Wer kann Helfen?

Deutschland vor 1871
gsmaik
Beiträge: 8
Registriert: Di 24.08.04 19:35
Wohnort: Goslar

Wer kann Helfen?

Beitrag von gsmaik » Mo 03.09.07 12:49

Hallo, kann mir irgend jemand mitteilen um was für eine Münze es sich Handelt? Ich habe sie aus dem Nachlass meines Vaters, habe aber keine Ahnung! Es ist toll wenn mir jemand Helfen könnte!

MfG :o
Dateianhänge
Taler_2_400.jpg
Taler_1_400.jpg
Schreibfehler entdeckt? Behalt ihn für Dich!

gsmaik
Beiträge: 8
Registriert: Di 24.08.04 19:35
Wohnort: Goslar

Beitrag von gsmaik » Mo 03.09.07 12:51

:oops:
Schreibfehler entdeckt? Behalt ihn für Dich!

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Mo 03.09.07 14:13

Das ist nicht wirklich mein Spezialgebiet,

wenn die Münze echt ist, könnte es sich um einen Taler aus Braunschweig Lüneburg handeln.

Gibt es einen Durchmesser und ein Gewicht?

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Mo 03.09.07 14:52

Hallo QSMaik,
wenn es nach der Umschrift geht steht da Georg Ludwig- von Gottes Gnaden-Herzog - von Braunschweig und Lüneburg - Sacri- Romani- Imprerii- Elector
und die Jahreszahl 1704. da es sich nicht mehr um ein Stück aus dem Mittelalter sondern um Altdeutschland handelt verschiebe ich mal dorthin.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Mo 03.09.07 15:36

Hallo,
es ist ein Andreas-Thaler von Kurfürst Georg Ludwig von Hannover aus der Clausthaler Münze . Der Durchmesser müste 40mm betragen, bei einem Gewicht von ca. 29,2 Gramm . Davenport 2061,Welter 2136,Fiala 3586,Knigge 2910 und Knyphausen 2817 . In dieser Erhaltung und Echt um 200 Euro wert .

Gruss Klaus

P.S. Doch leider nur eine Nachprägung :mad:
Dateianhänge
andreas-thaler-1711.jpg
Hier ein echter Andreas-Thaler
Zuletzt geändert von welfenprinz am Mo 14.09.09 17:46, insgesamt 3-mal geändert.
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Mo 03.09.07 17:25

welfenprinz hat geschrieben:P.S. Doch leider nur eine Nachprägung
Erkennbar an der Punze 975 oder auch noch an etwas Anderem?

gsmaik
Beiträge: 8
Registriert: Di 24.08.04 19:35
Wohnort: Goslar

Beitrag von gsmaik » Do 24.01.08 19:04

Danke für die viele Info. Wenn mir jetzt noch jemand erklärt, was eine Punze ist, dann wäre ich sehr zufrieden.

MfG
Schreibfehler entdeckt? Behalt ihn für Dich!

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Do 24.01.08 19:31

gsmaik hat geschrieben:Wenn mir jetzt noch jemand erklärt, was eine Punze ist, dann wäre ich sehr zufrieden.MfG
Eine Punzierung oder kurz Punze ist eine Prägung, bei der das Motiv mit dem Prägestock in das Metall als Negativ, also versenkt, zu sehen ist.

aus Wikipedia

reicht das?

gruß Dietemann

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Do 24.01.08 20:35

Die Zahl heißt -> 925 und entspricht dem heutigen Sterling Standard.
Das deutet aber auf eine Herstellung außerhalb von Deutschland hin, z.B. Schweiz oder England, da wird dieser Standard heute noch verwendet.

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1657
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 27 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Fr 25.01.08 14:23

diwidat hat geschrieben:Die Zahl heißt 925 und entspricht dem heutigen Sterling Standard. Das deutet aber auf eine Herstellung außerhalb von Deutschland hin, z.B. Schweiz oder England, da wird dieser Standard heute noch verwendet.
Die Nachprägung wird vermutlich in Deutschland hergestellt worden sein, auch dort kann man 925er Silber verarbeiten.
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1538
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von wpmergel » Fr 25.01.08 17:04

Gerhard Schön hat geschrieben:Die Nachprägung wird vermutlich in Deutschland hergestellt worden sein, auch dort kann man 925er Silber verarbeiten.
:lol: :lol: :lol: siehe auch die neueren 10-€-Gedenkmünzen
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Theoderich
Beiträge: 90
Registriert: Mi 07.11.07 16:41

Beitrag von Theoderich » So 27.01.08 18:43

Die Norddeutsche Landesbank hat in den 80er Jahren von vielen niedersächsischen Münzen sehr hübsche Repliken in 925er Silber hergestellt und vertrieben, das könnte so eine sein!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer kann helfen
    von Razer » Mo 31.05.21 05:49 » in Römer
    5 Antworten
    258 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Razer
    Mo 31.05.21 10:38
  • Wer kann da helfen?
    von Lilienpfennigfuchser » Mi 13.11.19 16:40 » in Kelten
    2 Antworten
    280 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    Do 14.11.19 09:16
  • Wer kann helfen
    von bajor69 » Mo 13.01.20 14:51 » in Römer
    4 Antworten
    305 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Di 14.01.20 09:10
  • Wer kann helfen
    von Bernstein » Mi 30.12.20 21:30 » in Sonstige
    4 Antworten
    210 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bernstein
    Mi 30.12.20 22:35
  • Osmanische Münze - wer kann mir helfen
    von Raymond » Fr 26.03.21 18:25 » in Sonstige
    5 Antworten
    359 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
    Sa 03.04.21 21:51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste