Shekel aus Tyre

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 460
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 430 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Shekel aus Tyre

Beitrag von cmetzner » Fr 19.08.22 23:14

Bin am überlegen ... und würde sehr gern eure Meinung zu diesem Shekel aus Tyre hören (Ex Gorny.) Leider weiß ich nicht wie seriös Gorny ist.
Tyre-Shekel-3102462_1658847059.jpeg
https://www.biddr.com/auctions/fsrcoin/ ... &l=3102462

Bei https://www.forumancientcoins.com/fakes/ habe ich diese Münze nicht gefunden.

Amentia hat unter Fälschungen, einen Shekel aus Tyre gezeigt, aber nicht diesen. :?

Vielen dank im Voraus
Grüße
Christiane

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5789
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 890 Mal

Re: Shekel aus Tyre

Beitrag von Zwerg » Fr 19.08.22 23:51

Der Schekel ist nicht von Gorny
Robinson schreibt nur, daß solch ein Schekel bei Gorny einmal einen hohen Preis erzielt hat: dieser hier zu 4.200 Euro
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 88308eb9de
Solch ein Vergleich ist natürlich Blödsinn.

Die Frage ist eigentlich "Wie seriös ist Frank S. Robinson?"
Und wenn man zu solch einer Münze weder ein vernünftiges Zitat noch eine saubere Datierung schreibt, habe ich da meine Bedenken

Echt sollte sie sein, Schekel sind nicht selten, aber natürlich gesucht.

Soviel ich weiß, hat FSR in den USA allerdings eine richtige Fangemeinde

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 460
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 430 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Shekel aus Tyre

Beitrag von cmetzner » Sa 20.08.22 06:39

Erstmal, vielen Dank für deine Antwort, Klaus.

Gut möglich, dass ich was Frank zur Münze dazu schreibt total mißverstanden habe.

Vielleicht ist "seriös", nicht der richtige Ausdruck, die Frage ist eher ob der Händler (in diesen Fall FSR oder Gorny) vertrauenswürdig ist.

Also, Fälschungen habe ich bei FSR noch nicht bemerkt, und wenn er eine Kopie oder Imitation oder wie immer man es nennt in seinen Auktionen hat, dann schreibt er es auch dazu. Falls es sich herausstellt, dass eine Münze eine Fälschung ist kann man sie problemlos zurückgeben.

Von einer "Fangemeinde" weiß ich nichts. Ganz im Gegenteil, manche Mitglieder (und auch ich) im amerikanischen Forum finden seine Bilder miserabel, sie haben alle die gleiche Farbe u. Tönung und es ist immer eine Überraschung wenn man dann die Münze tatsächlich in der Hand hat, und die sind dann immer besser als seine Bilder.

Ich habe öfters in seinen Auktionen Münzen gewonnen und bin mit allen sehr zufrieden. Nur bei einer habe ich leider den Verdacht, dass sie nachgeschnitten und/oder stark gereinigt wurde, und das stand nicht in seiner Beschreibung. Na ja, vielleicht hat er es nicht bemerkt.

Grüße
Christiane

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1453
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 1659 Mal

Re: Shekel aus Tyre

Beitrag von Amentia » Sa 20.08.22 09:01

Ich habe von diesen Stempeln bisher noch keine Fälschung in meiner Datenbank.
Leider sind die FSR Bilder sehr schlecht und und ds Gewicht ist auch nicht angegeben daher würde ich vom Kauf absehen, da man nicht mit Sicherheit sagen kann ob die echt ist oder ob die Oberflächenprobleme hat.

Das Jahr ist 20 also 107/6 vor Christus und die Nummer 58 in Dated Coins of Antiquity (DCA)

Buch ist online

https://cngcoins.com/photos/cng_links/d ... ease_2.pdf

Edit: Ein paar in Auktionen, des gleichen Jahres LK (20)

https://www.acsearch.info/search.html?t ... sd&order=0
Dateianhänge
n. 58.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Sa 20.08.22 09:07, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 4389
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Shekel aus Tyre

Beitrag von Altamura2 » Sa 20.08.22 09:07

cmetzner hat geschrieben:
Fr 19.08.22 23:14
... Leider weiß ich nicht wie seriös Gorny ist. ...
Gorny & Mosch gehört schon zu den großen, aber um die geht es hier ja nicht :D .
Zwerg hat geschrieben:
Fr 19.08.22 23:51
... Die Frage ist eigentlich "Wie seriös ist Frank S. Robinson?" ...
Da fallen mir nach grober Durchsicht dieser Auktion folgende Punkte auf:
  • Die Bilder sind zu klein und zu schlecht, um die Münzen vernünftig beurteilen zu können. Bei teuren Münzen ist das nicht akzeptabel. (Und daher kann man den Shekel aus Tyros hier auch alleine anhand der Bilder nicht beurteilen :? .)
  • In seiner Auktion ist mir diese hier aufgefallen: https://www.biddr.com/auctions/fsrcoin/ ... &l=3102400 . Da ist von "minor smoothing" die Rede, wenn ich aber auf dem Revers den Unterschied im Relief von Porträt und Legende drumherum betrachte, dann mag ich an "minor" nicht glauben.
  • Die angegebene Auktion "Triton 1/14" meint nicht die Nummern von Auktion und Los, sondern Monat und Jahr der Auktion, da muss man erstmal darauf kommen :? . Das ist diese hier, die von der Erhaltung her aber deutlich besser als die angebotene Münze ist: https://www.acsearch.info/search.html?id=1825233
  • Schaut man im collector's archive bei sixbid nach, dann stellt man fest, dass vergleichbare Münzen auch zu weit geringeren Preisen als den genannten 5875 $ über den Tisch gegangen sind: https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... =date_desc
  • Ständig hinzuschreiben, welche Preise ein Münztyp bei anderen Auktionen erzielt hat, sieht in meinen Augen nach Straßenverkäuferniveau aus. Es werden dann ja auch keine Links zu den genannten Auktionen angegeben, so dass man das leicht überprüfen könnte.
  • Bei seinen Preisvergleichen scheint er sich immer Exemplare auszusuchen, die von den Apotheken dieser Welt verkauft wurden, dann aber meist in besserer Qualität, als er sie anbietet 8) . Die genannten Preise liegen auch immer über dem an anderer Stelle genannten Hammerpreis.
  • Für diesen Bronzewinzling aus Birytis hält er einem als Preisorientierung 575 $ vor die Nase 8O , das grenzt schon an arglistige Täuschung: https://www.biddr.com/auctions/fsrcoin/ ... &l=3102386
    Sein Vergleich ist diese: https://www.acsearch.info/search.html?id=562738 , da hab' ich den Hammerpreis leider nicht gefunden :? .
  • Wer zwischen echten antiken Münzen einzelne Kopien einstreut (auch wenn die als solche benannt werden), hofft in meinen Augen darauf, dass sie als echte betrachtet und aus Versehen für teures Geld gekauft werden :| .
  • Einen Stater aus Selge sollte man erkennen können, zumal es groß draufsteht, und nicht mit denen aus Aspendos verwechseln: https://www.biddr.com/auctions/fsrcoin/ ... &l=3102378
  • Und zu guter letzt: Jemanden, der als Hauptreferenz den Sear verwendet, sehe ich nicht gerade als den großen Experten :D .
Ich hab' bei dem noch nie etwas gekauft, werde ich aber wohl auch nicht mehr :D .

Gruß

Altamura
Zuletzt geändert von Altamura2 am Sa 20.08.22 09:11, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 4389
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Shekel aus Tyre

Beitrag von Altamura2 » Sa 20.08.22 09:09

Amentia hat geschrieben:
Sa 20.08.22 09:01
... und und ds Gewicht ist auch nicht angegeben ...
Das hatte ich sogar übersehen :? , Gewichte scheint er meist gar keine anzugeben.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 460
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 430 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Shekel aus Tyre

Beitrag von cmetzner » Sa 20.08.22 23:44

Vielen Dank Amentia, Altamura für eure Meinungen. Werde eure Ratschläge folgen und von dem Kauf absehen :-)

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 420
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Shekel aus Tyre

Beitrag von Stefan_01 » So 21.08.22 13:53

Hallo.

Also ich habe schon bei ihm Münzen ersteigert.

Sehr ehrlicher Herr. Dürfte schon in gehobenen Alter sein. Er scant seine Münzen ( keine Fotos ). Die Folge sind die schlechten Bilder.

Ich hatte bei einer Münze einen hohen Vorgebotabetrag abgegeben und ich habe die Münze für weniger als dir Hälfte den Zuschlag erhalten. obwohl ich mehr als 1000 Dollar mehr geboten habe. Heißt er ist sehr ehrlich was Gebote angeht und treibt die Preise nicht hoch !

Versand, Bezahlung alles war einwandfrei...
MFG

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 420
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Shekel aus Tyre

Beitrag von Stefan_01 » So 21.08.22 13:54

du kannst per biddr bieten oder per email Gebote zusenden. er Antwortet immer.
MFG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste