brauche bestimmungshilfe

Deutsches Mittelalter
eisenhunter
Beiträge: 7
Registriert: Di 23.07.19 17:38
Hat sich bedankt: 1 Mal

brauche bestimmungshilfe

Beitrag von eisenhunter » So 18.08.19 21:53

habe noch ein paar Münzen die bestimmt werden müssen
Gewicht ca 0,40-0,54 gr
Dateianhänge
P1030986.jpg
P1030986.jpg (22.6 KiB) 566 mal betrachtet
P1030987.jpg
P1030987.jpg (22.13 KiB) 566 mal betrachtet
P1030979.jpg
P1030979.jpg (23.41 KiB) 566 mal betrachtet
P1030978.jpg
P1030978.jpg (22.83 KiB) 566 mal betrachtet
P1030966.jpg
P1030966.jpg (7.23 KiB) 566 mal betrachtet
P1030982.jpg

jot-ka
Beiträge: 727
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: brauche bestimmungshilfe

Beitrag von jot-ka » Mo 19.08.19 12:04

Das sind brandenburgische Denare (bzw. Teile davon).

obere Abb.:
Vermutung (!) Da. 37 / Bf. 150, um 1230, Zeit JohannI. & Otto III.

mittlere Abb.:
Vermutung (!) Da. 211 / Bf. 653, 1330/35, Zeit Ludwig I.

untere Abb.:
Da. 8 / Bf. 136, um 1205, Albrecht II.

Zeitangaben nach Dannenberg.
Sichere Angaben zu den oberen beiden Stücken sind bei der Bildgröße nicht möglich.
SG, jot-ka

eisenhunter
Beiträge: 7
Registriert: Di 23.07.19 17:38
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: brauche bestimmungshilfe

Beitrag von eisenhunter » Mo 19.08.19 16:14

danke für die schnelle Antwort
dann werde ich mal schauen ,ob ich vergleicht Stücke finde.

jot-ka
Beiträge: 727
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: brauche bestimmungshilfe

Beitrag von jot-ka » Mo 19.08.19 16:55

Nr. 1 u. 3 wirst Du im www nicht finden, die sind richtig selten.
Nr. 2 u. 3 haben wir hier im Forum:
Nr. 2:
viewtopic.php?f=7&t=48340&start=60#p405574
Nr. 3:
viewtopic.php?f=7&t=19391&start=45#p402387
SG, jot-ka

eisenhunter
Beiträge: 7
Registriert: Di 23.07.19 17:38
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: brauche bestimmungshilfe

Beitrag von eisenhunter » Mo 19.08.19 17:19

danke für die links
haben sie zu der zeit schon das Geld geteilt,oder war es der Pflug .
Habe nur die eine Hälfte gefunden.

jot-ka
Beiträge: 727
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: brauche bestimmungshilfe

Beitrag von jot-ka » Di 20.08.19 17:57

Nr. 2 ist im Laufe der Jahrhunderte durch Bodenbearbeitungsgeräte zerstört worden (verbogen und zerbrochen).
Nr. 3 sieht aus wie eine zeitgenössisch geschnittene Hälfte.
Das war damals Kleingeldersatz; Obole wurden erst später (kurzzeitig) und viel zu wenig geprägt.
Manche Funde enthalten ~10% geschnittene Hälften. Die Hälften kommen während der gesamten Denarperiode vor.
Die neueren Erkenntnissen zu den 'Saatpfennigen' sollte man bei Einzelfunden von Hälften auf dem Acker auch berücksichten.
In der Abteilung 'Mittelalter' gibt es das Thema >Brandenburg< - sehr empfehlenswert!
Dort wäre diese Anfrage auch besser aufgehoben, weil da mehr Interessierte 'reinschauen.
SG, jot-ka

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Dünnpfennig - Denar Prägeschwäche, brauche Bestimmungshilfe
    von tony » Sa 22.12.18 20:47 » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    646 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tony
    Di 05.02.19 16:04
  • brauche Hilfe!!!!
    von schbeider76 » Do 21.03.19 11:01 » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    457 Zugriffe
    Letzter Beitrag von schbeider76
    Mo 25.03.19 22:14
  • Brauche Hilfe!
    von heiheg » Mo 04.02.19 16:43 » in Sonstige
    4 Antworten
    426 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Di 05.02.19 17:16
  • brauche Hilfe. 3 Pfennig?
    von marcelak » Mi 09.10.19 17:58 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    Mi 09.10.19 18:10
  • Brauche wieder Hilfe, Silber 1
    von pottina » Sa 11.01.20 10:23 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    78 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pottina
    So 12.01.20 08:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste