unbekannte Münze (Joachimstaler 1525)

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: unbekannte Münze (Joachimstaler 1525)

Beitrag von leodux » Mo 29.11.10 20:30

Hallo Baks,

wenn du auf "Antworten" klickst und das Feld zum Eingeben des Textes angezeigt wird, dann steht weiter unten "Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein." Dort "Datei hinzufügen" anklicken, die Bilddatei auf deinem PC auswählen und mit OK bestätigen. Die Bilddatei sollte im JPG-Format sein und darf nicht größer als 85 KB sein.

Viele Grüße
Peter

Baks
Beiträge: 3
Registriert: So 28.11.10 21:47

Re: unbekannte Münze (Joachimstaler 1525)

Beitrag von Baks » Mo 29.11.10 22:08

Danke für die schnelle Antwort Mfg Baks

Baks
Beiträge: 3
Registriert: So 28.11.10 21:47

Re: unbekannte Münze (Joachimstaler 1525)

Beitrag von Baks » Mo 29.11.10 23:18

Hallo Zusammmen! Ich bin auch im besitz eines Joachimstaler 1525 aber ich weiss nicht ob die münze echt ist aus gold oder??? weil auf einer seite 2 stempel sind bitte um antwort .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1425
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: unbekannte Münze (Joachimstaler 1525)

Beitrag von leodux » Mo 29.11.10 23:56

Hallo Baks,
anhand eines Fotos ist es immer schwierig zu sagen, ob eine Münze/Medaille aus Gold ist, aber das sieht mir nicht nach Gold aus, sondern eher nach Bronze.
Echte Joachimsthaler sind übrigens immer aus Silber und nicht aus Bronze, Kupfer, Gold oder sonstigem anderen Metall.

Ich halte dies, ebenso wie die Prägung von lupus, für eine moderne Nachprägung.
Wenn ich mich nicht irre, dann kann man solche Prägungen auch heute noch in Joachimsthal (heißt heute Jáchymov und liegt im böhmischen Erzgebirge in Tschechien) als Reiseandenken kaufen.
Der Stempel am Rand könnte eine Kennzeichnung der Nachprägung sein, evtl. eine Jahreszahl oder "Kopie" oder etwas ähnliches. Erkennen kann ich den Stempel auf dem Foto leider nicht. Es gibt aber auch viele Nachprägungen dieser frühen Taler in diversen Metallen ohne Kennzeichnung.

Hier mal ein Foto eines echten Joachimsthalers zum Vergleichen:
http://www.mcsearch.info/record.html?id=115623
Echte Joachimsthaler sind aus Silber, ca. 29 g schwer und haben einen Durchmesser von 41 mm.

Viele Grüße
Peter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Alte unbekannte Münze vermutl Isny um 1525 wer kann helfen?
    von Flamingoman » Do 14.02.19 16:01 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    506 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Flamingoman
    Di 19.02.19 09:39
  • S I 1525 Joachimsthaler (Replikat)
    von Joachimsthaler » Mi 20.02.19 13:52 » in Repliken/Nachprägungen
    6 Antworten
    941 Zugriffe
    Letzter Beitrag von diwidat
    Do 28.02.19 23:38
  • Unbekannte Münze
    von KaiserWilhelm » So 22.04.18 08:31 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    869 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaiserWilhelm
    So 22.04.18 15:40
  • unbekannte Münze
    von oldchap » Sa 28.04.18 12:20 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    627 Zugriffe
    Letzter Beitrag von oldchap
    Sa 28.04.18 15:52
  • unbekannte Münze
    von RickyT » Mi 16.05.18 16:02 » in Römer
    4 Antworten
    567 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mi 16.05.18 18:59

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste