Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 10.04.07 10:41

http://search.ebay.co.uk/_W0QQsassZmonetataQQhtZ-1
...frisch aus Bulgarien - hier braucht man wenigstens nicht nach der Herkunft zu fragen :lol:

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10463
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 11.04.07 01:40

http://cgi.ebay.de/Che-Sabina-Denar-vz- ... dZViewItem
ein ganz interessantes stück!
und zwar insofern, als es eine fälschung der zweiten generation zu sein scheint. sozusagen die fälschung einer fälschung!
die stempel sind ganz klar die der berühmten lipanoff-sabina, die hier schon mehrfach aufgefallen ist, aber wie es aussieht, ist dieses exemplar ein guss!
grüsse
frank

Benutzeravatar
El Che
Beiträge: 481
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Falscher Antoninus Pius

Beitrag von El Che » Do 12.04.07 21:17

Hallo,

habe mir einen falschen Antoninus Pius Denar (RIC 189) eingehandelt. Wird aber problemlos wieder umgetauscht. Hier ist das Bild; beim ganz genauen hinschauen ist die Fälschung denn doch (leider) offensichtlich :oops: : Der Antoninus auf dem Avers ist pius, der Genius auf dem Revers aber gar nicht, der denkt an was ganz anderes....
Dateianhänge
Denar Antoninus Pius, rv.jpeg
Denar Antoninus Pius, av.jpeg

antoninus1
Beiträge: 3785
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 13.04.07 07:57

Ist das ein Guss?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
El Che
Beiträge: 481
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von El Che » Fr 13.04.07 10:59


antoninus1
Beiträge: 3785
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 13.04.07 15:09

Puh,

den hätte ich anhand des Fotos nicht erkannt :?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
El Che
Beiträge: 481
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von El Che » Fr 13.04.07 15:46

Hallo Antoninus,

ich finde ih n auch gut gemacht, allerdings - wie schon angedeutet - wenn man es weiss, sieht man ganz gut, dass sich hier jemand einen Scherz erlaubt hat (allerdings einen gefährlichen). Schau Dir den Genius noch einmal genau an. Was stimmt hier nicht (zumal für einen Genius!)?

Liebe Grüße,
Uli

antoninus1
Beiträge: 3785
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 13.04.07 15:56

Jetzt wo Du´s sagst 8O
Ich bin natürlich pflichtgemäß entrüstet.
Von einem Pri... erwartet man ja nichts anderes, aber von einem Genius, ts ts ts...
(Äh, kann man solche Fälschungen zu Dokumentationsszwecken günstig erwerben?)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12254
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 49 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 13.04.07 16:30

Es handelt sich dabei nur um die Leistenfalte! Also keine schmutzigen Gedanken!


Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » So 15.04.07 12:54

http://cgi.ebay.de/Denar-32-v-Chr-Marcu ... dZViewItem

Originalzustand ... was auch immer das bedeuten soll ?
Dateianhänge
25A.JPG
25A.JPG (7.46 KiB) 1047 mal betrachtet
25B.JPG

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10463
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 19.04.07 00:21

dreist:

http://www.vcoins.com/ancient/ancientby ... 53&large=0

auszug aus der beschreibung:

Concensus of several European dealers is this coin started as a very low grade Judaea Capta
It is a exceptional work of art given the detail and reqorked color on the surfaces.

An interesting item. It certain attracts attention where it has been shown. (!!!!)

grüsse
frank

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Do 19.04.07 10:51

Gut, dass er es dazu schreibt - ich hätte diese Bearbeitung sicher nicht erkannt. :-(
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Gast

Beitrag von Gast » Do 19.04.07 10:56

Ich verstehe ja, daß man die jetzt nicht einfach wegschmeißen kann, aber wer soll die denn zu dem Preis kaufen?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9742
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 19.04.07 18:40

Ich hätte den als deutlich geglättet angesehen, aber wenn das alles nachgeschnitten ist, dann war da ein gefährlicher Meister seines Faches am Werk, von einem anderen Kaliber als die Sesterzenverstümmler auf Ebay. "30% underweight" hieße übrigens, daß der Sesterz mal 27,5g hätte wiegen müssen. Das ist übertrieben, er kann auch nur 23g gewogen haben.
Aber laßt Euch das eine Warnung sein: Wenn einmal auf so einem Stück herumgeschabt wurde, ist es so gut wie unmöglich (wenn es gut gemacht wurde, sonst sieht man den Pfusch natürlich genau), zu sagen, wieviel daran noch echt ist.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Do 19.04.07 18:54

Wenn ich mir so anschaue, was für Preise erheblich weniger virtuoses modernes Kunsthandwerk erzielt glaube ich schon, dass der weggeht. Ein IVDAEA CAPTA-Sesterz (auch ein ehemaliger) findet immer seinen Käufer.

Ich muss gestehen, dass ich mich am Anblick durchaus erfreuen kann! Mit dem Geld, wenn ich es denn übrig hätte, wüsste ich aber natürlich besseres anzufangen. Und natürlich ist der Gedanke quälend, was für eine Münze für dieses Stück seine Existenz aufgeben musste.

Dass dieses Teil ehemals "very low grade" war (was dies auch immer genau heißt) kann ich nicht wirklich glauben und ist auch kaum nachprüfbar. Die Münze war sicher besser als alles, was ich an Großbronzen in meiner Sammlung habe (was wiederum auch nicht viel heißen mag...).

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 3 Gäste