Gestohlene Münzen ALTDEUTSCHLAND

Deutschland vor 1871
edsc
Beiträge: 68
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Gestohlene Münzen

Beitrag von edsc » So 26.07.20 22:08

edsc hat geschrieben:
Sa 21.03.20 22:13
Hallo an alle,
ich melde mich aus einem wenig erfreulichen Anlass und hoffe hier Unterstützung zu finden. Mir wurden vor kurzem einige hochwertige Münzen gestohlen (bzw. sind "auf dem Postweg verloren gegangen"). Ich rechne damit, dass sie demnächst auf internationalen ebay-Plattformen angeboten werden.
Es ist zwar sehr unwahrscheinlich aber ich möchte einfach nichts unversucht lassen und daher die Bitte: falls jemand eine der abgebildeten Münzen in jüngsten Vergangenheit mal in Angeboten gesehen hat oder demnächst sieht, gebt mit bitte einen Hinweis. Dafür wäre ich sehr, sehr dankbar!
Im Zusammenhang mit dem von mir hier vor einiger Zeit gemeldeten Diebstahl möchte ich alle ebay Verkäufer vor dem Nutzer dulma-il2014 (privater Nutzer, Beer-Sheva, Israel) warnen. Dieser missbrauchte schamlos den ebay Käuferschutz und mein Vertrauen und hat die o. g. Münzen gestohlen.

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 638
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Gestohlene Münzen ALTDEUTSCHLAND

Beitrag von Comthur » Mo 27.07.20 15:16

Was sagt die Polizei zur Anzeige ---- gab es eine ?
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

edsc
Beiträge: 68
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Gestohlene Münzen ALTDEUTSCHLAND

Beitrag von edsc » Mo 27.07.20 20:04

Comthur hat geschrieben:
Mo 27.07.20 15:16
Was sagt die Polizei zur Anzeige ---- gab es eine ?
Nein, die Person sitzt im EU-Ausland (Israel). Polizeiliche Anzeige wäre also m. E. sinnlos. Mein Anwalt hatte nichts erreicht und zivile Anklage im Ausland musste ich aufgrund eskalierender Kosten und geringer Erfolgschancen letztendlich fallen lassen...

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6750
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Gestohlene Münzen ALTDEUTSCHLAND

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 28.07.20 09:07

Interessant wäre der genaue Tathergang, inwiefern konnte der Täter den ebay-Käuferschutz mißbrauchen? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

edsc
Beiträge: 68
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Gestohlene Münzen ALTDEUTSCHLAND

Beitrag von edsc » Di 28.07.20 17:41

Kurz zusammengefasst lief das so ab:
Während die Sendungen (es waren zwei) noch unterwegs nach Israel waren, eröffnete die Person Fälle wg. nicht erhaltener Artikel und bekam von ebay recht zugesprochen, da zu diesem Zeitpunkt die Zustellnachweise noch gefehlt haben. Der gesamte Betrag wurde von meinem Konto zurückgebucht.
Als die Münzen bei ihm schließlich eingetroffen sind, verschwieg er das zunächst und verweigerte anschliessend die Rückgabe bzw. die Zahlung. Die Frist für den Widerspruch gegen die ebay Entscheidung war zu diesem Zeitpunkt bereits abgelaufen.
Man muss dazu sagen, dass der Täter Glück hatte (bzw. ich das Pech) da die Zustellung so lange gedauert hat. Ob er von Anfang an darauf spekuliert hat, weiss ich natürlich nicht. Das ändert jedoch nichts daran, dass M. D. bewußt betrügerisch gehandelt hatte, als er die Gelegenheit dazu bekam.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6750
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Gestohlene Münzen ALTDEUTSCHLAND

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 28.07.20 21:20

Danke für die Beschreibung. Da hilft dann wohl nur, außerhalb der EU nichts mehr zu verkaufen oder allenfalls an bekannte Kunden. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 295
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gestohlene Münzen ALTDEUTSCHLAND

Beitrag von Brakti1 » Do 06.08.20 23:54

Es hilft auch, Bezahlung bei persönlicher Übergabe oder mit Überweisung festzulegen.

edsc
Beiträge: 68
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Gestohlene Münzen ALTDEUTSCHLAND

Beitrag von edsc » Sa 08.08.20 20:20

Brakti1 hat geschrieben:
Do 06.08.20 23:54
Es hilft auch, Bezahlung bei persönlicher Übergabe oder mit Überweisung festzulegen.
Das war in meinem Fall schwierig, da der Typ, wie bereits geschrieben, in Israel sitzt...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Museum Berlin 1945 gestohlene Münze verkauft 2002 von Leu Numismatik AG versteigert, Auction 83 Los 101
    von Amentia » Fr 22.11.19 10:36 » in Griechen
    8 Antworten
    641 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Sa 23.11.19 11:20
  • Münzrepliken Altdeutschland
    von baderfeld » Di 19.03.19 19:20 » in Repliken/Nachprägungen
    2 Antworten
    892 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mo 25.03.19 16:32
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    588 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 5 und 10 Mark Münzen
    von CptHero1988 » Di 14.08.18 21:45 » in Bundesrepublik Deutschland
    3 Antworten
    1316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 25.10.18 22:58
  • römische Münzen ?
    von Münzling » Fr 07.09.18 13:16 » in Römer
    4 Antworten
    860 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    So 11.11.18 12:45

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste