Hilfe bei der Bestimmung

Deutschland vor 1871
Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 739
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz

Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » Mi 26.07.17 21:04

Hallo,

ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung folgender Münzen. Besten Dank!

Grüße

LPF
Dateianhänge
P1040491.JPG
P1040491.JPG (79.2 KiB) 688 mal betrachtet
P1040492.JPG
P1040486.JPG
P1040487.JPG
P1040487.JPG (68.35 KiB) 688 mal betrachtet

jot-ka
Beiträge: 713
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von jot-ka » Mi 26.07.17 23:12

Hallo Lilienpfennigfuchser,
die untere Münze ist ein Groschen des Kurfürstentums Brandenburg
aus der Mzst. Frankfurt an der Oder, Jz. 1515.
Es ist eine Gemeinschaftsprägung der Brüder Joachim I. u. Albrecht II.
Albrecht trat 1513 in den Dienst der Kirche, hielt aber noch Anteile am Prägegewinn.
Der Vs.-St. ist Bahrfeldt 149a, die Rs. ist eine neue Variante und hat mit Bf. 150a
die größte Ähnlichkeit (Bf. 150: Alleingroschen Joachims von 1515).
Bf. 149a/150aVar.
Einen schönen Gruß aus Brandenburg, jot-ka

P.S.
Der Text ist geändert.
Die Bestimmung könnte auch Bf. 149a/149Var. lauten.
Der Rs.-St. ist neu und kommt bei Bahrfeldt nicht vor.
Seit dem Erscheinen seines Bd. II sind zahlreiche neue Stempel und -kopplungen
im Handel und in den Funden aufgetaucht.
In Bahrfeldt Bd. II sind nur etwa 50% der Varianten der Groschen aufgeführt.
Dateianhänge
FfO_1515_JA_Bf149a-150aVar.jpg

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 739
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz

Re: Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » Di 01.08.17 18:10

Hallo,

jot-ka, besser geht es nicht! Herzlichen Dank!

Bei der 1. Münze fehlt noch die Bestimmung. Auf der Vs. kann ich lesen: 2-3 Uhr ROX,7-8 Uhr ARO. Auf der Rs. steht mal die 8 ?, dann bei 3 Uhr R+D+G. Vielleicht hilft das weiter.

Grüße
LPF

jot-ka
Beiträge: 713
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von jot-ka » Di 01.08.17 19:09

Hallo Lilienpfennigfuchser,
die erste Münze sieht auf den 1. Blick aus wie ein Groschen aus Westpreußen, Sigismund I., 1506-1548.
Auf den optisch passenden Stücken Kopicki Nr. 3081-3089
kommt aber kein "S" auf der Brust des Adlers vor.
Die "8" ist ein seitenverkehrtes "S" - das gab es z.B. auf Prägungen der Brandenburger in Ostpreußen,
damals ein polnisches Lehen.
Die Us. sieht ziemlich verwildert aus. Normal wäre in etwa:
*SIGIS*I*REX*PO*DO*IOCI*PRVSS
*GROSS*COMV*TERR*PRVSS*15...
Vielleicht wissen unsere polnischen Freunde mehr.
Einen schönen Gruß, jot-ka

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von mürae » So 06.01.19 16:42 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    450 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mürae
    Mo 07.01.19 10:22
  • Hilfe bei Bestimmung
    von romulaner » Fr 18.01.19 11:31 » in Sonstige
    2 Antworten
    538 Zugriffe
    Letzter Beitrag von romulaner
    Mi 23.01.19 08:27
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von usbdevice » Mi 01.05.19 01:10 » in Byzanz
    1 Antworten
    321 Zugriffe
    Letzter Beitrag von usbdevice
    Mi 01.05.19 01:12
  • Bestimmung Hilfe
    von Puschy007 » Sa 18.05.19 09:37 » in Byzanz
    5 Antworten
    567 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Puschy007
    Sa 18.05.19 10:53
  • Hilfe mit Bestimmung
    von pbgoteborg » Sa 09.02.19 19:43 » in Mittelalter
    2 Antworten
    448 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pbgoteborg
    Mi 13.02.19 12:45

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast