Bestimmungshinweise 3

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17542
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6321 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Bestimmungshinweise 3

Beitrag von Numis-Student » So 15.01.23 20:53

Die dritte:

Av: Greif sitzt l., eine Vorderpfote erhoben
Rv: Krater, linke kleine Lyra, oben TH und dann ein I, E oder Gamma ?, unten evtl. SOD - M..

2,06g, 11h

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1478
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Bestimmungshinweise 3

Beitrag von andi89 » So 15.01.23 21:20

Teos in Ionien hat den Greif meist nach rechts, aber ab und an auch nach links ... https://www.wildwinds.com/coins/greece/ ... 4_name.jpg

Mit intensiverer Suche findet man vielleicht was passendes?
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17542
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6321 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Re: Bestimmungshinweise 3

Beitrag von Numis-Student » So 15.01.23 21:24

Wer schreibt denn was von links ?? :oops: :roll: :oops:

Greif r. :!:

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17542
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6321 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Re: Bestimmungshinweise 3

Beitrag von Numis-Student » So 15.01.23 21:29

Noch nicht der richtige Magistratsname, aber: https://www.wildwinds.com/coins/greece/ ... 33_var.jpg

Danke Dir !!

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Altamura2
Beiträge: 4608
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 699 Mal

Re: Bestimmungshinweise 3

Beitrag von Altamura2 » Mo 16.01.23 10:12

Numis-Student hat geschrieben:
So 15.01.23 20:53
... Rv: Krater, linke kleine Lyra, oben TH und dann ein I, E oder Gamma ?, unten evtl. SOD - M.. ...
Das ist dann vermutlich ΕΟΔΗ-ΜΟΣ, bei Kinns auf Seite 510 die Nummer 55A. Verwiesen wird dabei auf die Ausgrabungen in Kolophon 1922 (aber keine Veröffentlichung dazu) und auf Philipp Lederer und Herbert A. Cahn, "Neue Beiträge zur antiken Münzkunde aus schweizerischen öffentlichen und privaten Sammlungen II", SNR 34, 1948-49, S. 5-18, Nummer 50:
https://www.e-periodica.ch/digbib/view? ... %3A%3A9#21
Dort wird der Magistratenname laut Kinns aber falsch gelesen :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17542
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6321 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Re: Bestimmungshinweise 3

Beitrag von Numis-Student » Mo 16.01.23 10:25

Nachdem ich gerade keine Kunden habe: EODEMOS ist richtig !

EOD und MO ist noch erkennbar.

Danke für Deine Ergänzung !

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshinweise 1
    von Numis-Student » » in Römer
    4 Antworten
    324 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Bestimmungshinweise 4
    von Numis-Student » » in Griechen
    2 Antworten
    63 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Bestimmungshinweise 2
    von Numis-Student » » in Griechen
    4 Antworten
    140 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste