst es gerne immer wieder wiederholen, aber dennoch bleiben das eben für manche Sammler (wie auch mich) die Gründe, eine Lebzeiten-Münze besitzen zu wollen :)
Mir ist eine Münze Julius Cäsars zu Lebzeiten aus den Gründen auch lieber als eine posthume, wenngleich ich auch solche gerne nehme.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10262
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 28.03.21 01:19

Ja, natürlich hat die Romantik etwas mit dem Münzensammeln zu tun. Nicht nur, aber auch. Finde ich nicht ehrenrührig.
Wenn ich eine Auswurfmünze des Constantin habe, hat die sicher auch nicht der Constantin ausgeworfen, aber evtl. ein Gehilfe von SEINEM Triumphwagen, und die Münze hat einer aufgefangen, der gerade dem Kaiser zujubelte? Ist doch cool, oder?
Ich habe auch ein bißchen ältere Spielzeugautos gesammelt, und natürlich ist ein Modell eines Opel Kadett oder eines Citroen Ami 8 AUS DER ZEIT, als die Originale gebaut wurden, etwas ganz anderes als ein späteres "Nostalgie"modell.
Und selbst wenn Alexander seine Tetradrachmen oder Cäsar seine Denare sicher nur selten in der Hand hatte, haben sie immerhin ihre Ausgabe, ihre Aussage und Gestaltung befohlen und überwachen lassen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Altamura2
Beiträge: 3535
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » So 28.03.21 09:45

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 28.03.21 01:19
... Finde ich nicht ehrenrührig. ...
Das zum Ausdruck zu bringen lag mir auch völlig fern. Aber gelegentlich eine etwas rationalere Gegenposition aufzuzeigen, kann auch nicht schaden :D .
Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 28.03.21 01:19
... Wenn ich eine Auswurfmünze des Constantin habe, hat die sicher auch nicht der Constantin ausgeworfen, aber evtl. ein Gehilfe von SEINEM Triumphwagen, ... Ist doch cool, oder? ...
Vielleicht aber auch ein bedauernswerter Sklave drei Wagen weiter hinten. Das wäre dann weniger cool :? .
Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 28.03.21 01:19
... haben sie immerhin ihre Ausgabe, ihre Aussage und Gestaltung befohlen und überwachen lassen. ...
Meine Rede, das ist deren Leistung gewesen :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 139
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Atalaya » So 28.03.21 13:00

"Jeder sei auf seine Art ein Grieche! Aber er sei's."
J. W. von Goethe

;)

Schönen Sonntag,
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10262
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 28.03.21 13:42

Altamura2 hat geschrieben:
So 28.03.21 09:45
...
Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 28.03.21 01:19
... Wenn ich eine Auswurfmünze des Constantin habe, hat die sicher auch nicht der Constantin ausgeworfen, aber evtl. ein Gehilfe von SEINEM Triumphwagen, ... Ist doch cool, oder? ...
Vielleicht aber auch ein bedauernswerter Sklave drei Wagen weiter hinten. Das wäre dann weniger cool :? .
...
Weißt Du, warum ich das für weniger wahrscheinlich halte? Ich schätze die Kaiser so ein, daß es ihnen nicht gefallen hätte, wenn sie im Triumphwagen durch die Menge fahren und die größte Stimmung im Volke drei Wägen hinter ihnen herrscht, weil da das Geld ausgeworfen wird. ;-)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

stilgard
Beiträge: 490
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von stilgard » Sa 10.04.21 10:54

Liebe Griechensammler,

ich möchte auf diese beiden Griechen bieten, bin allerdings aufgrund der mittlerweile extrem guten Fälschungen, speziell bei griechischen Münzen, sehr verunsichert. Könnten die Experten bitte nur zur Sicherheit mal drüberschaun ob mit den beiden Griechen alles ok ist, nicht das sich am ende ein z.B. fieser Transferstempel eingeschlichen hat :wink: Ganz herzlichen Dank :D


https://www.sixbid.com/de/dr-busso-peus ... icky=false

https://www.sixbid.com/de/dr-busso-peus ... icky=false

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13720
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1733 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Numis-Student » Sa 10.04.21 16:22

Hallo Alex,

ohne jetzt lange nach Stempelgleichheiten zu suchen: ich sehe bei beiden keine Probleme und würde darauf bieten...

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 754
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Amentia » Sa 10.04.21 18:04

Sehe da nichts Verdächtiges bei den Peus Stücken, wenn die falsch sein sollten, dann würde die mich täuschen.
Der Triobol aus Maroneia hat "granular surface", ich weiß nicht wie man das korrekt übersetzt denke körnig/krispelige Oberfläsche (Resulat von Kristallisierung des Silbers). Acsearch "crystallized" oder "granular" findet man viele antike Münzen mit ähnlicher Oberfläche.
Das spricht für die Echtheit der Münze aus Maroneia, ich denke, dass so eine Oberfläche sehr schwer zu fälschen ist.

https://www.acsearch.info/search.html?t ... d&company=


https://www.acsearch.info/search.html?t ... d&company=

Altamura2
Beiträge: 3535
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » Sa 10.04.21 19:12

Ich seh' an denen auch nichts Verdächtiges.

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von Basti aus Berlin » Mo 08.02.21 23:33 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    465 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Sa 13.02.21 16:45
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Kelten)
    von Amentia » Do 01.04.21 23:31 » in Kelten
    93 Antworten
    1286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya
    So 11.04.21 11:40
  • Einschätzung Salzburg
    von Basti aus Berlin » Fr 09.04.21 23:08 » in Österreich / Schweiz
    10 Antworten
    145 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Sa 10.04.21 17:05
  • Einschätzung Anhalt
    von Basti aus Berlin » Fr 09.04.21 23:19 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    277 Zugriffe
    Letzter Beitrag von friedberg
    Sa 10.04.21 18:59
  • Einschätzung Münze
    von Mikael38 » Sa 20.07.19 07:48 » in Gästeforum
    3 Antworten
    779 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wuppi
    Sa 20.07.19 14:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste