gefälschter preußischer Taler Friedrich II.

Deutschland vor 1871
Münzsammler2007
Beiträge: 304
Registriert: Do 19.07.07 16:09
Wohnort: Berlin

gefälschter preußischer Taler Friedrich II.

Beitrag von Münzsammler2007 » Fr 11.12.20 07:51

Hallo,

ich habe neulich einen ganz offensichtlich gefälschten preußischen Taler Friedrichs II. erworben, als historisches Belegstück für meine Sammlung.

Nun bin ich über die Machart recht erstaunt. Das Prägebild scheint dem Original recht nahe zu sein und am Rand wurde ebenfalls versucht, die Rändelung zu kopieren.

Bei der Betrachtung der Oberfläche fallen auf der Vorder- und auch auf der Rückseite einige kleinere Blasen auf, ein Hinweis, dass er wohl gegossen wurde?

Das Gewicht beträgt 18,25 Gramm, das Material scheint Bronze oder Messing zu sein.

Der Durchmesser beträgt 36 mm.

Hat jemand eine Idee zur Urheberschaft dieser Fälschung?

Ich bedanke mich jetzt schon einmal recht herzlich und wünsche noch einen schönen Tag,
Münzsammler2007
Dateianhänge
Bild01.jpg
Bild02.jpg
Bild03.jpg
Bild04.jpg

klaupo
Beiträge: 3572
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: gefälschter preußischer Taler Friedrich II.

Beitrag von klaupo » Sa 12.12.20 12:23

Ich habe hier schon einmal ein vergleichbares Stück aus dem Jahr 1765 (s. Abb. unten) vorgestellt, …

viewtopic.php?f=51&t=5233&p=47152&hilit=Blech#p47152

…. und man kann dieses Stück m.E. ebenfalls als zeitgenössische Fälschung ansprechen. Dabei gehe ich von einer Analogie zu bekannten französischen "Ecus - faux d'époque" in Kupfer aus. Der 1786er ist ebenfalls recht sorgfältig aus unedlem Metall gearbeitet, Die Laufzeit beider Nominale erfaßt einen sehr großen Zeitraum und endet keineswegs mit dem Ableben des Münzherrn und einer Außerkurssetzung seiner Gepräge. Im Schweizer "Handbuch der Cursierenden Geldsorten" von 1823 werden Wechselkurse für europäische Großmünztypen ab ca. 1650 bis zum Zeitpunkt der damaligen Veröffentlichung erfaßt, (s. Grafik in der Abb.)

Für eine bloße private Spielerei ist mir das Stück zu aufwendig gearbeitet.

Gruß klaupo
Dateianhänge
1765A-1786A_Reichs-Thaler_Friedrich_II_n.jpg

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6880
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: gefälschter preußischer Taler Friedrich II.

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 12.12.20 13:01

Möglicherweise aus einer Hinterhofwerkstatt in Birmingham. Dort wurde das Fälschen ausländischer Münzen nicht verfolgt. Auf dem Kontinent wurden die in Fässern per Schiff transportierten Münzen über die Niederlande geschmuggelt. Ich habe trotz langer Suche kein Werk gefunden, das die Birmingham-Fälschungen näher behandelt. Die Jahreszahlen dürften fiktiv sein, die Stücke dürften während der kriegerischen Zeit zwischen 1790 und 1815 entstanden sein. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Münzsammler2007
Beiträge: 304
Registriert: Do 19.07.07 16:09
Wohnort: Berlin

Re: gefälschter preußischer Taler Friedrich II.

Beitrag von Münzsammler2007 » Di 15.12.20 11:59

Super, vielen herzlichen Dank!

Das hat mir wirklich sehr geholfen!!

Ich wünsche noch einen schönen Tag, Münzsammler2007

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1/6 Taler Friedrich Wilhelm III.
    von Münzsammler2007 » Mo 13.04.20 14:06 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    473 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Leitwolf
    Mo 11.05.20 11:19
  • Gefälschter Hemidrachme Dareios II.
    von indiacoins » Sa 16.11.19 16:42 » in Sonstige Antike Münzen
    10 Antworten
    888 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    So 17.11.19 19:37
  • Gefälschter Halbbatzen aus der Pfalz?
    von Firenze » Sa 01.08.20 12:45 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    354 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Di 04.08.20 20:40
  • Friedrich II - Aachen
    von cmetzner » Mo 23.03.20 07:10 » in Deutsches Mittelalter
    13 Antworten
    849 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Di 05.05.20 00:49
  • Münze Friedrich Wilhem I. ??
    von Axel68 » Do 22.10.20 15:41 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    242 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Axel68
    Fr 23.10.20 11:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: desammler und 0 Gäste