Bitte um eure Meinung

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

senegalli
Beiträge: 8
Registriert: Do 11.11.21 09:08
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von senegalli » Do 11.11.21 21:23

shanxi hat geschrieben:
Do 11.11.21 09:36
Die obere imitiert eine Syrakuser Tetradrachme:

https://www.acsearch.info/search.html?id=5571559

die zweite eine syrische Tetradrachme des Demetrius:

https://www.acsearch.info/search.html?id=422065
Danke

senegalli
Beiträge: 8
Registriert: Do 11.11.21 09:08
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von senegalli » Do 11.11.21 21:23

Amentia hat geschrieben:
Do 11.11.21 09:47
Die untere ist falsch (Beirut Fälschung).
Die sind gepresst und haben daher eine gleichmäßig dicken Rohling und keinen Stempelrutsch etc.
Die Beirut Fälscher habe zwei dieser zum Teil stark umgeschnittenen Transferstempel unpassend kombiniert Thasos Avers und Demetrios Revers.
Der Hybrid ist publiziert in IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 21 No.1 1996 Page 25 Fig 2a und 2b
Gibt noch weitere Stemplverbindungen (1Demetrios Avers- und 1 Demetrios Reversstempel), welche ich hier nicht beifügen werde der Übersichtlichkeit wegen.


Beschreibung einer stempelgleichen Fälschung, welche als echt verkauft wurde.
DEMETRIOS I. SOTER (162 - 150) Tetradrachmon, 154-153 (Jahr 159), Antiocheia am Orontes. Kopf des Demetrios mit Diadem rechts, herum Lorbeerkranz. Rs: BASILEWS / DHMHTRIOU / SWTHROS. Tyche mit Szepter und Füllhorn auf Thron, der mit einem Mischwesen verziert ist, nach links sitzend; im Feld links außen zwei Monogramme, im Abschnitt QNP. BMC 14. SMA 108. CSE 153
DANKEE

senegalli
Beiträge: 8
Registriert: Do 11.11.21 09:08
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von senegalli » Do 11.11.21 21:24

Also, ich werde mal alle in guter Quali ablichten wiegen und dann eventuell nochmals meine Frage stellen.
Ich bin fewiss ein Laie, wenn es um diese Münzen und deren Geschichte geht. Was mich aber mehr wundert ist folgendes:
Wenn man den herablassenden rhetorischen Unterton aus einigen Kommentaren abzieht, bleibten nur Flohmarkte und Touristenabzock Gedanken übrig.
Diese Münzen haben nichts mit Touristenabzockern odr Flohmarkten zu tun. Es geht um versteckte Münzen , Schmuck und Grabbeilagen. Allein in Izmir hat die Stadt wahrend des Baus eines neuen parkhauses über 15.000 antike Goldmünzen und viele weitere gefunden. Viele sind auf Schatzsuche und doppelt soviele Gaukler suchen nach den versteckten Edelmetallen und anderen Schaetzen. Die Banditcoins dienen nicht als Touriabzocke, damit verdienen die Gauner Millionen. Als 'tippgeber' Experten für Grabbeilagen etc etc. Flohmarktniveau habe ich nicht so schnell und so flach erwartet. Aber bei so viel liebe zıum Detail was Münzen angeht, haette ich mehr viel mehr Kontextwissen erwartet.
Die Türkei besitzt ein reiches historisches Erbe mit rund 3.000 antiken Stätten, in denen 42 Zivilisationen ihren Ursprung fanden mehr als 25.0000 Goldschmuck / Münzen / werden jaehrlich gefunden, geplündert und angeblich entdeckt. Diese Banditcoins oder diese Banden, verkaufen fakes, sind fakes Schatzsucher und streuen, vergraben verstecken teils antike echte relikte und verdienen so millionen. Ich danke den Usern die ihr wissen mit mir geteilt haben und auch teilen. Ich empfehle allen mal eine Flohmarkt Tour ab 'Catalhöyük' über die hethiter, zu den lykiern, hadrian und co zu machen und mal nach den diversen Funden in den letzten Jahren zu schauen vll habt ihr dann ein Gefühl wie es dazu kommt dass ich diese Art etwas Abstossend finde. Warum ich meine Fragen hier stellen wollte und nicht in meinem Umfeld in der Türkei???? damit man mich nicht in die Kategorie steckt in der ich mich grad befinde. Als Neuling bedanbke ich mich für jeden Input meine einzige Bitte: Solange ich nicht gegen die Regeln verstosse und nicht respektlos werde, möchte ich Fragen stellen dürfen ohne herablassende, paternalistische und destruktive Vorwürfe zu bekommen Ihr dürft es auch gerne ignoriren. Trotz allem danke ich vor allem für die wertvollen Infos z.B über die Beirut Faelschung. Merci

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 467
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von Timestheus » Do 11.11.21 21:24

shanxi hat geschrieben:
Do 11.11.21 19:56
Funktioniert natürlich nur wenn man rein zufällig einen Einheimischen trifft, der einen geheimen Platz kennt, wo man mit etwas Glück antike Münzen finden könnte. Als Beweis hat er ja ein paar besonders schöne Stücke in der Tasche, und für ein kleines Trinkgeld....Eventuell wäre er auch bereit seine schönen Stück zu verkaufen......
Hatte ich auch öfters in Italien. Kaum ist bekannt, dass man sich für die Antike interessiert und vor allem Münzen - bekommt man gefühlt hunderte Freunde, Bekannte und Verwandte vorgestellt, die da mal was gefunden haben - natürlich nicht wissen was es ist und man es ja vielleicht kaufen könnte. Und dann bekommt man teils wirklich schlecht gemachte Nachbildungen angeboten die einen förmlich anschreien.

Ich habe aber auch schon in versteckten Kämmerlein Dinge sehen dürfen - echte Dinge - weitab von Museen in privater Hand - da ist mir der Atem gestockt. Egal ob Fundmünzen oder ganze Statuen die im Keller stehen...
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von Altamura2 » Fr 12.11.21 08:40

senegalli hat geschrieben:
Do 11.11.21 21:24
... Diese Münzen haben nichts mit Touristenabzockern odr Flohmarkten zu tun. Es geht um versteckte Münzen , Schmuck und Grabbeilagen. ...
Irgendwie versteh' ich Deine Botschaft nicht ganz 8O .

Dass es in der Türkei noch unzählige antike Artefakte zu entdecken gibt, hat ja niemand bestritten. Dass es Betrüger gibt, die gefälschte Münzen in Umlauf bringen, ist auch klar.
Ebenso klar ist aber auch, dass die von Dir gezeigten Münzen zum großen Teil moderne Fälschungen sind :? . Damit hast Du eine Beurteilung Deiner Münzen bekommen.

Was fehlt denn jetzt noch?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1088
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von didius » Fr 12.11.21 08:51

Es geht um den letzten Rest Strohhalm...

Irgendwer, ob privat im Urlaub oder auf dem Flohmarkt hat eine schöne Geschichte erzählt, vom lykischen Wanderweg und so.

Er hat sie geglaubt und wurde über den Tisch gezogen.

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von Altamura2 » Fr 12.11.21 11:50

didius hat geschrieben:
Fr 12.11.21 08:51
... Er hat sie geglaubt und wurde über den Tisch gezogen. ...
Sei doch nicht gleich so direkt :wink: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10527
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 22.11.21 23:21

Wer übrigens echte antike Sachen aus der Türkei mitnimmt und sich dabei erwischen läßt, darf gerne für längere Zeit türkische Sicherheitsarchitektur des 20. Jahrhunderts nach Chr. von innen besichtigen. Überlegt Euch das lieber zweimal.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 467
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Bitte um eure Meinung

Beitrag von Timestheus » Mo 22.11.21 23:59

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Mo 22.11.21 23:21
Wer übrigens echte antike Sachen aus der Türkei mitnimmt und sich dabei erwischen läßt, darf gerne für längere Zeit türkische Sicherheitsarchitektur des 20. Jahrhunderts nach Chr. von innen besichtigen. Überlegt Euch das lieber zweimal.

Homer
Und da nutzt es auch nichts, wenn es gar keine Antike Münze ist sondern nur eine Touristen Fälschung. Daher darf man auch keine Steine aus der Türkei mitnehmen, denn es KÖNNTE sich um ein antikes Artefakt handeln. Und wenn man eine relativ gut gemachte Fälschung hat reicht das schon für einen Grundverdacht aus. Auch wenn man am Ende dann beweisen kann, dass es sich um keine echte Münze handelt - hat man nicht nur den Flug verpasst, sondern verbringt halt paar Tage eine Urlaubsverlängerung. Plus die Kosten des ganzen Staatsapparates der deswegen los getreten wurde. Das wird teuer und ungemütlich.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Meinung zu Münze aus Odessos
    von kijach » So 11.10.20 14:50 » in Griechen
    2 Antworten
    263 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    So 11.10.20 20:23
  • Meinung zu einer Münze
    von Heraklion » So 07.11.21 15:38 » in Griechen
    7 Antworten
    225 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heraklion
    Do 11.11.21 14:54
  • Anfänger bittet um Hilfe bzw Meinung
    von stilgard » Mo 29.03.21 13:00 » in Kelten
    3 Antworten
    274 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stilgard
    Di 30.03.21 12:28
  • Augustus Denar - Meinung gefragt
    von -Basti- » Sa 14.03.20 14:50 » in Römer
    7 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Di 17.03.20 19:00
  • Gespaltene Meinung: 1 Real aus Costa Rica
    von Firenze » Mo 25.10.21 21:02 » in Nord- und Südamerika
    1 Antworten
    93 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Afrasi
    Mo 25.10.21 21:12

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste